Proteste gegen RWE sind legitim

Der RWE Turm. Foto: Nopse - Pixabay.de
  • Der RWE Turm. Foto: Nopse - Pixabay.de
  • Foto: https://pixabay.com/de/aalto-theater-geb%C3%A4ude-stadt-228663/
  • hochgeladen von Daniel Kerekeš

Umweltaktivisten protestierten heute gegen den Energieriesen RWE. Zehn von ihnen kletterten sogar den RWE Turm hinauf.

„Die heutigen Proteste gegen den Energiekonzern sind ein wichtiger Ausdruck des Unmuts über die Weigerung auf nachhaltige Energien umzustellen“, erklärt Jules El-Khatib, Direktkandidat der Essener Linken zur Landtagswahl. „RWE gehört zu den größten Klimasündern Europas und verzögert seit Jahren die Energiewende. Das Festhalten an Kohleenergie verdeutlicht, wie wenig Interesse RWE an Klimaschutz hat. Die Landesregierung muss endlich sagen, ob sie an Seite der Konzerne oder an der der Menschen und Umwelt steht.“

Die Essener Linke kritisiert zudem die Kriminalisierung der Aktivistinnen und Aktivsten, wie bei den Ende Gelände-Aktionen, und drängt stattdessen auf ein Einlenken der Konzerne des Energiesektors.

„Wenn Umweltschutz und der Schutz der Gesundheit von Menschen ernst genommen werden soll, braucht es endlichen einen Plan zum Ausstieg aus der Braunkohle, der die Beschäftigten absichert, eine schnelle Regelung für Dieselfahrzeuge und die Förderung von dezentraler Stromversorgung in kommunaler Hand“, schließt Daniel Kerekeš, Direktkandidat der Partei zum Bundestag im Essener Norden.

Autor:

Daniel Kerekeš aus Essen

Daniel Kerekeš auf Facebook
Daniel Kerekeš auf Instagram
Daniel Kerekeš auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen