Erster inklusiver Bürgergarten bald in Essen
Gemeinsam gärtnern in heimeliger Atmosphäre

Freuen sich schon auf die gemeinsame Bepflanzung des Hochbeetes (gespendet von der GSE) bei der Eröffnung am 5. Mai: v.l. Thomas Hanster, Jürgen Serek,  "Schirmherr" Benjamin Daniel Thomas und Marita Ingenfeld.
6Bilder
  • Freuen sich schon auf die gemeinsame Bepflanzung des Hochbeetes (gespendet von der GSE) bei der Eröffnung am 5. Mai: v.l. Thomas Hanster, Jürgen Serek, "Schirmherr" Benjamin Daniel Thomas und Marita Ingenfeld.
  • hochgeladen von Claudia Kornicki

Am 5. Mai eröffnet der „Bürgergarten inklusive“ am LüttringHaus in Essen-Frohnhausen. Im Außengelände der beliebten Begegnungs- und Seminarstätte graben, buddeln und pflanzen bald alle gemeinsam – ob jung oder alt, mit oder ohne körperlicher Beeinträchtigung. Spaß und Begegnung stehen an erster Stelle.

Öffentliche Anlagen für das gemeinschaftliche Gärtnern werden immer beliebter. Auch im Essener Stadtgebiet sind in den letzten Jahren zahlreiche Bürgergärten entstanden. Jetzt kommt ein weiterer Treffpunkt am LüttringHaus dazu – und dieser ist etwas ganz Besonderes: Durch weitestgehende Barrierefreiheit ist er auch für Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen zu großen Teilen begeh- und auch mit dem Rollstuhl befahrbar. Unterstützt wird die Idee von dem Verein „EMMA + WIR e. V.“, der neben einer Umgestaltung des Gartens auch für das nötige Equipment gesorgt hat. „Es sind spezielle Gartenarbeitsgeräte nötig – da macht man sich im Vorfeld keine Gedanken“, berichtet Vereinsvorsitzender Jürgen Serek, der schnell gemerkt hat, dass man diese „nicht so einfach im Baumarkt bekommt.“

Der neue „Bürgergarten inklusive“ ist eine Erweiterung der Angebote im LüttringHaus. Seit fast einem Jahr besteht dort auch das „LüttringHaus all inklusive“ - eine Wohngemeinschaft für junge Menschen mit körperlichen Handicaps und hohem Unterstützungsbedarf. Viele Räumlichkeiten im Haus können darüber hinaus von Bürgern für ihre Veranstaltungen und Projekte genutzt werden. „Die Nutzung ist kostenlos – mit der einzigen Bedingung, dass die WG-Mitglieder kostenlos an den Veranstaltungen teilnehmen können“, erklärt Jürgen Serek. Vereinsmitglied Marita Ingenfeld ergänzt: „Alles, was im LüttringHaus stattfindet – Begegnung, Kochen Gespräche – hat einen inklusiven Charakter. Menschen mit und ohne Behinderung sollen sich gleichermaßen wohlfühlen.“

„Gärtnern – Begegnung inklusive!“

Dieses Konzept wurde nun auch auf den Garten am LüttringHaus ausgeweitet. Unter dem Motto „Gärtnern – Begegnung inklusive“ sollen nun zu festgelegten Zeiten ungezwungene Treffen in heimeliger Gartenatmosphäre möglich sein. Zusätzlich ist ein abwechslungsreiches Aktionsprogramm mit Vorträgen, kleinen Kräuterwanderungen und Kochaktionen geplant.

Benjamin Daniel Thomas, Landesvorsitzender des CDU NRW Netzwerks für Menschen mit Behinderung, ist begeistert von dem gelungenen Konzept der Inklusion im LüttringHaus und der Idee des inklusiven Bürgergartens: „Ein Projekt mit Zukunft und positiver Signalwirkung für Nordrhein-Westfalen“, lobt Thomas, der ohne zu Zögern die Schirmherrschaft für den Garten übernommen hat. Er freut sich über das ideenreiche Konzept, dass „hoffentlich viele Nachahmer findet.“

Der Garten wird derzeit vor allem privat finanziert und darüber hinaus durch Spenden von der GSE (Gesellschaft für soziale Dienstleistungen gGmbH) und der „Aktion Mensch“ unterstützt. Getragen wird die Umsetzung auch durch den Einsatz der ehrenamtlichen Helfer. „Wir suchen immer wieder Leute, die gerne mit anpacken möchten“, ermuntert Jürgen Serek alle potenziellen Mitstreiter mit und ohne Handicap. „Dann geht alles noch schneller. Wir haben viele gute Ideen, die wir verwirklichen wollen.“ Zum Beispiel die Eröffnung eines Gartencafés im kleinen Stil, für das noch Ideengeber und Umsetzungswillige gesucht werden.

Eröffnungsfeier am 5. Mai

Zur Eröffnungsfeier am 5. Mai sind alle interessierten Menschen und Unterstützer herzlich eingeladen. Unter dem Motto „Gärtnern – inklusive“ wird der Bürgergarten mit der gemeinsamen Bepflanzung des Hochbeetes feierlich eröffnet. Bei Kaffee, Kuchen und kühlen Drinks gibt es erste Gelegenheit zur Begegnung und Austausch. Dann werden auch die Öffnungszeiten des Bürgergartens und erste Ausblicke auf das zukünftige Programm bekannt gegeben.

Kontakt (Spenden & aktive Mitarbeit):
EMMA + WIR e. V.
Gervinusstraße 6
45144 Essen
www.emmaundwir.de
Mail: juergen.serek@web.de
Mobil: 0173 -7817852

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen