Costa Rica ist Vorreiter in Sachen Umweltschutz.

Dieses Land ist eines der ersten Länder weltweit, das bereits im vergangenen Jahr eine nationale Strategie für den Umweltschutz ins Leben gerufen hat. Ganz oben auf der Agenda: Die drastische Reduzierung von Plastik bis 2021. Jetzt geht das Land noch einen Schritt weiter und verbietet die Nutzung von Styropor – in jeglicher Form.

Plastik ist einer der größten Umweltverschmutzer für das Land in Zentralamerika. Costa Rica macht zwar nur 0,03 Prozent der Erdoberfläche aus, dafür sind dort sechs Prozent der Artenvielfalt weltweit beheimatet. Um diesen Artenreichtum zu schützen, müssen Plastikmüll und andere Umweltsünden kontrolliert und in Schach gehalten werden.

Styropor ist eigentlich recycelbar – allerdings nur, wenn es absolut sauber und entfärbt ist. Bei einem Kunststoff, der besonders oft im Lebensmittelbereich eingesetzt wird, ist das fast unmöglich. Expert*innen nehmen an, dass der natürliche Zersetzungsprozess von Styropor zwischen 500 und eine Million Jahre dauern könnte. Zudem absorbiert Styropor im Meerwasser durch seine poröse Struktur enorme Mengen von z.B. DDT (Dichlordiphenyltrichlorethan, abgekürzt DDT, ist ein Insektizid) oder auch Öl. Diese kontaminierten Partikel werden von Microorganismen wie Plankton oder kleineren Fischen aufgenommen und gelangen so kontinuierlich in die Nahrungskette.

Dieser Link führt zum kompletten Artikel:
Sieg für die Umwelt: Costa Rica verbietet Styropor

Autor:

Franken Marcus aus Essen-Nord

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.