Feuerwehr Hattingen
Kellerbrand in der Haydnstraße gelöscht - Zwei Verletzte

Eingespielte Teams unserer Feuerwehr - jeder Handgriff sitzt, da oft geübt.
5Bilder
  • Eingespielte Teams unserer Feuerwehr - jeder Handgriff sitzt, da oft geübt.
  • hochgeladen von Hans-Georg Höffken

Ein Kellerbrand sorgte am heutigen Nachmittag für einen Feuerwehreinsatz in der Haydnstraße in Winz-Baak.  Da bei der Meldung von einem verrauchten Treppenraum gesprochen wurde und auch nicht klar war, ob sich noch Personen im Gebäude befanden, rückten die Einsatzkräfte mit einem Großaufgebot aus.

Vor Ort bestätigte sich der Brand in einem Kellerraum eines Mehrfamilienhauses. Dort brannten Gegenstände, die durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr zunächst abgelöscht und anschließend ins Freie verbracht wurden. Zum Glück war der Treppenraum nur leicht verraucht. "Durch den Einsatz eines Rauchvorhangs an der Kellertür konnte die Ausbreitung des Brandrauchs stark reduziert werden", teilte Feuerwehr-Pressesprecher Jens Herkströter mit. Die Bewohner des Mehrfamilienhauses hatten das Gebäude vor Eintreffen der Feuerwehr verlassen.

Zwei Personen vorsorglich in ein Krankenhaus

Zwei  Hausbewohner wurden vorsorglich mit dem Rettungswagen in ein Hattinger Krankenhaus gebracht, um den Verdachte einer Rauchgasvergiftung auszuschließen.
Nachdem der Brand gelöscht war, setzten die Feuerwehrleute einen Hochleistungslüfter zur Entrauchung der Kellerräume ein. Abschließend erfolgte eine Kontrolle der Wohnungen. Hierzu und zur Brandbekämpfung waren zwei Trupps unter schwerem Atemschutz im Gebäude tätig.

40 Einsatzkräfte der Feuerwehr

Die Hattinger Feuerwehr war mit insgesamt 40 Einsatzkräften vor Ort. Alarmiert waren die hauptamtlichen Kräfte, die Löschzüge Mitte und Nord sowie die Schutzzielergänzungseinheiten Oberbredenscheid und Niederwenigern. Der Rettungsdienst war mit einem Notarzteinsatzfahrzeug und zwei Rettungswagen vor Ort.
Nach einer Stunde konnte die Einsatzstelle an die Polizei übergeben werden. Brandermittler der Kriminalpolizei wurden ebenfalls an der Einsatzstelle für weitere Untersuchungen tätig.

Autor:

Hans-Georg Höffken aus Hattingen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen