Befahrungsverbot für den Baldeneysee wird stufenweise aufgehoben
Weiße Flotte Baldeney fährt wieder

Die Weiße Flotte fährt wieder. Archiv-Foto: Anja Steinmann
  • Die Weiße Flotte fährt wieder. Archiv-Foto: Anja Steinmann
  • hochgeladen von Sara Drees

Nach der Hochwasserkatastrophe, die den kompletten Schiffsverkehr auf der Ruhr und den Stauseen für über eine Woche lahmgelegt hatte, gibt es jetzt gute Nachrichten: Für die Schiffe der Weißen Flotte heißt es ab sofort auf dem Baldeneysee wieder „Leinen los!“

Bezirksregierung und Ruhrverband haben heute zusammen mit Mitarbeitern der Essener Flotte und dem See-Team der Sport- und Bäderbetriebe der Stadt Essen Peilfahrten durchgeführt, bei denen keine Hindernisse im Fahrwasser für die Schiffe festgestellt werden konnten. Weil das Team aus Sicherheitsgründen auch alle Fahrwassertonnen herausnehmen musste, dürfen derzeit außer der Weißen Flotte noch keine anderen Schiffe auf dem Baldeneysee unterwegs sein.

„Ich bin sehr froh, dass uns hier so unbürokratisch geholfen wurde“, bedankt sich Geschäftsführer Boris Orlowski. Die Linienfahrten der weißen Schiffe begannen dank der schnellen Reaktion schon Freitag, 23. Juli, wieder mit der ersten Rundfahrt vom Anleger Hügel. Seit diesem Zeitpunkt gilt der normale See-Fahrplan. Die Fahrten auf der Ruhr müssen zumindest an diesem Wochenende noch ausfallen.

Grünes Licht hingegen für die geplanten Sonderfahrten; vor allem der bekannte „Sunset Cruise“ kann nun wieder stattfinden – die wegen großer Beliebtheit stark frequentierten Touren in den Sonnenuntergang mit Musik und Cocktails hatten für den 24. und 31. Juli noch Zusatztermine erhalten, die jetzt auch veranstaltet werden können. Auch das Kapitänsfrühstück am Sonntag, 25. Juli, wird wie geplant stattfinden, mit einer kleinen Änderung. Statt nach Kettwig zu fahren, bleibt das Schiff nun auf dem See. Alle Frühstücks-Teilnehmer, die in Kettwig eingestiegen wären, können nun um 10.30 Uhr vom Anleger Hügel aus lecker verpflegt in den Tag starten.

Berufsschifffahrt darf wieder fahren,
sonstige Freizeitnutzung bleibt noch untersagt

Die Bezirksregierung Düsseldorf hat per Amtlicher Bekanntmachung die Schifffahrtsrinne auf dem Baldeneysee und die zugehörigen Zufahrten zu den Steigern wieder für die Berufsschifffahrt freigegeben. Da bei weitem noch nicht die ganze Seefläche kontrolliert werden konnte und auch die während des Hochwassers abgetriebene Betonnung der Fahrrinne weiterhin fehlt, ist das Befahrungsverbot für die sonstige private und gewerbliche Freizeitnutzung weiterhin in Kraft. Dieses wird voraussichtlich im Laufe der kommenden Woche aufgehoben, so dass die Nutzung dann auf eigene Gefahr wieder möglich ist.

Da es durch die Überflutungen zu unkontrollierten Eintragungen ins Gewässer gekommen ist, hat der Ruhrverband erhöhte Belastung mit E.coli-Bakterien festgestellt, die deutlich über dem Grenzwert der nordrhein-westfälischen Badegewässerverordnung liegen. Auf Wassersportarten, die ein erhöhtes Risiko für direkten Wasserkontakt mit sich bringen, sollte dahin weiterhin verzichtet werden. Bei den Belastungen ist bereits eine abnehmende Tendenz erkennbar. Dennoch wird es voraussichtlich noch einige Tage dauern, bis die Nutzung der Ruhrstauseen ohne ein erhöhtes gesundheitliches Risiko wieder möglich ist.

Autor:

Sara Drees aus Dortmund

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen