Siebenstündiger Einsatz für die Gladbecker Feuerwehr
Kotten-Ruine brannte bis auf die Grundmauern nieder

Nach dem Brand ist der verfallene Kotten an der Zweckeler Schulstraße tatsächlich endgültig ein Fall für die Abrissbirne.
  • Nach dem Brand ist der verfallene Kotten an der Zweckeler Schulstraße tatsächlich endgültig ein Fall für die Abrissbirne.
  • hochgeladen von Uwe Rath

Endgültig Geschichte ist nun der Kotten, dessen verfallenes Gemäuer bislang in dem Waldstücke zwischen Schulstraße (Höhe ehemalige Hermannschule) und dem Schlägel- und Eisen-Areal in Zweckel stand.

Seit rund 20 Jahren stand der Kotten leer, war dem Verfall preisgegeben. Nach vorliegenden Informationen hat der erst vor wenigen Wochen verstorbene Architekt Alfred Luggenhölscher das Gemäuer gekauft, wollte dort eigentlich eine Wohnbebauung in Angriff nehmen. Doch die Pläne wurden nie realisiert.

Am Dienstag, 26. Mai, wurde der Gladbecker Feuerwehr kurz nach 20 Uhr eine "unklare Rauchentwicklung" im Bereich der Schulstraße im Stadtnorden gemeldet. Als die ersten Einsatzkräfte eintrafen, stand der klägliche Rest des alten Gebäudes bereits komplett in Flammen. Da die Gefahr bestand, dass das Feuer auf das Waldstück übergreifen konnte, wurde Vollalarm für alle verfügbaren Kräfte ausgelöst. Die Löscheinheit Nord (Löschzüge Rentfort und Zweckel) rückten zur Schulstraße aus, während die Löscheinheit Süd (Löschzüge Mitte und Brauck) den Grundschutz für das Gladbecker Stadtgebiet übernahmen.

Eine Ausbreitung des Brandes konnte die Wehr verhindern, wobei das erforderliche Löschwasser über zum Teil recht lange Schlauchstrecken zum Einsatzort gepumpt werden musste. Erschwerend kam das unwegsame Gelände hinzu.

Das Ablöschen immer wieder auftretender Brandnester war zeitintensiv, weshalb erst gegen 3 Uhr am Mittwochmorgen der Einsatz zu Ende war.

Betreffs der Brandursache liegen bislang keine offiziellen Infos vor. Brandstiftung wird aber nicht ausgeschlossen. Und so berichten Nachbarn berichteten auch, der Kotten sei für Kinder ein beliebter Abenteuerspielplatz gewesen. Und in den Abendstunden hätten sich dort auch immer wieder Jugendliche getroffen.

Autor:

Uwe Rath aus Gladbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

24 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen