Mehrere Verletzte und Unfallfluchten
Aus dem Gladbecker Polizeibericht

Überholversuch im Kreisverkehr

Zweckel. Gegen 15.51 Uhr befuhren am Donnerstag, 6. Juni, ein 90-jähriger Fahrradfahrer und ein 42-jähriger Pkw-Führer, beide aus Gladbeck, den Kreisverkehr Feldhauser-/Dorstener-/Beethovenstraße in Zweckel. Im Bereich des Kreisverkehrs wollte der Pkw-Fahrer den Radler überholen, wobei dann aber beide Fahrzeuge zusammenstießen. Bei dem anschließenden Sturz zog sich der Fahrradfahrer leichte Verletzungen zu. Es entstand zudem ein Sachschaden in Höhe von 550 Euro.

Motorradfahrer stürzte bei Notbremsung

Gladbeck. Am Donnerstag, 6. Juni, war ein 24-jähriger aus Seedorf mit seinem Motorrad gegen 17.30 Uhr auf der Bottroper Straße in Richtung Stadtmitte unterwegs. Zur genannten Zeit befuhr ein 27-jähriger Gladbecker mit seinem Pkw die Gildenstraße in Richtung Ellinghorst. Am Stop-Schild an der Kreuzung zur Bottroper Straße brachte der Gladbecker seinen Wagen zwar zum Stillstand, setzte dann aber seine Fahrt fort. Der Motorradfahrer leitete eine Notbremsung, konnte so tatsächlich ein Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge vermeiden. Allerdings stürzte der 24-jährige, wobei er sich leicht verletzte. An dem Motorrad entstand ein Schaden von 400 Euro.

Pkw-Fahrer übersieht nahendes Mofa

Ellinghorst. Zum Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem 45-jährige Mofa-Fahrer kam es am Freitag, 7. Juni, kurz nach 11 Uhr auf der Beisenstraße in Ellinghorst. Ein 60-jähriger Bocholter wollte mit seinem Pkw, von der Autobahn A 2 kommend, auf die Beisenstraße abbiegen, übersah dabei aber den herannahenden Mofa-Fahrer aus Gladbeck. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem der Mofa-Fahrer leichte Verletzungen erlitt. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 1.000 Euro.

Unfallfahrer ergriff die Flucht

Gladbeck. Auf mindestens 2.000 Euro geschätzt wird der Sachschaden des Unfalls, der sich auf der Querstraße in Stadtmitte ereignete. Zu dem Unfall kam es in der Zeit von Sonntag, 2. Juni, 19.30 Uhr, bis Montag, 3. Juni, 17 Uhr. Dabei wurde ein schwarzfarbener Pkw der Marke SKODA im linken Frontbereich erheblich beschädigt. Der Unfallverursacher flüchtete, weshalb nun der SKODA-Halter auf dem Schaden "sitzenbleiben" könnte, da für das Fahrzeug keine Vollkasko-Versicherung besteht.

10.000 Euro Schaden bei Unfallflucht

Rentfort-Nord. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer beschädigte am Freitag, 7. Juni, gegen 9.40 Uhr einen auf der Paul-Löbe-Straße in Rentfort-Nord geparkten Kleintransporter. Dabei entstand nach Polizeiangaben ein Schaden in Höhe von mindestens 10.000 Euro.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen