Vorstellung der "Sportschau Essen 2017" bei der Sparkasse

Präsentieren das Sportbuchjahrbuch 2017 (v.l.):  Wolfgang Rohrberg (ESPO), Michael Welling, Marcus Uhlig (RWE), Stefan Lukai, Franz-Josef Britz, Sven Waschitzki (Schiedsrichter), Jochen Sander, Achim Nöllenheidt, Andreas Bomheuer, Oliver Bohnenkamp (Sparkasse), Rudi Jelinek, Michael Hegemann, Jaron Siewert (beide TUSEM) und Christian Schwarz.
Michael Gohl / FUNKE Foto Services
2Bilder
  • Präsentieren das Sportbuchjahrbuch 2017 (v.l.): Wolfgang Rohrberg (ESPO), Michael Welling, Marcus Uhlig (RWE), Stefan Lukai, Franz-Josef Britz, Sven Waschitzki (Schiedsrichter), Jochen Sander, Achim Nöllenheidt, Andreas Bomheuer, Oliver Bohnenkamp (Sparkasse), Rudi Jelinek, Michael Hegemann, Jaron Siewert (beide TUSEM) und Christian Schwarz.
    Michael Gohl / FUNKE Foto Services
  • hochgeladen von Michael Köster

Das Sportforum in der Sparkasse hat eine mehr als 25-jährige Tradition. Alljährlich zu Beginn der Adventszeit trifft sich die Essener Sportfamilie im Foyer des Geldinstituts, um die Ereignisse des Sportjahres Revue passieren zu lassen.
Autor Christian Schwarz , Achim Nöllenheidt vom Klartext-Verlag und 16 Fotografen haben in der "Sportschau Essen 2017" auf fast 230 Seiten zusammengetragen, was die Sportfans der Stadt bewegt. Bei der Kurzvorstellung des Buches fokussierte Oliver Bohnenkamp, Vorstandsmitglied der Sparkasse, aber nicht nur die Leistung derer, die wöchentlich die Schlagzeilen bestimmen. Er die Geschichte der Extremsportlerin Jennifer Wendland, die mit einem einzigen Atemzug fast sechs Minuten lang tauchen kann. Mit 82 Meter Tiefe erreichte sie nicht nur die deutsche Bestmarke, sondern gewann auch Bronze bei den Weltmeisterschaften in der Karibik.
Launig ging es anschließend in den Talkrunden von Radio Essen-Moderator Björn Schüngel weiter. Zweitliga-Schiedsrichter Sven Waschitzki, der sich hauptberuflich um Baufinanzierungen bei der Sparkasse kümmert, verriet beispielsweise, dass er durchaus auch mal einen gradlinigen Ton gegenüber den Fußball-Profis anschlägt.
Marcus Uhlig, Nachfolger von Michael Welling als Vorstandschef beim Regionalligisten Rot-Weiss Essen, will das 2016 vom Verein unter dem Motto "Zusammen hoch 3" ins Auge gefasste Ziel, innerhalb von drei Jahren aufzusteigen, noch nicht aufgeben. "Schauen wir mal", lautete seine Antwort.
Ehrgeizige Ziele haben auch TUSEM-Trainer Jaron Siewert, der 17 Jahre jünger ist als sein "Co" Michael Hegemann, und Boxer Patrick Korte, der mit seinem Trainer Sebastian Tlatlik den EM-Titel im Visier hat.
Die "Sportschau Essen 2017" ist übrigens für 17,90 Euro im Handel erhältlich.

Präsentieren das Sportbuchjahrbuch 2017 (v.l.):  Wolfgang Rohrberg (ESPO), Michael Welling, Marcus Uhlig (RWE), Stefan Lukai, Franz-Josef Britz, Sven Waschitzki (Schiedsrichter), Jochen Sander, Achim Nöllenheidt, Andreas Bomheuer, Oliver Bohnenkamp (Sparkasse), Rudi Jelinek, Michael Hegemann, Jaron Siewert (beide TUSEM) und Christian Schwarz.
Michael Gohl / FUNKE Foto Services
Moderator Björn Schüngel (r.) im Gespräch mit Michael Hegemann und Trainer Jaran Siewert vom TUSEM.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen