Konferenz für Klima und Nachhaltigkeit in der Zeche Carl
Eine Stadt im Wandel

 Auf grünen Pfaden: Auch im Rahmen der "Grüne Hauptstadt Europas - Essen 2017" fanden zahlreiche Umwelt-Aktionen statt. Unser Foto: ein Spaziergang "Heilpflanzen entdecken" durchs Siepental, der im ersten Gemeinschaftsgarten der Stadt endete. Bildmitte: Heilpraktikerin Jeannette Schulz.
  • Auf grünen Pfaden: Auch im Rahmen der "Grüne Hauptstadt Europas - Essen 2017" fanden zahlreiche Umwelt-Aktionen statt. Unser Foto: ein Spaziergang "Heilpflanzen entdecken" durchs Siepental, der im ersten Gemeinschaftsgarten der Stadt endete. Bildmitte: Heilpraktikerin Jeannette Schulz.
  • Foto: Blum
  • hochgeladen von Frank Blum

Sonntag: Konferenz für Klima und Nachhaltigkeit Eine Premiere findet am morgigen Sonntag, 16. Februar, in der Zeche Carl, Wilhelm-Nieswandt-Allee 100, statt: Erstmals geht dort von 11 bis 16 Uhr die Konferenz der Essener Plattform für Klima & Nachhaltigkeit unter dem Motto "Gemeinsam für Stadtwandel" über die Bühne.

Die Idee zur Konferenz, in der erstmals die ganze Palette der Essener Initiativen rund um Klima und Nachhaltigkeit vertreten sein werden, entstand am Rande des "Markt for Future" im letzten Jahr. Die Veranstalter: "Die Essener Initiativen haben festgestellt, dass unsere Klima-, Umwelt- und Naturschutzthemen - von Nachhaltigkeit und Ernährung über Grünflächen und Baumschutz, von Mobilität bis hin zu erneuerbaren Energien usw. - zwar extrem vielseitig sind, aber uns die gemeinsame Sorge um die Zukunft und die Ernsthaftigkeit der Klima- und Umweltkrise alle verbindet. Aber: Es gab noch kein gemeinsames Format, um mithilfe der vielen Engagierten unserer Gesellschaft, unsere Stadt von der Wichtigkeit unserer Themen und auch der Ernsthaftigkeit unserer vielen Klima- und Umweltkrisen zu einem ernsthaften Umlenken und Umdenken zu bringen."

Im Überblick

Die Besucherinnen und Besucher der Konferenz - der Eintritt ist übrigens frei, um Spenden wird gebeten - dürfen sich auf diese Programmpunkte freuen:
11 Uhr: "Begeisterungsvortrag" Heinrich Strößenreuther, Vorstand German Zero e.V. / Mitinitiator des Berliner Mobilitätsgesetzes
11.30 Uhr bis 12.30 Uhr: Stadtwandel-Gezwitscher: Vorstellung von Initiativen
12.30 bis 13.30 Uhr: Tabletalks und Suppe
13.30 bis 15 Uhr: Aufruf zu verschiedenen Themenforen; zum Beispiel: Radentscheid, Bebauung von Grünflächen, Vernetzung
15 bis 16 Uhr: Abschluss; kurze Vorstellung der Forenergebnisse
15.15 Uhr: Kurzer Vortrag zur Klimakollekte
15.30 bis 16 Uhr: Musik Simon Wehden; Poetry Slam Christopher F

Autor:

Frank Blum aus Essen-West

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

18 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.