DIE LINKE: Eine Leiche im Schaufenster

Die Mörderischen Schwestern kommen

Manche Parteien sollen ja Leichen im Keller haben, bei den Gladbecker LINKEN liegt jetzt sogar eine Leiche im Schaufenster des Parteibüros. Damit will DIE LINKE nicht auf einen vertuschten Konflikt, sondern auf die Krimilesung der "Drei mörderischen Schwestern" hinweisen, die am Freitag, den 25. Januar ab 19 Uhr im Mittendrin, dem Büro der LINKEN auf der Lambertistr. 7 stattfinden wird.

Offensichtlich ist die ausgestellte Person einer Gewalttat zum Opfer gefallen. Durch Inaugenscheinnahme können Krimifreunde leicht feststellen, wie die Person ins Jenseits befördert wurde. Wer bis zum Freitag, 25.1., 16 Uhr an info@dielinke-gladbeck.de die Todesursache mailt, kann drei, durch die Autorinnen signierte, Bücher gewinnen. Bei mehrerer richtigen Einsendungen entscheidet das Los. (Verlosung vor der Lesung)

Drei Mörderische Schwestern......
haben ihren Besuch bei den Gladbecker LINKEN angesagt. Es handelt sich um das Krimiautorinnen-Trio aus Brigitte Vollenberg, Kerstin Lange und Britt Glaser. Die drei haben sich Mord und Totschlag auf die Fahnen geschrieben.
EINTRITT: frei.

Die Gladbeckerin Brigitte Vollenberg (http://www.brigittevollenberg.de/) wurde 1953 in der nordrhein-westfälischen Kleinstadt Dorsten geboren - sie kam in den Genuss der klösterlichen Wissensvermittlung durch die Ursulinen - verschiedenen Ausbildungen im kaufmännischen Bereich - Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Ruhr- Universität Bochum mit Diplom. Nun lebt und arbeitet sie mit ihrer Familie fast 40 Jahre in Gladbeck - erste Veröffentlichung Wolkenlos chaotisch, Urlaubsgeschichten zum Schmunzeln, Kurzgeschichten in Anthologien und in Literaturzeitschriften - mehrere erste, zweite und dritte Plätze auf der Ruhrgebiets-Lesebühne des Open-Wort-Café Essen Bochum Dortmund - Mitglied der Autorenvereinigung "Mörderische Schwestern" - Mitglied im FDA, Frei Deutsche Autoren und der Künstlergemeinschaft Literaturkreisel.

Kerstin Lange, aus Neuss, (http://www.kerstinlange.com/), wurde 1966 in einer oberbergischen Kleinstadt geboren - lebt mit ihrer Familie am Niederrhein in der Nähe von Neuss - kehrte 2008 ihrer Tätigkeit als Bilanzbuchhalterin den Rücken und konzentrierte sich auf das Scheiben - ständig steigende Anzahl von Veröffentlichungen in Anthologien - "Schattenspiel in Moll" ist ihr erster Kriminalroman - Aufgetischt und abserviert kriminelles Kochbuch - e-book Mordshäppchen - Literaturwettbewerb der Zeitschrift Maxi Hamburg von 1000 Einsendungen den 1. Platz belegt - nominiert für den 1. Leipziger Krimipreis - Mitglied der Autorenvereinigung "Mörderische Schwestern" und Mitglied im Syndikat und der Künstlergemeinschaft Literaturkreisel.

Die dritte im Bunde ist Britt Glaser (http://britt-glaser.npage.de). Sie wurde 1971 in Magdeburg geboren - lebt mit Familie und Hund in Marl - ein Studium zur Autorin wurde 2009 bei der Studiengemeinschaft Darmstadt erfolgreich absolviert - diverse Geschichten und Gedichte in Anthologien - 2011 erreichte sie mit der Geschichte "Der erste Urlaubstag" den 2ten Platz des Literaturpreises "Dorstener Lesezeichen" - Mitglied der "Mörderischen Schwestern" und der Künstlergemeinschaft Literaturkreisel.

Die ersten beiden Lesungen im Mittendrin waren schon recht erfolgreich und gut besucht. Mit der dritten Lesung am 25. Januar, hoffen die LINKEN, das noch einmal zu toppen. Die Mörderischen Schwestern sind jedenfalls ein Garant für dieses Ziel.

Autor:

Ralf Michalowsky aus Gladbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.