Mit vollem Mund spricht man nicht...
Schweigen der Lämmer?

Mal was anderes, ganz abseits von Corona und weltweiter Krise: Haben Sie sich schon mal ein Schaf etwas genauer angeschaut? Neulich im Hofladen hatte ich - dank Abstandsregelung und Wartezeit vor dem Eingang - Gelegenheit dazu, den prächtig geratenen Wollträger auf vier Beinen ausführlich zu beobachten.

Nicht nur, dass das Schaf so viel Aufmerksamkeit sichtlich genoss und dazu die wärmenden Sonnenstrahlen, die von oben auf seinen Pelz schienen, ebenso. Es hatte auch das frische Gras auf der Wiese entdeckt und griff beherzt zu.
Und da war sie dann, meine unglaubliche Beobachtung. Das Schaf konnte nicht nur dauerhaft mit abgesenktem Kopf fressen, was jetzt noch nicht so spannend erschien, sondern auch - zeitgleich - Blöken. Und das so lautstark, dass es auf dem ganzen Hof zu hören war.
Von wegen: Schweigen der Lämmer. Wohl eher: Mit vollem Mund spricht man nicht...

Autor:

Frank Blum aus Essen-West

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

27 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen