Sommer 2012 auf der A 40: "Ruhrsperrweg" - 3-monatige Baumaßnahmen zwischen Essen und Duisburg

2Bilder

Im Juli 2010 erlebte die A 40, die Hauptverkehrsachse durch das Ruhrgebiet, im Rahmen des Kulturhauptstadtjahres das "Still-Leben". Fast genau 2 Jahre später kommt es auf dem sogenannten "Ruhrschnellweg" zwischen den Ruhrmetropolen Essen und Duisburg ab dem 7. Juli für fast 3 Monate zum erneuten "Stillstand". Grund für die verschiedenen Vollsperrungen sind zahlreiche Sanierungsarbeiten an der A40, die der Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein-Westfalen auf einen Schlag nach dem Motto "drei Monate Vollsperrung statt einer Bauzeit von 24 Monaten" durchführt.

So wird die A 40 vom 7. Juli bis 30. September in Fahrtrichtung Duisburg zwischen dem Autobahndreieck Essen-Ost und der Anschlussstelle Essen-Zentrum und gleichzeitig in Richtung Dortmund zwischen den Anschlussstellen Essen-Zentrum und Essen-Huttrop voll gesperrt. Am Abend des 6. Juli ab 21 Uhr werden die Vorbereitungen für die Vollsperrung begonnen, gegen Mitternacht wollen die Straßenbauer den gesamten Streckenabschnitt gesperrt haben. Straßen.NRW werden in diesem Zeitraum mehrere Brücken -die Fußgängerbrücke Steubenstraße, Helbingbrücken und die Brücke der Stadtwaldbahn- sanieren und der aktuellen Verkehrsbelastung von rund 71.000 Fahrzeugen pro Tag anpassen. Des weiteren aktualisiert man weiter die technische Ausstattung des "Ruhrschnellwegtunnels" in Essen. Für diese ganzen Maßnahmen wird mit Gesamtkosten in Höhe von rund 18 Millionen Euro gerechnet .

Seit einigen Jahren wird der "Ruhrschnellwegtunnel" in Essen mit neuer Lüftungstechnik, Beleuchtung, Feuerlöschanlage und Entwässerung auf den aktuellen Sicherheitsstandard gebracht. Eine Mittelstreifenüberfahrt vor dem Tunnelportal Ost und eine Tunnelsperranlage für den Notfall werden während der Vollsperrung im Sommer gebaut. Die Restarbeiten sollen im Laufe des Jahres durchgeführt werden, es wird zu weiteren Teilsperrungen in einigen Nächten und an Wochenenden kommen.

Während der Vollsperrung werden großräumige Umleitungen mit über 260 Schildern ausgewiesen, innerstädtisch werden Ampelanlagen zur reibungslosen Verkehrsabführung angepasst, Abfahrten von der Autobahn sollen zweistreifig geführt werden. Ab der Ausfahrt Essen-Ost aus Richtung Dortmund stehen die A52 und A3 als Umleitung zur Verfügung, für den Fernverkehr die A45 oder die A43 und anschließend die A42. Aus Duisburg /Mülheim kommend wird der Verkehr ab der Abfahrt Essen-Zentrum von der A40 innerstädtisch über die Friedrich-, Hohenzollern-, Kronprinzen-, Kurfürsten- und Markgrafenstraße bis zur Anschlussstelle Essen-Huttrop geleitet.

Wie im Vorjahr wird im weiteren Verlauf der A 40 zwischen Mülheim-Heißen und Duisburg-Kaiserberg der sogenannte Flüsterasphalt, eine 4,5 cm starke offenporige Asphaltschicht (OPA) aufgetragen, diesmal aber in Fahrtrichtung Venlo. Zwischen dem 14.07. bis voraussichtlich 28.07. steht die Umleitungsstrecke ab der Anschlussstelle Mülheim-Heißen über die Velauer Straße und Hatzper Straße zur Anschlussstelle Essen-Haarzopf der A 52 zur Verfügung, dann kann die eingerichtete Umleitung der A40 Vollsperrung genutzt werden. Verkehrsteilnehmer, die normalerweise an den Anschlussstellen Mülheim-Winkhausen und Mülheim-Dümpten auf die A 40 fahren, werden durch Oberhausen zu Auffahrten der A 42 und anschließend auf die A 3 in Richtung Duisburg-Kaiserberg geleitet. Ab den Auffahrten Mülheim-Styrum und Mülheim an der Ruhr (Friesenstraße) stehen Umleitungen zum Kreuz Kaiserberg zur Verfügung.

Der "OPA" wird von Kaiserberg nach MH-Heißen eingebaut, fertig gestellte Anschlussstellen werden vorzeitig nacheinander wieder freigegeben. Der hohe Anteil an Hohlräumen ermöglicht einen besseren Abfluß von Regenwasser und schluckt zu dem noch den Schall der täglichen Blechlawine. OPA kann nur auf der kompletten Fahrbahnfläche aufgebracht werden, so daß keine Spursperrungen möglich sind. Jeder Tag Regen verlängert die Baumaßnahme und kann die Baukosten erhöhen. Im Vorjahr konnten die Arbeiten in Fahrtrichtung Essen im Zeitplan abgeschlossen werden http://www.lokalkompass.de/muelheim/ratgeber/9-taegige-vollsperrung-der-a-40-zwischen-du-kaiserberg-und-mh-heissen-ab-30-juli-d79565.html .

Weitere Informationen zu den Baumaßnahmen und Kontakt zu Straßen.NRW:

http://www.strassen.nrw.de/projekte/a40/sommer2012.html

Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein-Westfalen
Wildenbruchplatz 1
45888 Gelsenkirchen

Telefon 0209-3808-0
Telefax 0209-3808-380
E-Mail: kontakt@strassen.nrw.de

Autor:

Christian Voigt aus Moers

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

13 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen