Nach Verzicht auf neuerliche Amtskandidatur
Ulrich Roland auf Abschiedstournee

Ein Kommentar

Ulrich Roland hat Klarheit geschaffen: Bei den Kommunalwahlen im Jahr 2020 wird er nicht mehr als Gladbecker SPD-Bürgermeisterkandidat antreten. Nach dann insgesamt 16 Jahren in diesem Amt will Roland den Ruhestand genießen.

In seiner Amtszeit hat er viele Entscheidungen getroffen. Wichtige und auch eher weniger wichtige. Es gab Entscheidungen, die allgemein auf Zustimmung getroffen sind. Und es gab Entscheidungen, die heftige Kritik auslösten. Aber auch ein Bürgermeister kann nun mal nicht immer richtig liegen. Und wer will von sich behaupten, er mache keine Fehler?

Fakt ist, dass Ulrich Roland in den letzten Jahrzehnten unbestritten der Bürgermeister war, der mit einer extremen Bürgernähe aufwartete. Er war stets darum bemüht, allen Einladungen - war der Anlass auch noch so banal - Folge zu leisten. Das mochten viele Gladbecker an ihm.

In den nächsten Monaten kann Ulrich Roland nun getrost auf Abschiedstournee gehen. Es sei ihm gegönnt.

Autor:

Uwe Rath aus Gladbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

4 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.