Beeindruckende Foto-Ausstellung in der Gladbecker Stadtbücherei: "Zusammenleben in aller Vielfalt"

Bei der Eröffnung (von links nach rechts) der Ausstellung "Vielfalt des Zusammenlebens": Dietrich Pollmann (Leiter der VHS Gladbeck), Heinrich Jung (Fotograf), Sven Vollmering (CDU-Bundestagsabgeordneter), Müzeyyen Dreessen (Vorstandsmitglied des Freundeskreises Gladbeck-Alanya), Daniel Dorra (Layouter und Grafiker), Lis Hühnerbach, Wolfgang Röken und Barbara Ringkowski (Freundeskreises Gladbeck-Alanya), Brigitte Puschadel (Stellv. Bürgermeisterin) sowie Christa Bauer und Süleyman Sirin (Freundeskreis).
  • Bei der Eröffnung (von links nach rechts) der Ausstellung "Vielfalt des Zusammenlebens": Dietrich Pollmann (Leiter der VHS Gladbeck), Heinrich Jung (Fotograf), Sven Vollmering (CDU-Bundestagsabgeordneter), Müzeyyen Dreessen (Vorstandsmitglied des Freundeskreises Gladbeck-Alanya), Daniel Dorra (Layouter und Grafiker), Lis Hühnerbach, Wolfgang Röken und Barbara Ringkowski (Freundeskreises Gladbeck-Alanya), Brigitte Puschadel (Stellv. Bürgermeisterin) sowie Christa Bauer und Süleyman Sirin (Freundeskreis).
  • Foto: Kariger/STADTPSPIEGEL Gladbeck
  • hochgeladen von Uwe Rath

Gladbeck. Noch bis zum 23. September in den Räumen der Stadtbücherei besichtigt werden kann die Ausstellung "Vielfalt des Zusammenlebens", die jetzt von der stellvertretenden Bürgermeisterin Brigitte Puschadel im Beisein von rund 40 Gästen eröffnet wurde.

Bei der Foto-Ausstellung handelt es sich um ein Projekt des "Freundeskreises Gladbeck-Alanya" und wurde vom Land Nordrhein-Westfalen finanziell gefördert. Als Unterstützer gewinnen konnten die Organisatoren zudem die Sparkasse Gladbeck sowie die Stadt Gladbeck.

An erster Stelle stand bei dem Projekt das Ziel, zu zeigen, wo Menschen unterschiedlicher Herkunft bereits selbstverständlich miteinander leben. Dabei will der "Freundeskreis Gladbeck-Alanya" das Problem der Integration in keinster Weise leugnen. An der Lösung müsse von allen Seiten gearbeitet werden, fordert der Freundeskreis. Mit Hilfe der Fotoausstellung wolle man aber eben bewusst auf die positiven Beispiele des Zusammenlebens hinweisen. Eben auf Menschen, die selbstverständlich in Gladbeck leben würden und sich mit den Werten ihrer neuen Heimat vertraut gemacht haben. Mitbürger, die Freundschaften, Beziehungen und Partnerschaften eingegangen seien. Und man wolle noch einmal auf die Vielfalt der in Gladbeck lebenden Zuwanderer hinweisen, denn hierbei handele es sich ja keinesfalls nur aus türkischstämmigen Personen. Seitens des Freundeskreises hofft man darauf, dass beim bevorstehenden "Appeltatenfest" nun auch die Besucherdelegationen aus Alanya und den übrigen Partnerstädten Gladbecks die Ausstellung sehen werden.

Auf Interesse gestoßen ist die Ausstellung auf jeden Fall schon bei Volkshochschul-Leiter Dietrich Pollmann, der zumindest einen Teil der Fotografien beim "Sprachenfest" der VHS am 9. September ausstellen möchte.

Bei der Ausstellungseröffnung konnten sich die Besucher übrigens mit Gebäck und Getränken stärken, wobei wieder die "Vielfalt des Zusammenlebens" zum tragen kam. Denn einen Teil der Bewirtungskosten übernahm Mustafa Ugur, der an der Postallee das "Reisestudio Gladbeck" betreibt. In Alanya gebürtig ist Ugur nicht nur Mitglied im "Freundeskreis Gladbeck-Alanya", sondern einer der besten Beweise für die "Vielfalt des Zusammenlebens". (

Bei der Eröffnung (von links nach rechts) der Ausstellung "Vielfalt des Zusammenlebens" in der Gladbecker Stadtbücherei: Dietrich Pollmann (Leiter der VHS Gladbeck), Heinrich Jung (Fotograf der Ausstellung), Sven Vollmering (CDU-Bundestagsabgeordneter), Müzeyyen Dreessen (Vorstandsmitglied des Freundeskreises Gladbeck-Alanya), Daniel Dorra (Layouter und Grafiker der Ausstellung), Lis Hühnerbach, Wolfgang Röken und Barbara Ringkowski (Vorstandsmitglieder des Freundeskreises Gladbeck-Alanya), Brigitte Puschadel (stellvertretende Bürgermeisterin) sowie Christa Bauer und Süleyman Sirin (Vorstand des Freundeskreises Gladbeck-Alanya).

Autor:

Uwe Rath aus Gladbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.