Politik
Gestalte Deine Stadt! Gladbeck von morgen ...

Milan Nitzschke aus Bonn angereist, warb bei der SPD-Zukunftsveranstaltung im Innovationszentrum Wiesenbusch für eine saubere Energieversorgung mit Windrädern.
  • Milan Nitzschke aus Bonn angereist, warb bei der SPD-Zukunftsveranstaltung im Innovationszentrum Wiesenbusch für eine saubere Energieversorgung mit Windrädern.
  • hochgeladen von Peter Braczko

Die SPD will zusammen mit den Bürgern die zukünftige Stadt gestalten.

Die Beteiligung konnte sich sehen lassen, die Gladbecker SPD lud am Samstag (29. September) ins Innovationszentrum Wiesenbusch und animierte die Besucher dazu, im Rahmen einer „Zukunftskonferenz“ eigene Ideen einzubringen. Klar, die Mehrheit der Anwesenden konnte ein SPD-Parteibuch vorweisen, aber dem SPD-Vorsitzenden Jens Bennarend und dem Pressesprecher Jan Dinter ging es vor allem darum, auch unorthodoxe Ideen von Bürgern außerhalb der Partei in die Diskussion einzubringen. Und das kam gut an. Eine Gruppe von „Moderatoren“ stellte sich gleich zu Anfang vor. Sie hatten die Aufgabe, bei den einzelnen Arbeitsgruppen mitzumischen.

Dazu gehörte auch Nina Krüger von den Jusos. Sie gab zu bedenken, dass ein optimal funktionierender und klimafreundlicher, öffentlicher Nahverkehr mit den vielen, unterschiedlichen Verkehrsbetrieben im Ruhrgebiet nur schwer durchzusetzen ist: „Was in Berlin geht, kann doch auch hier bei uns gut funktionieren!“

Milan Nitschke (SL-Naturenergie) aus Bonn warb für eine saubere Energieversorgung, also weg von der klimaschädlichen Kohle. Die ca. einhundert Anwesenden merkten schnell, die kleine Schwedin von „Friday for Future“ spielte auch hier in den Diskussionen eine Rolle! Susanne Schalz, die erfolgreich das „Magazin“ an der Talstraße leitet, berichtete von den kulturellen Zielsetzungen und merkte an, „die guten Möglichkeiten, die wir hier in der Stadt haben, weiter auszubauen!“ Weitere Themen: Die Digitalisierung, ein faires Zusammenleben, Schule, Bildung und die „lebenswerte Stadt“.

Die SPD-Bürgermeisterkandidatin Bettina Weist stellte sich nicht nur vor, sondern mischte in den Workshops aktiv mit. Fest steht, die Arbeitsergebnisse werden in das SPD-Wahlkampfprogramm bei der Kommunalwahl im nächsten Jahr mit einfließen.

Text und Foto: Peter Braczko

Autor:

Peter Braczko aus Gladbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.