Die Garten-Saison ist eröffnet
Aktiv in den Frühling

Früher wurde die Erde im Garten im Frühjahr etwas aufgelockert, mit Dünger oder Kompost vermischt und das Unkraut gezupft. Heute gibt's ganz andere Zaubermittel, die eine satte Ernte auf dem Mini-Acker, auf dem demnächst Kartoffeln angepflanzt werden sollen, versprechen.

Stichwort: Bodenaktivator, jüngst von meiner besseren Hälfte im Fünf-Kilogramm-Sack angeschleppt.
Reich an organischen Substanzen und Mineralstoffen soll er für dauerhafte Bodenfruchtbarkeit sorgen und Bodenorganismen mit wichtigen Spurenelementen versorgen.
Ich dachte schon: Wieder etwas ganz Neues, um dem Hobby-Gärtner das Geld aus der Tasche zu locken. Doch weit gefehlt: Das staubige Pulver, das weiträumig auf den Boden aufgebracht werden soll, gibt's schon seit drei Jahrzehnten.
Ich jedenfalls stand irgendwann inmitten einer dichten Staubwolke auf dem Acker und frage mich seitdem: Wurde ich jetzt gleich mit aktiviert? Und bin ich in Sachen Frühjahrs-Müdigkeit nun völlig immun?
Wäre ja durchaus wünschenswert. Zumal: Zur Kartoffel-Ernte brauche ich ja nun bestimmt auch übermenschliche Kräfte, um die Zentner an Kartoffeln vom Feld zu schleppen.
Vielleicht ist's aber doch eher wie immer ein überschaubares Häuflein, das dann im Kochtopf landet. Warten wir's mal ab...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen