Essen/Düsseldorf: Stau in NRW
"Wieder so viel wie vor Corona"

Essen/Düsseldorf: Autofahrer müssen nicht nur auf der A40, sondern auch auf den Autobahnen in Nordrhein-Westfalen nach Monaten der Entspannung wieder deutlich mehr Geduld aufbringen.
2Bilder
  • Essen/Düsseldorf: Autofahrer müssen nicht nur auf der A40, sondern auch auf den Autobahnen in Nordrhein-Westfalen nach Monaten der Entspannung wieder deutlich mehr Geduld aufbringen.
  • Foto: Pixabay
  • hochgeladen von Andrea Becker

Autofahrer müssen auf den Autobahnen in Nordrhein-Westfalen nach Monaten der Entspannung wieder deutlich mehr Geduld aufbringen. Die Anzahl und Länge der Staus in NRW liegt seit Anfang September nämlich wieder auf dem Vor-Corona-Niveau. „Die Entwicklung hatte sich in den vergangenen Wochen abgezeichnet und unterstreicht, dass das Auto auf der Langstrecke gegenüber den öffentlichen Verkehrsmitteln wieder an Attraktivität gewonnen hat“, sagt Mobilitätsexperte Prof. Dr. Roman Suthold vom ADAC Nordrhein.

In der Kalenderwoche 36 (31. August bis 6. September) lag die Anzahl der Stauereignisse erstmals wieder bei mehr als 4.000 (4511) und die Gesamt-Staulänge bei mehr als 6.000 Kilometern (6256). Dies hat sich auch danach bestätigt: In der vergangenen Woche waren es 4.741 Staus und 6.571 Staukilometer.

Zuletzt lagen beide Werte in KW 10 (2. bis 8. März) über den Marken von 4.000 Staus und 6.000 Staukilometern. Mit den starken Einschränkungen ab dem 16. März ging das Staugeschehen in NRW dann extrem zurück. Der Jahrestiefstwert war in KW 13 (23. bis 29. März) mit 654 Staus und 580 Staukilometern erreicht. Seitdem ging die Kurve (bis auf einzelne Ausreißer) nahezu linear nach oben (siehe Grafik).

Verkehrsexperte Suthold warnt bereits vor den kommenden Wochen: „Der November ist traditionell der Staumonat Nummer eins in Deutschland und NRW. Sollte es keine erneuten Einschränkungen in unserer Gesellschaft geben, rechnen wir in diesem Jahr mit extrem vielen Staus in dieser Zeit. Wir können allen Pendlern nur raten, bei gutem Wetter und kurzen Strecken auf das Rad oder auf den ÖPNV umzusteigen, wenn hier die Abstands- und Hygieneregeln eingehalten werden können.“

Essen/Düsseldorf: Autofahrer müssen nicht nur auf der A40, sondern auch auf den Autobahnen in Nordrhein-Westfalen nach Monaten der Entspannung wieder deutlich mehr Geduld aufbringen.
Die Gesamtlänge der Staus auf NRW-Autobahnen.
Autor:

Andrea Becker aus Essen-Borbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

25 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen