Essener verärgert: "Dummheit im Spiel und - Doofe..."
Warnung vor Betrügern!

Heinz Josef Kramers am Arbeitsplatz - dem im Internet seit einiger Zeit Kleinanzeigen fast umhauen...
4Bilder
  • Heinz Josef Kramers am Arbeitsplatz - dem im Internet seit einiger Zeit Kleinanzeigen fast umhauen...
  • Foto: Schattberg
  • hochgeladen von Ingrid Schattberg

Den Namen – pardon – den Mann muss man kennen: Heinz Josef Kramer. Gesegnet mit unglaublicher Intelligenz. Doch Prahlen ist nicht sein Ding – Bescheidenheit. Aber jetzt platzt dem Besonnenen der Kragen. Er bewaffnet sich nicht mit einer Knarre – sondern geht an die Presse... Aus gutem Grund.

Kurz zu Kramer: Der Mann könnte Koffer füllen mit Ehrungen – die sein Wissen, seine Arbeit würdigen – wie Rheinlandtaler, Verdienstorden des Landes Nordrhein –Westfalen, Goldener Bürgertaler der Stadt Essen. Moment! Gar zwei im Ehren-Hain gepflanzte Bäumchen im israelischen Galiläa „kennen“ Kramer. Ferner ist der Essener Ritter des Ordens vom Heiligen Silvester von Papst Johannes Paul II für sein Einsetzen an seiner Schule- Bischöfliches St. Hildegardis-Gymnasium, Duisburg.

Seine Bekanntheit zieht Kreise: Im letzten Jahr flatterte Post von Armin Laschet in sein Haus. Dem Ministerpräsident lag dicke auf dem Herzen, den leidenschaftlichen Essen-Frohnhauser Kramer für sein ehrenamtliches Engagement im Bereich der Numismatik zu danken! 

Der fit-flotte 90-Jährige beschäftigt sich intensiv mit Münzen – wir berichteten mehrmals.  Doch jetzt passierte Heinz Josef Kramer etwas, „was mich fast umgehauen hat.“
Tatsache und seine Warnung vor Betrügern.„Im Internet erscheinen seit einiger Zeit Kleinanzeigen wie „Weist Ihre 2 € Münze 2002 aus Griechenland ein S auf dann sind Sie fast 150000 Euro reicher...“ Oder: „Die 2 €-Münze Griechenland 2002 mit dem seltenen Buchstaben S eine einzigartige Fehlprägung...“ Und so weiter...

Verärgert fächert der Kenner Kramer auf: „Entweder handelt es sich hier um einen perfiden Betrug oder um kaum zu überbietende Ignoranz.“
Seine Rückblende: „Als zum 1. Januar 2002 in 12 Euro-Ländern die neue Währung EURO eingeführt werden sollte - musste eine riesige Menge neuer 2€ Münzen bereitgestellt werden. Die staatliche Münz-Prägeanstalt von Griechenland war hier total überfordert. Sie vergab ca. 50 % der Prägung an ausländische Prägeanstalten in Frankreich, Spanien und Finnland. In der finnischen Münzstätte Vanta wurden 70 Millionen 2 €-Münzen 2002 hergestellt, in Griechenland selbst 75,4 Millionen Exemplare. Die griechische Produktion weist kein Münz-stättenzeichen auf, die in Finnland produzierten im Stern oberhalb der EUROPA ein kleines S für Suomi = Finnland. Das eingepunzte (eingeprägte Anm. Redaktion) S ist wie auch die Punzen F und E auf den anderen Nominalen also keineswegs eine Fehlprägung, wie im Internet behauptet“...
Wut steigt bei Kramer bei solchen Betrügern hoch, „weil es meine Aufgabe ist, in den seit 2000 regelmäßig durchgeführten Beratungsstunden, den unerfahrenen Sammler auch vor solchen Machenschaften zu bewahren!“
Voila! Hut ab – vor Kenner, Könner - Kramer!

Autor:

Ingrid Schattberg aus Essen-West

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

17 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.