Die Fußballtermine für dieses Wochenende
Schonnebeck will dranbleiben

Luka Bosnjak glich zuletzt beim 2:2 gegen Monheim fünf Minuten vor dem Ende die Gästeführung für Schonnebeck aus. Foto: Mohr
  • Luka Bosnjak glich zuletzt beim 2:2 gegen Monheim fünf Minuten vor dem Ende die Gästeführung für Schonnebeck aus. Foto: Mohr
  • hochgeladen von Marc Keiterling

Will Oberligist Spvg Schonnebeck dem Tabellenersten auf den Fersen bleiben, muss am morgigen Sonntag, 22. September, ab 15 Uhr in Ratingen möglichst dreifach gepunktet werden.

Trotz der jüngsten Remis gegen den FC Kray (2:2) und den 1. FC Monheim (2:2) sind die Schwalbenträger weiterhin der erste Verfolger des Tabellenführers Straelen. Jedoch beträgt der Abstand zum Regionalligaabsteiger bereits sechs Zähler. Der morgige Gastgeber Ratingen mischt wie gewohnt ebenfalls im oberen Tabellendrittel mit und belegt Rang fünf. Nach dem achten Spieltag könnte sich das Verfolgerfeld neu sortieren. Denn der Abstand zwischen den Rängen zwei und sechs beträgt nur drei Punkte. Monheim – die Nummer drei der Liga – muss gegen Straelen ran. Der viertplatzierte FC Kray empfängt den Tabellenvorletzten Cronenberg, während der ETB auf Rang sechs den TSV Meerbusch am Uhlenkrug empfängt.

Heimspiele für die Bezirksligisten

DJK Sportfreunde Katernberg – Sportfreunde Königshardt (So, 15 Uhr)
Der Fusionsklub aus Katernberg geht nach einer Niederlagenserie in den achten Spieltag. Seit drei Meisterschaftsspielen warten die Schützlinge von Linienchef Sascha Fischer auf einen Punktgewinn. Immerhin kickten die Katernberger am Dienstag den FC Stoppenberg aus der zweiten Runde des Essener Kreispokals. Vor dem morgigen Spiel steht die Mannschaft von der Meerbruchstraße auf dem zwölften Tabellenrang. Die Gäste aus Oberhausen belegen den 13. Tabellenplatz.

Vogelheimer SV – TuSEM Essen (So, 15.15 Uhr)
Spitzenspiel am Lichtenhorst! TuSEM ist in der sieben Spieltage alten Saison ungeschlagen und reist als Tabellendritter in den Essener Norden. Der VSV ist zwar Tabellenvierter, doch die gute Platzierung täuscht über die Probleme der Schützlinge des Trainerduos Sascha Hense / Patrick Meyer hinweg. Denn in den letzten drei Spielen konnten die Vogelheimer sich nicht belohnen und mussten in den Schlussminuten Ausgleichstreffer hinnehmen. Der VSV feierte seinen letzten Sieg am vierten Spieltag.

Text von Philipp Steinbrink

Autor:

Marc Keiterling aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.