"Luxuslärm" rockte die städtischen Neujahrsgäste

118Bilder

Keine höheren Gewerbe- und Grundsteuern: Das war wohl die Kernbotschaft von Bürgermeister Dr. Peter Paul Ahrens während seiner Neujahrsansprache.

Er stellte die für ihn in diesem Jahr wichtigen Schwerpunkte heraus: Junge Eltern zu unterstützen, die Beruf und Familie vereinbaren wollen, die Bildung in all‘ ihren Schattierungen zu fördern, für gute Rahmenbedingungen für die Wirtschaft, eine gute Infrastruktur und ein gutes Investitionsklima zu sorgen. Ahrens: „Wir können mit Zuversicht in Iserlohn nach vorn blicken. Doch allzu große Sprünge können wir uns auch 2014 nicht leisten.“

Drei Städtepartnerschaftsjubiläen in 2014

Er verwies zudem auf drei Jubläen: Das zehnjährige Bestehen der Städtepartnerschaft mit Chorzow (Polen), das 25jährige mit Nyiregyháza (Ungarn) und das 60jährige mit Almelo (Niederlande). Das alles wird schwerpunktmäßig zwischen dem 12. und 15. Juni in Iserlohn gefeiert.

Premiere: 70 Migrantenvertreter anwesend

Dr. Ahrens hatte zu Beginn die komplett versammelte lokale Politprominanz aus Bund, Land und dem Kreis begrüßt und im Verlauf seiner Rede auch die Gäste willkommen geheißen, die nicht ihre Wurzeln in Iserlohn haben. Ugur Ünal, Mitglied im SPD-Arbeitskreis Migration und Vielfalt, hatte alle 70 Migrantenvertreter aus Iserlohn mobilisiert. Eine gute Premiere für den Neujahrsampfang.

Autor:

Rainer Tüttelmann aus Iserlohn

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.