Die SPD bat zum Neujahrsempfang

Gut besucht war der Neujahrsempfang der SPD. Foto: Gerd Kaemper
32Bilder
  • Gut besucht war der Neujahrsempfang der SPD. Foto: Gerd Kaemper
  • hochgeladen von silke sobotta

Der Reigen der Neujahrsempfänge setzte sich am Wochenende fort mit dem Empfang des SPD-Unterbezirks Gelsenkirchen.

Bereits zum vierten Mal kehrten die Sozialdemokraten dazu in den Räumen des Sozialwerks St. Georg an der Emscherstraße ein und empfingen ihre Gäste.

Der Kommunal-Wahlkampf ist eingeläutet

Das Programm beinhaltete die Begrüßung durch die Vorsitzende der Gelsenkirchener SPD, die Landtagsabgeordnete Heike Gebhard, die die Anwesenden auf die anstehenden Wahlen einstimmte. Denn am 25. Mai steht neben den Kommunalwahlen und den Europawahlen in Gelsenkirchen auch die Wahl des Oberbürgermeisters auf dem Programm. Viel zu tun für die Partei und ihre Funktionäre.

Gastredner Andreas Meyer-Lauber

Ein etwas anderes Augenmerk legte der Gastredner, der DGB-Landesvorsitzende Andreas Meyer-Lauber, der an die Betriebsratswahlen erinnerte, die für ihn einen wichtigen demokratischen Akt, aber auch eine Sicherung der Lebensverhältnisse der Menschen an Rhein und Ruhr erachtete.

Talkrunde mit OB und Fraktionschef

In einer Talkrunde äußerten sich OB Frank Baranowski und der Chef der SPD-Ratsfraktion, Dr. Klaus Haertel, zu dem, was sie vom Jahr 2014 erwarten. Dabei ging es für den OB um verstärkte Hilfen aus Berlin für die Kommunen, von denen Berlin vieles fordert, aber zu wenig dafür zahlt. Klaus Haertel hofft auf den Erhalt der Mehrheit seiner Partei im Rat. Dabei verliert er aber nicht den Blick für die notwendigen politischen Entscheidungen und Veränderungen.

Autor:

silke sobotta aus Gelsenkirchen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.