Fünf engagierte Naturschützer ehrenamtlich im Einsatz
"Kopfbäume" in Gladbeck-Ost erhielten eine neue Frisur

Über Stunden hinweg waren die fünf engagierten Umweltschützer aus Gladbeck am Werk, um weiteren Kopfweiden im Naturschutzgebiet Bloomsfeld eine neue "Frisur" zu verpassen.
  • Über Stunden hinweg waren die fünf engagierten Umweltschützer aus Gladbeck am Werk, um weiteren Kopfweiden im Naturschutzgebiet Bloomsfeld eine neue "Frisur" zu verpassen.
  • Foto: Dr. Dieter Briese
  • hochgeladen von Uwe Rath

Für die Landschaft am Niederrhein sind sie charakteristisch: „Kopfbäume“. Doch einige Exemplare gibt es auch auch in Gladbeck.

An der Stadtgrenze zu Gelsenkirchen stehen im Naturschutzgebiet Bloomsfeld in unmittelbarer Nähe zur B 224, die hier offiziell schon als Autobahn A 52 geführt wird, viele Weiden, die als „Kopfbäume“ ausgebildet sind. Diese Bäume müssen alle paar Jahre beschnitten werden, damit sie ihre Form behalten und weiterhin vielen Tierarten nützen können. Die Höhlungen der Baumköpfe bieten beispielsweise hervorragende Nistmöglichkeiten.

Mit Michael Korn, Dietrich Oermann, Bernhard Schregel, Johannes Stienen und Dr. Dieter Briese haben sich jetzt in einer Privatinitiative - natürlich mit Genehmigung der zuständigen Unteren Naturschutzbehörde des Kreises Recklinghausen - gleich fünf engagierte Gladbecker wieder vieler Bäume angenommen und in einer mehrstündigen Aktion - gerade noch rechtzeitig vor dem Wintereinbruch - eine ganze Reihe von Bäumen wieder „in Form“ gebracht. Das Ganze fand natürlich unter den entsprechenden CORONA-Sicherheitsbedingungen statt. Dies bedeutet der Abstand untereinander war groß, beziehungsweise wurden Masken getragen.

Die Aktion soll, soviel steht schon fest, im November 2021 fortgesetzt werden. Denn es gibt immer noch etwa 15 Bäume in dem genannten Naturschutzgebiet, die dringend einer „neuen Frisur“ bedürfen.

Autor:

Uwe Rath aus Gladbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

28 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen