Ausstellung "Welt Kultur Erbe"

Interpretationen von bekannten Meisterwerken (hier "Der Kuss" von Gustav Klimt) sowie eigene Bildkompositionen sind in der Ausstellung "Welt Kultur Erbe" zu sehen.
  • Interpretationen von bekannten Meisterwerken (hier "Der Kuss" von Gustav Klimt) sowie eigene Bildkompositionen sind in der Ausstellung "Welt Kultur Erbe" zu sehen.
  • hochgeladen von Valeska Ehlert
Wo: Augustinum, Renteilichtung, 45134 Essen auf Karte anzeigen

Einen Einblick in die integrative Kulturarbeit des Franz Sales Hauses vermittelt die Ausstellung „Welt Kultur Erbe“ vom 6. April bis 4. Mai 2014 in der Seniorenresidenz Augustinum (Renteilichtung 8) in Essen-Rellinghausen.

In Zusammenarbeit mit der Künstlerin Susanne Nocke präsentiert das Franz Sales Hauses im Foyer einen Querschnitt aus Interpretationen bekannter Meisterwerke, Arbeiten nach Art des „Combine Painting“ und Acrylmalerei von Menschen mit geistiger Behinderung. Der Eintritt zur Ausstellung ist kostenfrei.

Die Werke sind in den letzten vier Jahren in dem Projekt „Farbtopf“ von Susanne Nocke entstanden, das Teil der Kulturkooperationen „Mal anders“ im Franz Sales Haus ist. Das Erfahren der Farben und die Wirkung auf den Menschen sind für die Künstlerin von zentraler Bedeutung. Sie stellt in ihren Kursen verschiedene Materialien und Formen der Gestaltung zur Verfügung und unterstützt die Teilnehmer dabei, ihren eigenen künstlerischen Ausdruck zu finden. Ziel des Kurses ist die Freude am Gestalten, wovon die im Augustinum ausgestellten Bilder zeugen werden.

Die Vernissage am 6. April 2014 ab 16 Uhr wird musikalisch durch den Bochumer Komponisten Mathias Wittekopf begleitet. Auch er ist einer der Kursleiter der Kulturkooperationen „Mal anders“.

Ziel der Kulturkooperationen ist es, Menschen mit und ohne Behinderungen eine selbstbewusste Teilhabe am kulturellen Leben zu ermöglichen und Kreativität zu wecken. Dazu bietet das Franz Sales Haus in Zusammenarbeit mit Künstlern und Kulturinstitutionen der Region ein vielseitiges, integratives Kultur- und Bildungsprogramm an. Die Kursangebote und Workshops laden dazu ein, die Welt der Künste (Malerei, Bildhauerei, Musik, Tanz und Theater) für sich zu entdecken. Menschen mit und ohne Behinderungen erleben sich als Partner kreativer Prozesse und präsentieren ihre Werke der Öffentlichkeit.

Weitere Informationen über die Kulturarbeit: www.franz-sales-haus.de

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen