Zulassung

Beiträge zum Thema Zulassung

Ratgeber

Zulassungsstelle Kreis Recklinghausen
Online-Terminvereinbarung beim Straßenverkehrsamt wieder möglich

Bürger können in der Zulassungsstelle des Straßenverkehrsamts wieder persönlich ihre Anliegen vorbringen - weiterhin aber nur nach vorheriger Terminvereinbarung. Vorerst stehen an jedem Vormittag rund 100 Termine zur Verfügung, die ab sofort auch online auf netappoint.de/ot/kreis-re/?company=kreis-re und weiterhin über die Hotline 02361 / 53-7777 vereinbart werden können. Das Straßenverkehrsamt geht davon aus, dass diese schnell vergeben sein werden und es zu Wartezeiten kommen kann....

  • Dorsten
  • 28.05.20
Ratgeber
Ab Donnerstag, 19. März, wird die Zulassungsstelle des Straßenverkehrsamts in Marl bis auf Weiteres für Bürger geschlossen.

Personalknappheit
Keine Termine in der Zulassungsstelle möglich

Ab Donnerstag, 19. März, wird die Zulassungsstelle des Straßenverkehrsamts in Marl bis auf Weiteres für Bürger geschlossen. Grund für die Schließung sind krankheitsbedingte Ausfälle, sodass nicht mehr genügend Personal für die täglich vielen hunderte Termine zur Verfügung steht. Bereits vereinbarte Termine in der Zulassungsstelle finden nur noch am Mittwoch statt, alle weiteren werden abgesagt. Zulassungen sind weiterhin für Großkunden und Zulassungsdienste möglich, wenn auch die Umsetzung...

  • Dorsten
  • 18.03.20
Ratgeber
Der Fahrzeugbestand im Hochsauerlandkreis ist auch im Jahr 2019 gestiegen und auf 232.977 Fahrzeuge angewachsen. Das sind 3.642 mehr Fahrzeuge als im Vorjahr.

Kfz-Statistik 2019
Neuzulassung von Dieselfahrzeugen im HSK auf Niveau der Vorjahre

Der Fahrzeugbestand im Hochsauerlandkreis ist auch im Jahr 2019 gestiegen und auf 232.977 Fahrzeuge angewachsen. Das sind 3.642 mehr Fahrzeuge als im Vorjahr. 165.863 - also fast drei Viertel - der registrierten Fahrzeuge sind Personenkraftwagen (Stand: 1. Januar 2020). Außerdem waren 22.309 Nutzfahrzeuge, 30.790 Kraftfahrzeuganhänger und 14.015 Krafträder/Quads zugelassen. Die Anzahl der fabrikneuen Diesel-Pkw ist 2019 wieder auf das Niveau der Vorjahre gestiegen. 3.269 Fahrzeuge wurden...

  • Arnsberg
  • 01.02.20
Ratgeber
E-Roller liegen zur Zeit voll im Trend. Foto: Jungvogel

Informationenveranstaltung des Verkehrsdienstes der Polizei
E-Roller demnächst auch im Kreis Unna?

In den deutschen Großstädten gibt es sie schon, aus den europäischen Metropolen sind sie kaum noch wegzudenken, nun sollen sie auch den Kreis Unna erobern: die Rede ist von E-Rollern im Straßenverkehr. Vor dem Hintergrund aktueller Popularität der E-Roller informiert der Verkehrsdienst Unna am Mittwoch, 24. Juli, in der Zeit von 17 bis 19 Uhr vor dem Rathaus in Unna, Rathausplatz 1.  Die Polizei klärt über Rahmenbedingungen beim Kauf auf, sowie über die Nutzung eines E-Rollers. Nicht jeder...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 21.07.19
  •  2
Ratgeber
Die Zulassungsstellen im Kreis Unna sind vor Ostern überlastet. Foto: Kreis Unna

Kreis Unna: Zulassungsstellen rechnen mit längeren Wartezeiten
Auto lieber nach Ostern anmelden

Die Mitarbeiter in den Zulassungsstellen in Unna und Lünen sprechen aus Erfahrung, wenn sie sagen: "Vor Ostern haben wir immer viel zu tun." Die Folge: Besonders am heutigen Gründonnerstag müssen sich alle, die Geschäfte rund ums Fahrzeug erledigen wollen, auf lange Wartezeiten einstellen. Der Kreis rät, Zulassungen, Abmeldungen und Co. möglichst in die zweite Ferienwoche nach Ostern zu verlegen – am besten mit Termin, um Wartezeiten zu vermeiden. Für Dienstag, 23. April sind in Unna zum...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 18.04.19
Ratgeber
Die Zulassungsstelle im Kreishaus ist derzeit überfordert. Foto: Kreis Unna

Zulassungsstelle im Kreishaus Unna vergibt keine Termine mehr
Enormer Kundenandrang: Vor Weihnachten noch ein Auto anmelden?

Der Andrang in den Zulassungsstellen in den Kreishäusern in Unna und in Lünen ist enorm. Die Folge: sehr lange Wartezeiten. Die Vergabe neuer Termine ist deshalb nicht mehr möglich. Der Kreis rät allen, die Geschäfte rund ums Fahrzeug möglichst ins neue Jahr zu verlegen. Die Zulassungsstellen sind ab Mittwoch, 2. Januar wieder geöffnet. Die Öffnungszeiten finden sich Hier!.

  • Kamen
  • 20.12.18
Kultur

KFZ-Zulassungsstelle

Ennepe-Ruhr. In der Zulassungsstelle in Witten können bis auf weiteres nur Bürger Fahrzeuge an- und ummelden, die einen Termin vereinbart haben. Dies gilt - abweichend von der üblichen Regelung - auch für Besuche am Vormittag. Abmeldungen sowie Anschriften- und Namensänderungen bleiben ohne Termin möglich. Grund für die Vorgabe ist nach Angaben der Kreisverwaltung ein krankheitsbedingter personeller Engpass in der Zulassungsstelle in Witten. Wer ein Fahrzeug um- oder anmelden möchte und keinen...

  • Hattingen
  • 10.09.18
Ratgeber
Immer mehr Autos befahren die Straßen im Kreis Unna. Archiv-Foto: Regina Tempel
  2 Bilder

Fast 240.000 Autos im Kreis Unna: Jeder zweite Bürger besitzt einen Wagen

Kreis Unna. Rein statistisch hat mehr als jeder zweite Einwohner des Kreises ein Auto – egal ob Baby oder Senior: Im vergangenen Jahr ist der Pkw-Bestand auf fast 240.000 gestiegen. Das ist ein Plus von rund 1,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Insgesamt ist der Fahrzeugbestand im Kreis Unna 2017 um 5.079 Fahrzeuge auf 303.172 (2016: 298.093; 2015: 292.578) angewachsen. Den Hauptanteil bilden Autos. Neben den 239.658 im Kreis zugelassenen Pkw rollen 20.683 Motorräder und 42.831 Nutzfahrzeuge...

  • Kamen
  • 26.03.18
Ratgeber

Zulassungsstelle Witten: Montag eingeschränktes Angebot

Am Montag, 28. November, gilt für die Kfz-Zulassungsstelle in Witten: Es können nur Bürger Fahrzeuge um- und anmelden, die bereits einen Termin vereinbart haben. Für alle anderen sind nur folgende Dienstleistungen möglich: Abmeldungen sowie Anschriftenänderungen. Grund für das eingeschränkte Angebot ist nach Angaben der Kreisverwaltung ein krankheitsbedingter personeller Engpass.   Wer ein Fahrzeug um- oder anmelden möchte und keinen Termin für einen Besuch in Witten hat, der kann dies im...

  • Witten
  • 25.11.16
LK-Gemeinschaft
Zum Erinnerungsfoto versammelten sich die Abiturienten vorm Helmholtz-Gymnasium am "Horror"-Mottotag.

Chaos-Tage am Helmholtz-Gymnasium

Was für ein Horror, die 12 Schuljahre sind schon rum. Bei der Mottowoche verkleideten sich die Abiturienten am Helmholtz-Gymnasium zum Thema Horror. Und da kamen nicht nur Masken sondern auch viel falsches Blut zum Einsatz. Am Ende der ausgelassenen letzten Schultage gab's die Zulassungen zu den Abitur-Prüfungen. Und jetzt wird gelernt.

  • Dortmund-City
  • 21.03.16
Überregionales
"Make love not war!" war das Motto am letzten Schultag der Abiturienten im Max-Planck-Gymnasium.

Max Planck-Abiturienten feiern ausgelassen die letzten Schultage

In fantasievollen Verkleidungen kamen die Abiturienten an den Motto-Tagen, ihren letzten offiziellen Schultagen, zum Max-Planck-Gymnasium. "Make love not war!" hieß das Motto am Donnerstag. Freitag bekamen sie ihre Zulassungen zu den Abitur-Prüfungen. Daher heißt es jetzt auch, wenn alle anderen die Osterferien genießen, fleißig zu lernen für einen guten Abitur-Schnitt. Foto: Klinke

  • Dortmund-City
  • 21.03.16
  •  1
LK-Gemeinschaft

Glosse: Bürokratie olé!

Warum einfach, wenn es auch kompliziert geht? Ich habe mir ein Auto gekauft – in Olpe. So weit, so gut. Das Autohaus war auch freundlicherweise bereit die Zulassung zu übernehmen. Also wurde eine Kopie meines Personalausweises angefertigt und ich unterschrieb auf dieser, dass es sich tatsächlich um die Kopie meines Persos handelt. Am Montag erhielt ich einen Anruf des Autohauses, das mir mitteilte, dass die Zulassung ohne den originalen Personalausweis nicht möglich sei. Da ich meinen Perso...

  • Arnsberg-Neheim
  • 28.11.15
Überregionales
Vorbei ist die Zeit des Unterrichts, jetzt steht für die Käthe-Kollwitz 12-er das Abi an. Wenn das kein Grund zum Feiern ist?

Käthe-Kollwitz-Abiturienten feiern

Geschafft: Nach 12 Jahren Schule stehen diese Schüler des Dortmunder Käthe-Kollwitz-Gymnasiums vor dem Abitur. Wenn das kein Grund ist, dies ausgelassen zu feiern. Daher sind in der Woche vor den Osterferien Tage der verrückten Verkleidungen angesagt. Und dann wird gelernt. Denn nach den Osterferien vom 30. März bis zum 10. April stehen die Abiturprüfungen an. Also ist für diese Schüler nichts mit Ferien, es wird gelernt. Viel Erfolg bei den Klausuren und im Mündlichen.

  • Dortmund-City
  • 23.03.15
Ratgeber

Anmelden für die Jägerprüfung 2015

Ab sofort kann man sich für die Jägerprüfung 2015 anmelden. Anträge auf Zulassung zur Jägerprüfung sind spätestens 2 Monate vor dem Termin für den schriftlichen Teil der Prüfung bei der unteren Jagdbehörde einzureichen. Anmeldeformulare können bei der vorgenannten Dienststelle angefordert oder über das Internetangebot des Kreises Wesel www.kreis-wesel.de abgerufen werden. Beizufügen sind ein Nachweis der Landesvereinigung der Jäger oder einer ihrer satzungsgemäßen Untergliederungen über...

  • Dinslaken
  • 06.01.15
Überregionales
Viele Wege führen in den Hörsaal der RUB

Auch ohne Abi in den Hörsaal

Auch für Studieninteressierte ohne Abitur gibt es die Möglichkeit, ein Studium an der Ruhr Universität zu beginnen. Über die unterschiedlichen Studienoptionen für beruflich Qualifizierte informiert die RUB am kommenden Freitag, 28. Februar ab 16 Uhr im Blue Square, Bongardstraße 16-18, 2. Etage. Die Zentrale Studienberatung stellt in einem Vortrag die Studienmöglichkeiten und Zulassungsvoraussetzungen vor und beantwortet Fragen zur Studienfinanzierung. Außerdem werden die Unterschiede...

  • Bochum
  • 24.02.14
  •  1
Politik
Klaus Bruckner ist täglich mit dem Fahrrad unterwegs und freut sich, dass er nun durch die Fußgängerzone fahren darf.

Freie Fahrt für Radfahrer in Fußgängerzone Herdecke

Neue Schilder geben den Weg frei Insgesamt acht Verkehrsschilder, die Radfahrern Zufahrt gewähren, zieren nun alle Straßen, die in die Herdecker Fußgängerzone hineinführen. Eine Ausnahme gilt jedoch donnerstags, wenn der Wochenmarkt stattfindet. Dann ist das Radfahren in der Fußgängerzone zwischen 6 und 15 Uhr nicht gestattet. Die Freigabe ist vorerst als Probephase zu verstehen. Wenn es nach Klaus Bruckner ginge, dürfte diese Regelung aber gerne zu einer festen Einrichtung werden. Der...

  • Herdecke
  • 21.02.14
Ratgeber

RUB legt Punktlandung hin - Maßnahmen für Doppelten Abiturjahrgang greifen

Mit ihrer Vorbereitung auf den Doppelten Abiturjahrgang hat die Ruhr-Universität Bochum eine Punktlandung hingelegt: Die Entwicklung des Numerus clausus in vielen Fächern ist erfreulich und positiv für die Studierenden. In zehn Fächern, darunter stark nachgefragte wie Jura, Wirtschaft (Management and Economics) und Sozialwissenschaft, ist der NC im Vergleich zum Vorjahr weicher geworden, in fünf Fächern hat er sich nicht verändert und in 14 Fächern hat die RUB alle Studienbewerber zugelassen....

  • Bochum
  • 19.10.13
Politik
Auch die Fachhochschule Dortmund beteiligt sich.

Erstes Bewerbungsverfahren bei Hochschulstart.de

165.000 Bewerbungen um einen örtlich zulassungsbeschränkten Studiengang sind im ersten Bewerbungsverfahren bei der Stiftung für Hochschulzulassung in Dortmund eingegangen. 75.000 Bewerber haben sich registriert. Die Stiftung hatte die Nachfolge der ebenfalls in Dortmund ansässigen Zentralstelle für die Vergabe von Studienplätzen (ZVS) angetreten. Sie vermittelt die Plätze über die Online-Plattform hochschulstart.de. Nach Anlaufschwierigkeiten hatte es im vergangenen Wintersemester einen ersten...

  • Dortmund-City
  • 08.08.13
Kultur
Buchstabieren ist relativ einfach, erklären offenbar schwerer.
  3 Bilder

Der Numerus clausus, das unbekannte Wesen

Ein ungewöhnlicher Vorschlag zur Bewältigung des bevorstehenden Studentenansturms Die im Jahre 2005 erfolgte Umstellung der nordrhein-westfälischen Gymnasien auf die Regelzeit von acht Jahren bis zum Abitur hat uns in diesem Sommer eine nie dagewesene Anzahl von frischgebackenen Abiturienten beschert. Viele von ihnen wollen nun anschließend studieren. Und da macht dann wieder einmal verstärkt ein Begriff die Runde, der durchaus Parallelen zu dem Fußballbegriff Abseits aufweist. Fast alle...

  • Hamminkeln
  • 30.06.13
  •  5
Überregionales
Tolle Stimmung herrschte Freitag am letzten Schultag am Stadt-Gymnasium.

Am Stadt-Gymnasium machen wir jetzt Abi!

Das letzte Mal Mathematik-, Latein- und Deutschunterricht: Diese Abiturienten haben am Stadt-Gymnasium genügend Punkte fürs Abitur gesammelt. Nach den Osterferien stellen sie sich ihren Prüfungen. Die letzte Woche gingen sie fröhlich an, denn es hieß Abschied nehmen von der Schule. Wir wünschen viel Erfolg beim Abi.

  • Dortmund-City
  • 22.03.13
Überregionales
Die Schule ist geschafft: Jetzt geht's für die Q1 ins Abi.
  2 Bilder

199 machen Abi am Mallinckrodt

Dies sind die Q1 B-Abiturienten, die am letzten Schultag mit Schultüten wie am ersten Schultag kamen. Sie haben am Freitag ihre Zulassung zum Abitur bekommen. Nun heißt es lernen, um einen guten Abi-Schnitt zu erreichen, denn es werden beim doppleten Abi-jahrgang viel mehr Schüler als je zuvor ihren Abschluss machen.

  • Dortmund-City
  • 22.03.13
Politik
Die DGB-Jugend kritisiert die Zugangsbeschränkungen an der TU. denn für immer mehr Fächer müssen Abiturienten einen Top-Abi-Schnitt vorweisen.

Probleme mit dem Doppelabi

Sind die Dortmunder Uni und andere Universitäten in der Gegend gut vorbereitet auf den doppelten Abiturjahrgang? Fehlanzeige - das meint zumindest die DGB-Jugend: Mit Entsetzen hat die DGB Jugend Dortmund-Hellweg die geplanten Zulassungsbeschränkungen zur Kenntnis genommen, die viele der nordrhein-westfälischen Universitäten und Hochschulen zum kommenden Wintersemester umsetzen wollen. Um mit den durch den doppelten Abiturjahrgang weiter steigenden Studierendenzahlen fertig zu werden, hat das...

  • Dortmund-City
  • 04.03.13
Politik

Kennzeichen gelten im gesamten EU-Ausland, mit und ohne Trennstrich

Aktuell tauchen wieder verstärkt Gerüchte auf, wonach im angrenzenden europäischen Ausland Bußgelder für Kfz-Halter verhängt worden sein sollen, weil das Nummerschild nicht mit dem Fahrzeugschein übereinstimmte. Ursache der Aufregung ist ein simpler schwarzer Strich, der auf den alten Nummernschildern den Verwaltungsbezirk von der Erkennungsnummer trennte (also z. B. „WES-EL 100"). Mit der Umstellung auf die Eurokennzeichen fiel dieser Trennstrich auf den Nummerschildern weg, wurde jedoch...

  • Wesel
  • 11.09.12
  •  1
Überregionales

Studienbewerber sollten sich sputen

Knapp 7.000 Zulassungsbescheide hat das Studierendensekretariat der Ruhr-Universität Bochum gestern an Studienbewerber hinausgeschickt. Die Studienbewerber haben in der Regel zehn Tage Zeit sich zu entscheiden, den ihnen zugewiesenen Studienplatz anzunehmen oder abzulehnen – diese erste Kohorte kann sich aber bis zum 17. August entscheiden. Damit Nachrücker aber nicht lange warten müssen, beginnt ab sofort auch die Arbeit des dynamischen Zulassungsverfahrens der Ruhr-Uni: Jede Nacht wird...

  • Bochum
  • 29.07.12
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.