Die schöne Tradition der lebendigen Adventsfenster erhellt wieder die Altstadt
Werden leuchtet

Weihnachtssingen vor der Hirsch Apotheke.
Foto: Privat
4Bilder
  • Weihnachtssingen vor der Hirsch Apotheke.
    Foto: Privat
  • hochgeladen von Daniel Henschke

Alexandra Peiper schmunzelt: „Als wir nach Werden gezogen sind, bin ich in den Heimatverein eingetreten. Das muss so sein, habe ich mir gedacht. Doch zunächst war ich eher stilles Mitglied.“

Die Journalistin ist im Abteistädtchen auf viel bürgerliches Engagement gestoßen: „Man kann immer auf Tatkraft und Ideen zählen. Das ist beispielhaft.“ Bei der Mitgliederversammlung des Heimatvereins machten Christa und Klemens Büchler deutlich, dass sie die Organisation der Adventsfenster nicht mehr stemmen könnten. Ein abruptes Ende dieser schönen Aktion drohte. Alexandra Peiper ließ sich erweichen: „Wenn’s sonst keiner macht?“ Ein bisserl naiv, vor allem aber wie die Jungfrau zum Kinde kam sie mit Ulrike Liebscher zum Auftrag: „Retten Sie die Werdener Adventsfenster!“ Mit „Werden leuchtet“ wurde ein neues Motto gefunden. Der mutige Ansatz: „Wir wollten zwar unbedingt Neuerungen einführen, aber nicht die schönen Traditionen dafür opfern.“ Nicht alles klappte. Mehr als einmal war Alexandra Peiper geschlaucht und entnervt. Doch sie hielt durch, es lohnte sich. In der Adventszeit verzauberte ein buntes vorweihnachtliches Programm. Das Debüt war trotz kleiner Startschwierigkeiten mehr als gelungen. Nun also der zweite Versuch.

Eröffnung mit der Vierten Frau

Ab dem 1. Dezember geht es bei „Werden leuchtet“ wieder rund. Die Vorfreude ist groß, nicht nur Alexandra Peiper kann es kaum erwarten Während des Weihnachtsmarktes in der Altstadt findet die Eröffnung der Adventsfenster statt. In Haus Fuhr backt der ökumenische Männertreff Waffeln für den Guten Zweck, dann singt „Die Vierte Frau“. Es folgen jede Menge vorweihnachtliche Highlights. Da die Adventsfenster im Dunkeln natürlich viel schöner leuchten können, beginnen die meisten Veranstaltungen um 17 oder 18 Uhr. Um die Übersicht zu behalten, empfiehlt Alexandra Peiper die facebook-Seite der Werdener Adventsfenster, die unter „werden leuchtet“ zu finden sind. Hier sind alle Veranstaltungen aufgelistet und kurz erläutert. Außerdem werden wieder Flyer verteilt mit dem umfangreichen Programm. Da präsentieren Schulen und Kitas stolz ihre Fenster. Unter dem Motto „Die Tür ist geöffnet“ gibt es in St. Ludgerus Live-Musik, Gedanken und Texte zum Advent mit Propst Jürgen Schmidt. Das JuBB macht die Bühne frei für ein Rollenspiel von Kindern für Kinder. Mit Liedern „Von Glühwangen und Rotnasen“ gibt Christian Schigulski bei Schmitz Junior eine Kostprobe seines Repertoires.

Leise Klänge der Veeh-Harfen

Das Café Holtkamp verwandelt sich in eine Backstube für Kinder. Bei Anka’s Wäschemoden wird himmlischer Besuch erwartet. Besonders gespannt darf am sein, wenn das Christliche Hospiz seine schöne Kapelle für Besucher, Ruhesucher und leise Veeh-Harfen-Klänge öffnet. Während des „Weihnachtszaubers“ in den Werdener Toren lädt die Kochschule „lecker werden“ zu einem kleinen Schwof ein. Leidenschaftlich werden die Fenster, wenn Maria del Mar mit „Navidad Flamenca“ begeistert. Nicht weniger feurig geht es zu, wenn unter der Brücke der Feuerschlucker auftritt. In der Evangelischen Kirche wird gesungen. So versprechen die Werdener Sangesfreunde „Klänge der Freude“ und die Folkwang-Chöre möchten mit ihrem Abendkonzert bezaubern. Das Gartenhaus Dingerkus lädt mit dem Gospelchor „Young People“ zum Mitsingen ein, während das Werdener Blasorchester zum winterlichen Platzkonzert in den Biergarten der Domstuben bittet. Highland-Romantik weht durch die Grafenstraße, wenn es bei der Buchhandlung Schmitz schottische Lieder gibt, mit traditionellem Dudelsack und Trommeln. Zum Abschluss von „Werden leuchtet“ lädt zunächst die Krümel-Lounge ein, dann geht es ins Bürgermeisterhaus zum weihnachtlichen Konzert mit klassischem Trio. Eine Neuerung hat Alexandra Peiper auch hier parat: „Zum Zuhören, aber auf vielfachen Wunsch auch zum Mitsingen.“

Das Programm der Adventsfenster von „Werden leuchtet“

Samstag, 1. Dezember um 17 Uhr:
Eröffnung der Adventfenster im Haus Fuhr beim ökumenischen Männertreff.
Die „Vierte Frau“ singt Weihnachtslieder A-Capella.
Haus Fuhr, Heckstraße 16

Sonntag, 2. Dezember um 17 Uhr:
„Die Tür ist geöffnet“ - Musik und Texte zum Advent mit Probst Jürgen Schmidt.
St. Ludgerus Basilika, Brückstraße 54

Montag, 3. Dezember um 18 Uhr:
„Lebkuchen XXL“ Adventsfenster mit Lebkuchen für Alle.
Roland Apotheke, Heckstraße 27

Dienstag, 4. Dezember um 18 Uhr:
Weihnachtliches Rollenspiel von Kindern (nicht nur) für Kinder.
Foyer Jugend- und Bürgerzentrum Werden, Wesselswerth 10

Mittwoch, 5. Dezember um 16 Uhr:
„Von Glühwangen und Rotnasen“ - Vorweihnachtliche Musik mit Christian Schigulski.
schmitz JUNIOR, Werdener Markt 6

Donnerstag, 6. Dezember um 17 Uhr:
Der Klassiker: Adventsfenster und gemeinsames Singen.
Familien Schmidt & Gaide, Forstmannstraße 79a

Freitag, 7. Dezember um 18 Uhr:
Besinnliches Adventsfenster mit Veeh-Harfen-Konzert in der Kapelle des Hospiz.
Christliche Hospizarbeit Werden, Dudenstraße 14 (Eingang von der Propsteistraße)

Samstag, 8. Dezember um 16 Uhr:
Weihnachts-Schwof bei lecker werden und Weihnachtsmarkt in den Werkhallen der Werdener Tore.
Lecker Werden, Ruhrtalstraße 19, Tor 2

Sonntag, 9. Dezember um 17 Uhr:
„Klänge der Freude“ - Konzert der Werdener Sangesfreunde.
Evangelische Kirche, Heckstraße 53
(Eintritt: 17,50 Euro, Einlass: 16.30 Uhr)

Montag, 10. Dezember um 18 Uhr:
Kinder der Ludgerusschule präsentieren ihr Adventsfenster.
Ludgerusschule, Kellerstraße 84

Dienstag, 11. Dezember um 18 Uhr:
Adventsfenster der Kita Lummerland.
Kindergarten Lummerland, Forstmannstraße 23

Mittwoch, 12. Dezember um 18 Uhr:
Weihnachtssingen am Rathausplatz.
Hirsch Apotheke, Werdener Markt 3

Donnerstag, 13. Dezember um 18 Uhr:
„Lieselotte feiert Weihnachten“ - Bilderbuchkino mit Punsch und Popcorn.
Kita Kunterbunte Runde, Wesselswerth 2a

Freitag, 14. Dezember um 17 Uhr:
Himmlischer Besuch am Adventsfenster.
Anka’s Wäschemoden & Physiotherapie Kirstin Drichel, Grafenstraße 51

Freitag, 14. Dezember um 18 Uhr:
Adventliches Programm in der Kita Pusteblume.
Kita Pusteblume, Heckstraße 69

Samstag, 15. Dezember um 14 Uhr:
Weihnachtliches Backen mit Kindern.
Bäckerei Holtkamp, Heckstraße 47 (bis 16.30 Uhr)

Sonntag, 16. Dezember um 18 Uhr:
Oh Happy Day! Singen mit dem Gospel Chor „Young People“.
Dingerkus Gartenhaus, Brandstorstraße (ggb. Nr 15)

Montag, 17. Dezember um 18 Uhr:
Einsingen mit dem Blasorchester Essen-Werden.
Domstuben, Brückstraße 81

Dienstag, 18. Dezember um 18 Uhr:
Kinder der Heckerschule präsentieren ihr Adventsfenster.
Heckerschule, Urbachstraße 21

Mittwoch, 19. Dezember um 18 Uhr:
„Navidad Flamenca“ - Feuriger Flamenco im Cafe Cantante.
Centro Flamenco Del Mar, Ruhrtalstraße 33a, Tor 3

Donnerstag, 20. Dezember um 19 Uhr:
Folkwang Abendmusik: Chormusik zu Advent und Weihnachten.
Evangelische Kirche, Heckstraße 53-45

Freitag, 21. Dezember um 19 Uhr:
Feuerzauber mit Artisten des Essener Weihnachtscircus auf den Werdener Wies’n.
Werdener Wies’n, Joseph-Breuer-Straße 35

Samstag, 22. Dezember um 16 Uhr:
Pipes and Drums! Highland-Weihnachten mit der Bagpipe Company.
schmitz. Die Buchhandlung, Grafenstraße 44

Sonntag, 23. Dezember um 15 Uhr:
Weihnachtliche Krümel-Lounge für Kinder und Eltern.
Krümellounge, Brückstraße 1 (bis 17 Uhr)

Sonntag, 23. Dezember um 18 Uhr:
Oh, du Fröhliche! Weihnachtliches Abschlusskonzert mit klassischem Trio zum Zuhören und Mitsingen.
Bürgermeisterhaus, Heckstraße 105

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen