Verena Bentele referiert in Essen über Inklusion

Foto Verena Bentele: Tom Maelsa
  • Foto Verena Bentele: Tom Maelsa
  • Foto: Tom Maelsa
  • hochgeladen von Jutta Eckenbach

Am Montag, den 21. März 2016 von 12.30 bis 13.30 Uhr, referiert die Behindertenbeauftragte der Bundesregierung Verena Bentele zum Thema „Inklusion - immer der richtige Weg?“ im Hospital zum Heiligen Geist in Essen Schonnebeck. Die zwölfmalige Goldgewinnerin im Biathlon bei den Paralympischen Spielen kommt auf Einladung der Essener Bundestagsabgeordneten Jutta Eckenbach (CDU).

Ein eigenbestimmtes Leben ist für viele Menschen selbstverständlich. Für Menschen mit Behinderungen ist dies jedoch nicht immer möglich. Sie sind häufig noch ausgegrenzt von Kita, Schule, Ausbildung, Beruf, Sport und Kultur. Inklusion soll helfen, diese Grenzen zu überwinden. Doch es bleibt die Frage: Was bedeutet Inklusion eigentlich? Und ist Inklusion die Lösung dieser Probleme? Darüber spricht Verena Bentele am 21. März 2016 von 12.30 bis 13.30 im Hospital zum Heiligen Geist in Essen Schonnebeck mit anschließender Diskussion. Die CDU Bundestagsabgeordnete Jutta Eckenbach lädt alle Interessierten ein, sich an diesem Dialog zu beteiligen.

Es wird gebeten, sich für diese Veranstaltung anzumelden (Tel. 030 – 227 72567 oder 0201 – 80673868).

Autor:

Jutta Eckenbach aus Essen-Nord

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.