4:4 an der Hubertusburg
Torreiches Lokalderby bei Kupferdreher Hockeyherren

Sieg, Unentschieden, Niederlage - für das Hockeyherren- und Damenteam des HTC Kupferdreh gab es in den drei Verbandsligaspielen am Wochenende von jedem etwas.
Die Herren des HTC mussten sich am Sonntag im Lokalderby der 2. Verbandsliga an der Hubertusburg gegen den HC Essen III mit einem 4:4 (2:0) begnügen. Es war ein Spiel mit kuriosem Spielverlauf. Der HTC führte nach souveränem Start nach 35 Minuten bereits mit 3:0, lag jedoch nach dem dritten Viertel plötzlich 3:4 zurück und konnte im letzten Viertel durch Fabian Fredrich noch zum 4:4 ausgleichen. Ein völlig verpatztes drittes Viertel mit vier Gegentreffern in 8 Minuten kostete dem Team vom Eisenhammer den sicher geglaubten Sieg. Es war ein kollektiver Blackout in dieser Phase des Spiels, als eigentlich nichts auf eine Wende hindeutete. Für Kupferdreh, das einige krankheitsbedingte Ausfälle zu verzeichnen hatte, trafen Fabian Fredrich (2), Jona Dirkes und Jan Verlage. Weiter geht's am 29. Mai mit dem Heimspiel gegen den Bochumer HV, das um 18 Uhr auf der Anlage des Etuf in Hügel ausgetragen wird.
Die Damen hatten bereits am Donnerstagabend einen gelungenen Auftakt in ihr Doppelwochenende. Sie setzten sich im Nachholspiel der 1. Verbandsliga bei ETG Wuppertal verdient mit 2:1 (2:0) durch. Es war die beste Saisonleistung für das Team von David Ortmann. Den Grundstein dafür legten sie bereits mit den beiden Treffern im ersten Durchgang. HTC-Akteurin Jacqeline Joiko schied verletzt aus.
Weniger Fortune hatten sie am Sonntag bei der 3:5 (0:2)-Niederlage beim TV Jahn Hiesfeld. Trotz der Pleite beim Tabellenzweiten bleibt das Team von Trainer David Ortmann weiter auf Rang vier. Am 1. Juni tragen die Kupferdreherinnen ihr Nachholspiel gegen Etuf Essen II aus (20.30 Uhr, Hügel). Es ist bereits das vorletzte Saisonspiel für das Team vom Eisenhammer.
Toller Saisonauftakt für die männliche U14 des HTC Kupferdreh in der Verbandsliga. Im Heimspiel gegen Eintracht Dortmund, das am Uhlenkrug ausgetragen wurde, behielten die Kupferdreher knapp, aber verdient mit 1:0 die Oberhand. Das goldene Tor für das Team von Leander Wurm und Ole Lievertz erzielte Moritz Lindner zum viel umjubelten Siegtreffer. Weiter geht's am 11. Juni mit dem Auswärtsspiel beim HC Georgsmarienhütte. Die Fahrt nach Niedersachsen ist die weiteste Auswärtsfahrt in dieser Saison. Die weiteren Gruppengegner lauten Schwarz-Weiß Essen (27. August) und die Spielgemeinschaft Preußen Duisburg/Kahlenberg (3. September), beide jeweils auswärts.
Auch die männliche U12 des HTC war am Wochenende erfolgreich. Im Heimspiel gegen den THC Münster setzte sich das Team vom Eisenhammer mit 6:0 (3:0) durch. Nach dem 1:1 zum Auftakt bei Eintracht Dortmund war es im zweiten Spiel der erste dreifache Punktgewinn der laufenden Saison. Die Partie gegen die Westfalen wurde am Uhlenkrug ausgetragen, da der Eisenhammer für Meisterschaftsspiele immer noch gesperrt ist. Bereits zur Pause stellten die Essener die Weichen auf Sieg. "Im Gegensatz zum Auftaktspiel in Dortmund haben die Jungs dieses Mal auch ihre Chancen genutzt und sich mit ihren Treffern selbst für ihren hohen Aufwand belohnt", zeigte sich Co-Trainer Carsten Ackermann, der den verhinderten David Ortmann vertrat, zufrieden. Das nächste Spiel steht am 12. Juni in Velbert auf dem Programm. Dann erwarten die Kupferdreher um 12 Uhr den TV Jahn Oelde.

Autor:

Carsten Ackermann aus Essen-Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.