Rot-Weiss Essen vor dem Spiel in Uerdingen: Hauptsache Konstanz

Nein, Waldemar Wrobel will keine großen Reden schwingen. „Es ist genug gesagt. Egal, gegen wen wir auflaufen, wir müssen Konstanz in unserem Spiel herstellen“, fordert der RWE-Trainer vor der Regionalligapartie in Uerdingen (Samstag, 8. März, 14 Uhr im Grotenburgstadion).

Prognosen haben an der Hafenstraße eine geringe Halbwertzeit. Als Rot-Weiss Essen gefühlt dem Abstieg entgegen taumelte, veranstaltete die Wrobel-Truppe eine 5:0-Gala gegen Düsseldorf. Als alle dachten, jetzt ginge es wieder aufwärts, ließ sie sich von Aachener Alemannen abkochen (0:3). Gegen Oberhausen (0:0) stand die Defensive weitestgehend sicher, im Angriff agierten die Bergeborbecker fahrig. „Eine abschließende Bewertung des Derbys spare ich mir auf“, so der Linienchef.

Der Spielplan sieht Begegnungen gegen KFC Uerdingen, SSVg Velbert und SG Wattenscheid vor -drei Mannschaften aus der unteren Tabellenregion. Ein machbares Programm? Ganz sicher. Doch gerade gegen vermeintlich machbare Gegner sah Rot-Weiss Essen in dieser Saison nicht besonders gut aus. Aus den Hinspielpaarungen sammelten die Essener mit Mühe fünf von neun möglichen Zählern. Sowohl gegen Uerdingen als auch Wattenscheid stand nach 90 Minuten ein 2:2 - RWE hatte jeweils 0:2 zurückgelegen. Und das vor heimischem Publikum. Lediglich in Velbert gab es das dreifache Erfolgslebnis. Das knappe 1:0 löste allerdings keine Jubelstürme aus.

Die Mannschaft weiß, dass dieser Dreierpack schwer zu knacken ist. Der nächste Gegner, KFC Uerdingen, hat vom Papier her ohnehin nichts auf Rang sechzehn verloren. Viele Spieler im Kader verfügen über Erfahrungen aus höheren Spielklassen, mit Assimiou Touré kann KFC-Coach Eric van der Luer sogar auf einen WM-Teilnehmer (2006 für Togo) zurückgreifen.

Trotz ansprechender Auftritte errang Uerdingen nur einen Sieg aus den vergangenen neun Partien. Es fehlt das Glück. Zu allem Überfluss kommt hinzu, dass sich der Klub selbst im Weg steht: Die Unruhe ist immer im Umfeld der Grotenburg greifbar. So wurde kürzlich erst Ex-RWE-Kicker Meik Kuta suspendiert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen