Der Numerus clausus, das unbekannte Wesen

Buchstabieren ist relativ einfach, erklären offenbar schwerer.
3Bilder
  • Buchstabieren ist relativ einfach, erklären offenbar schwerer.
  • hochgeladen von Theo Grunden

Ein ungewöhnlicher Vorschlag zur Bewältigung des bevorstehenden Studentenansturms

Die im Jahre 2005 erfolgte Umstellung der nordrhein-westfälischen Gymnasien auf die Regelzeit von acht Jahren bis zum Abitur hat uns in diesem Sommer eine nie dagewesene Anzahl von frischgebackenen Abiturienten beschert. Viele von ihnen wollen nun anschließend studieren. Und da macht dann wieder einmal verstärkt ein Begriff die Runde, der durchaus Parallelen zu dem Fußballbegriff Abseits aufweist. Fast alle kennen ihn oder haben schon mal etwas davon gehört; viele finden ihn überflüssig und meinen, er gehöre abgeschafft; einige wissen sogar (zumindest ungefähr), um was es sich dabei handelt; aber nur ganz wenige können ihn richtig erklären. Es geht um den Begriff Numerus clausus, abgekürzt NC.

Mein (zugegeben etwas revolutionärer) Ansatz zur Bewältigung des gesteigerten Studentenansturms in diesem Jahr ist nun der: Wer weiß, was ein Numerus clausus ist, und den auch richtig beschreiben kann, bekommt einen Studienplatz, die anderen nicht. Ich schätze, bei konsequenter Anwendung dieses Kriteriums gäbe es an keiner Universität oder Hochschule Engpässe und die Studentenzahlen hielten sich in sehr überschaubaren Grenzen.

Vorsicht: Mit Aussagen wie „Mein NC ist leider nur 3,1“ oder „An der Uni X beträgt der NC für Biologie 1,8“ bekundet man nur, auf der falschen Fährte zu sein; denn eines ist der NC schon mal nicht: eine Dezimalzahl mit „etwas hinter dem Komma“. Um was genau handelt es sich also bei diesem Begriff? Wer sich eine Erklärung zutraut, sollte nicht pfuschen [Abiturienten-Ehrensache! ;-)] und etwa vorher bei der Wikipedia nachschauen (da ist der Begriff übrigens gut und richtig erklärt).

Bei der Gelegenheit allen Abiturienten herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg auf dem weiteren (NC-begleiteten oder -freien) Lebensweg.

Autor:

Theo Grunden aus Hamminkeln

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

5 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen