Gedenkstättenfahrten nach Berlin und Israel
Gladbeck: Erinnern für die Zukunft

Der Holocaust ist ein bestimmendes Thema bei den anstehenden Gedenkstättenfahrten für junge Menschen aus Gladbeck und Umgebung.
  • Der Holocaust ist ein bestimmendes Thema bei den anstehenden Gedenkstättenfahrten für junge Menschen aus Gladbeck und Umgebung.
  • Foto: (Symbolbild)
  • hochgeladen von Oliver Borgwardt

Erleben, erinnern, mahnen: Mit Gedenkstättenfahrten möchte der ehrenamtliche Reiseleiter Georg Liebich über die Verbrechen der Nationalsozialisten und insbesondere an den Holocaust erinnern. Im Jahr 2020 stehen die nächsten Reisen nach Berlin und Israel an.

In den Osterferien (14. - 18. April 2020)  wird 23 Jugendlichen im Alter zwischen 16 und 26 Jahren wieder die Möglichkeit geboten, an der Gedenkstättenfahrt nach Berlin teilzunehmen. Ehrenamtlicher Organisator ist der erfahrene Reiseleiter Georg Liebich aus Gladbeck. Auf dem Programm steht eine längere Stadtrundfahrt, der Besuch des Jüdischen und des Otto Weidt Museums sowie der Gedenkstätten „Haus der Wannsee-Konferenz“ und Deutscher Widerstand. Im Jüdischen Museum werden u.a. ein Archivworkshop und ein Gespräch mit dem Zeitzeugen Peter Neuhof stattfinden. Neben dem Programm werden die Jugendlichen noch genügend Zeit für eigene Erkundungen zur Verfügung haben.  Im Preis von 100 Euro sind folgende Leistungen enthalten: Bahnfahrt, Übernachtung mit Frühstück, Fahrkarte für die U/S-Bahn, Literatur zur Fahrt, Dokumentationsmappe sowie alle Programmpunkte.

Shoa und aktuelle politische Situation

In den Sommerferien können 23 Jugendliche im Alter zwischen 18 und 26 Jahren zudem an einer Gedenkstättenfahrt nach Israel teilnehmen. Die Fahrt wird in der Zeit vom 13. - 22. Juli 2020 stattfinden; die Kosten für diese Fahrt werden 650 Euro betragen.  Im Vordergrund der Fahrt nach Israel wird die Auseinandersetzung mit der Shoah stehen. Des Weiteren befasst sich die Fahrt mit der jüdischen Kultur und ihren Traditionen. Die Entstehungsgeschichte des Staates Israel, und den damit verbundenen Schwierigkeiten der Jüdischen-Arabischen Koexistenz sowie die aktuelle politische Situation werden weitere Themen der Fahrt nach Israel sein.

In der Zeit vom 27. Februar bis zum 08. März 2020 bietet Georg Liebich ich auch eine Reise für Erwachsene nach Israel an. Für diese Fahrt sind noch zwei Plätze frei.

Weitere Informationen unter georg-liebich-eisele.de

Autor:

Oliver Borgwardt aus Gladbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.