Feuerwehr Gelsenkirchen
Bei einem Wohnungsbrand in Gelsenkirchen - Resse entstand hohen Sachschaden

Feuerwehr musste eine Schlauchleitung bis zu Brandherd legen.
2Bilder
  • Feuerwehr musste eine Schlauchleitung bis zu Brandherd legen.
  • Foto: Feuerwehr Gelsenkirchen
  • hochgeladen von Heinz Kolb

Am Freitagnachmittag. 18. Oktober 2019 liefen bei der Leitstelle der Gelsenkirchener Feuerwehr die ersten Notrufe ein, und berichteten von einem Brand im Obergeschoss eines zweigeschossigen auf der Gartenstraße Ecke Ewaldstraße in Gelsenkirchen Resse.

Noch während die ersten Löscheinheiten der Feuerwache Buer auf dem Weg zum Einsatz waren, berichteten Anrufer, dass sich Personen auf einen angrenzenden Balkon geflüchtet hätten und ihnen der Rettungsweg abgeschnitten sei.
Daraufhin wurde die Alarmstufe erhöht und weitere Einsatzkräfte der Feuerwachen Hassel und Altstadt zur Einsatzstelle geschickt.
Vor Ort angekommen hatten alle Bewohner das Gebäude unverletzt verlassen und die Einsatzkräfte konnten sich auf die Brandbekämpfung eines in Vollbrand stehenden Zimmers konzentrieren.
Dort war der Brand schnell gelöscht. Während der Einsatzmaßnahmen war die Ewaldstraße komplett gesperrt.
Bei dem Wohnungsbrand entstand in erheblicher Sachschaden

Feuerwehr musste eine Schlauchleitung bis zu Brandherd legen.
Autor:

Heinz Kolb aus Gelsenkirchen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.