Essen Motor Show
Event präsentiert die Vielfalt der Tuning-Stile: seltene Fahrzeuge und Carbon im Trend

Nahezu alle Spielarten des Tunings präsentiert die Sondershow tuningXperience im Rahmen der Essen Motor Show.
4Bilder
  • Nahezu alle Spielarten des Tunings präsentiert die Sondershow tuningXperience im Rahmen der Essen Motor Show.
  • Foto: Messe Essen
  • hochgeladen von Lokalkompass Essen

Nahezu alle Spielarten des Tunings präsentiert die Sondershow tuningXperience im Rahmen der Essen Motor Show vom 27. November bis zum 5. Dezember in der Messe Essen.

Vom Daily Driver über den Rennboliden bis zum detailverliebten High End Showcar ist so ziemlich alles dabei, was die Herzen der Fans höher schlagen lässt. Nachdem die Szene lange Zeit auf größere Events verzichten musste, markiert die Essen Motor Show für viele die lang ersehnte Rückkehr zum persönlichen Kontakt mit Gleichgesinnten.

Rund 100 private Fahrzeuge werden in Halle 5 die Blicke der Besucher auf sich ziehen. Besonders beliebt sind in diesem Jahr seltene Modelle: Barkas B1000, Lada 2103, Polski Fiat 126p, VW Brasilia – selbst manch ausgemachter Autokenner muss bei diesen Modellnamen zweimal hinhören. Diese Modelle existieren nur noch in einer geringen Stückzahl und sind gerade deshalb in der Tuning-Szene sehr gefragt. Denn wer sich von der Masse abheben will, greift gerne als Ausgangs-Basis zu einem seltenen Fahrzeug und optimiert dieses dann weiter. Dabei kommen auch bekanntere Raritäten zum Einsatz wie zum Beispiel Jaguar XJ40, Mercedes-Benz W108, Opel Calibra, Trabant 601 und VW Käfer. Die diesjährige tuningXperience ist ein idealer Anlass, um einen Blick auf diese und weitere nicht ganz alltägliche Fahrzeuge zu werfen.

Brandneu, sportlich oder nachhaltig

Viele Tuner grenzen sich auch mit einem brandneuen Fahrzeug ab. Dazu gehören in der tuningXperience beispielsweise Audi A6 50 TDI, BMW M4 Competition, Mercedes-Benz GLC SUV und Porsche 991.2 GT3 RS „Weissach“. Hinzu kommen sehr sportliche Modelle wie Audi R8, BMW M6 Competition, Chevrolet Corvette Z06, Ferrari 348 GTS, Mercedes-Benz C63 „S“ AMG und Porsche Cayman S. Außerdem werden nachhaltig angetriebene Fahrzeuge immer beliebter. Zu den Blickfängen in der tuningXperience zählen in der Hinsicht vor allem die beiden getunten Versionen von Tesla Model 3 und Tesla Model S. Außerdem unterstreicht ein Cupra Leon e-Hybrid, dass optisches Tuning keine Frage des Antriebs ist.

„Wichtig ist es, bei seltenen Fahrzeugen die originale Silhouette und Linienführung größtenteils beizubehalten. Für viele Tuner sind Understatement und kein allzu lautes Auftreten die Devise. Klar zeigen wir auch die brachialen Varianten mit Widebody-Kits in rauer Motorsport-Optik. Aber selbst bei Bodykits werden die Karosserie-Upgrades mittlerweile dezenter. Das läuft dann über kleinere, versteckte Teile wie Spoiler-Lippen, Seitenschweller und Heck-Diffusoren, auf die sich mittlerweile viele Hersteller spezialisiert haben“, beschreibt Sven Schulz, Organisator der tuningXperience, die Entwicklung zu einem eher dezenten Look.

Carbon ist der Werkstoff der Stunde

Viele der verbauten Teile sind aus Carbon, egal ob Interieur-Parts, Spoiler oder Spiegelgehäuse. Der edel wirkende Werkstoff sorgt für einen besonderen Charme, den man aus dem Motorsport und von Supersportwagen kennt. Ebenfalls beliebt sind hochwertige mehrteilige Felgen, deren Finish und Größe individuell auf Kundenwunsch angepasst werden – in Verbindung mit einer großen und gut sichtbaren Sportbrems-Anlage die ideale Kombination. Hinzu kommen oft ein Luftfahrwerk oder individuell einstellbares Gewindefahrwerk, mit dem das Fahrzeug stufenlos tiefer oder höher gelegt werden kann.

Ein weiterer Trend erobert langsam, aber sicher die Tuning-Szene: Camping. Immer mehr Menschen begeistern sich für Urlaub im Caravan, Van oder Zelt. In der tuningXperience erwartet die Besucher neben mehreren getunten Vans stellvertretend ein spektakulär getunter Audi A7 Competition mit Dach-Zelt.

Zur Essen Motor Show gilt die dann gültige Corona-Schutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen, die aktuell eine 3G-Regelung und Maskenpflicht vorsieht. Um lange Warteschlangen zu vermeiden, findet der Ticketverkauf ausschließlich online unter www.essen-motorshow.de statt. Preview Day ist der 26. November.

Autor:

Lokalkompass Essen aus Essen-West

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen