Kamen - Politik

Beiträge zur Rubrik Politik

Globaler Klimastreik und „Fridays for Future“. Fotos (3): Helmut Weiser
4 Bilder

Unna: Fridays for Future
Globaler Klimastreik

Das passte zusammen: Die Klimaschützer von „Fridays for Future“ demonstrierten am heutigen Freitag, 25. März, im Rahmen der globalen Aktion, auch in Unna. Klimakrise, Krieg und weltweite Protestaktionen - all das verlieh den „Fridays for Future“-Anhängern in Unna neue Energie, um auf die Straße zu gehen. Der Tross führte mit Plakaten vom Rathaus hoch auf den Alten Markt, bis hin zum Lindenplatz. Im Kreis Unna gab es übrigens mehrere Aktionen zum weltweiten Klimastreik. „Fridays for Future“ und...

  • Unna
  • 25.03.22
  • 1
Die Rahmede Talbrücke ist seit dem 6. Dezember 2021 gesperrt. Foto: Olaf Fuhrmann / FUNKE Foto Services
2 Bilder

Verkehrsverband befürchtet Milliardenverluste
Wie teuer wird die Sperrung der A45?

Der Verkehrsverband Westfalen hat eine Schadensbetrachtung für die Wirtschaft als Folge der A 45-Sperrung, sowie dazu Handlungsempfehlungen abgegeben. In einer Studie des Institutes der deutschen Wirtschaft (IW) seien Verluste in Milliardenhöhe zu erwarten: „Die Wirtschaft trocknet kontinuierlich aus, wenn die unverzichtbare Lebensader A 45 abgeschnitten wird und das Vertrauen in die vernetzte Wirtschaftsregion zwischen Südwestfalen und dem westfälischen Ruhrgebiet verloren geht“, erläutert...

  • Kamen
  • 25.03.22
  • 1
Licht aus für das Klima und den Frieden: Am 26. März um 20.30 Uhr beginnt die "Earth Hour". Graphik: WWF

Earth Hour: Viele Anmeldungen aus NRW
Licht aus für Klima und Frieden

Kleiner Aufwand, deutlich messbare Wirkung: Am 26. März knipsen weltweit Privatpersonen, Firmen und Städte um 20.30 Uhr Ortszeit für eine Stunde das Licht aus. Mit der "Earth Hour" setzt der WWF seit 2007 ein Zeichen für das Klima. In diesem Jahr auch für den Frieden in der Ukraine. Bereits jetzt verzeichnet die Umweltschutzorganisation mit über 640 Städte-Anmeldungen aus ganz Deutschland eine Rekordbeteiligung. Auch in NRW ist die Resonanz riesengroß. So macht zum Beispiel der gerade erst nach...

  • Essen-Süd
  • 24.03.22
  • 4

Gemeinsam für den Frieden
Marie-Curie-Gymnasium setzt ein Zeichen

Frieden erleben zu dürfen - ein kostbares Gut! Strahlend blauer Himmel und leuchtende Frühlingssonne - der Freitag in Bönen war ein Tag zum Genießen. Wie vermeintlich fern erscheint an einem solch strahlenden Frühlingstag der Krieg - und doch tobt er unerbittlicher denn je nur gut 1000 km weiter östlich. Das Nachdenken über Krieg und Frieden, Menschen- und Völkerrechte beschäftigt momentan alle am MCG, das Bemühen um einen sorgsamen Umgang mit der aktuellen Situation und den Ängsten, die sie...

  • Kamen
  • 19.03.22
  • 2

Kaputte Aufzüge am Kamener Bahnhof
Hubert Hüppe MdB wendet sich an Deutsche Bahn

„Anfangs dachte ich nur an Zufall. Als ich dann aber erfahren habe, dass die Aufzüge am Kamener Bahnhof schon seit dem Starkregenereignis im Juli 2021 kaputt sind und sich die Reparatur mehrfach verzögert hat, habe ich mich an die Deutsche Bahn gewandt und nachgehakt, denn insbesondere für Menschen mit Behinderungen sind Aufzüge unverzichtbar – sie können nicht noch länger warten“, so Hüppe. Seit gestern liegt dem Abgeordneten die Antwort des Konzernbevollmächtigten der Deutschen Bahn AG,...

  • Kamen
  • 18.03.22
4 Bilder

Besondere Beleuchtung der Lichtstele auf Der Halde

Am Samstag 05.06.2022 habe ich auf der Halde "Großes Holz" die Beleuchtungsaktion der Stadt Bergkamen aus der Nähe fotografiert. Hierbei hat die Stadt die sonst weiße Lichtstele, in die Farben der Ukraine gehüllt. So ist das Zeichen der Solidarität weit ins Land zu sehen. Ich hoffe auch, dass die schreckliche Situation bald ein Ende hat und wünsche Euch einen angenehmen Start in die neue Woche.

  • Kamen
  • 06.03.22
  • 1
  • 1
27 Bilder

Kamen zeigt Zeichen der Solidarität mit den Menschen in der Ukraine.

Kamen zeigt Zeichen der Solidarität mit den Menschen in der Ukraine. Am 04.03.2022 trafen sich zahlreiche Menschen aus Kamen und Umgebung, um gegen den Krieg in der Ukraine zu demonstrieren. Während der Rede von Elke Kappen bin ich durch die Menge gegangen, um meine Position zu ändern und es war eine ergreifende Stille. Nur die Bürgermeisterin war zu hören und an ihrer Stimme war auch ihre Betroffenheit zu erkennen. Es war schon eine eigenartige Situation. Denn normaler Weise bin ich auf dem...

  • Kamen
  • 04.03.22
  • 2
Landrat Mario Löhr,  Ministerpräsident Hendrik Wüst und Landesminister Joachim Stamp im Pressegespräch. Foto: Anita Lehrke - Kreis Unna
2 Bilder

Besuch in der Flüchtlingsunterkunft
Volle Unterstützung für Geflüchtete aus der Ukraine

Gemeinsam mit dem zuständigen Landesminister Joachim Stamp und Regierungspräsident Hans-Josef Vogel besuchten Ministerpräsident Hendrik Wüst und Landrat Mario Löhr am Donnerstag, 3. März, die Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge des Landes in Unna-Massen. Vom persönlichen Gespräch mit den ersten Geflüchteten, die in der Einrichtung Zuflucht gefunden hatten, zeigten sich alle vier tief beeindruckt. "Ich muss die Berichte von Krieg und Flucht, über zurückgelassene Familienmitglieder und die...

  • Unna
  • 04.03.22
Symbolfoto: JamesDeMers (Pixabay)

Bergkamen: Sachspenden erbeten
Hilfe für ukrainische Kriegsopfer

Auch in Bergkamen ist die Hilfsbereitschaft für Geflüchtete der Ukraine groß. Den Bürgerinnen und Bürgern, die auf diese Weise ein Zeichen für Menschlichkeit und Miteinander setzen, dankt die Stadt Bergkamen herzlichst. Darüber hinaus gibt sie nachfolgend einen Überblick über Möglichkeiten, den Not leidenden Ukrainerinnen und Ukrainern möglichst effizient zu helfen: Sachspenden Als Sammelstelle für Sachspenden hat die evangelische Kirchengemeinde das ehemalige Restaurant Gate to Asia in der...

  • Bergkamen
  • 02.03.22
Symbolbild: Wolfram Wilms
2 Bilder

Aufruf zur Kundgebung in Kamen
Frieden und Freiheit in Europa

Unter dem Motto „Frieden und Freiheit in Europa – Solidarität mit der Ukraine“ ruft die Stadt Kamen am Freitag, 4. März, um 17 Uhr zu einer überparteilichen Kundgebung auf dem Alten Markt in Kamen auf. "Gemeinsam möchten wir ein starkes Zeichen der Solidarität mit den Menschen in der Ukraine und gegen die russische Militärgewalt und den Angriffskrieg im Herzen Europas setzen. Die Kundgebung findet mit Unterstützung der Parteien, der Glaubensgemeinschaften in Kamen, Vereinen und Verbänden, der...

  • Kamen
  • 02.03.22
  • 1
  • 1
Ramona Bornemann (links im Bild) und Katja Wohlgemuth machten sich auf den Weg zur polnisch-ukrainischen Grenze. Foto: privat

Ukraine: "Jetzt zählen Taten und nicht nur Worte"
Zwei Frauen, die sich auf den Weg machten, um zu helfen

Solidarität aussprechen ist das eine, aber direkt und ohne lange zu überlegen, den Menschen in der Ukraine zu helfen, ist das andere. 2.600 Kilometer liegen hinter Ramona Bornemann (Ortsverbandssprecherin der Linken) und Katja Wohlgemuth (Ratsfrau im Kreistag), die sich am Sonntag auf den Weg zur polnisch-ukrainischen Grenze gemacht hatten, um Menschen auf der Flucht einen sicheren Weg nach Deutschland zu ermöglichen. Mittlerweile sind sie zurück im Kreis Unna und haben ein Ehepaar mitgebracht,...

  • Kamen
  • 28.02.22
  • 1
  • 1
Hans-Heinrich Wortmann aus Kamen-Methler (Mitte) wurde als Landwirtevorsitzender in seinem Amt bestätigt. Als Stellvertreter wurden Christof Schürmann aus Hamm-Sandbochum und Heinz-Dieter Kortenbruck aus Bergkamen-Heil und ebenfalls wiedergewählt. Neuer dritter Stellvertreter ist nun Thomas Döring aus Unna. Weiter gehört dem engeren Vorstand der Geschäftsführer Heinz-Wilhelm Büscher an. Foto: wlv/Drees-Hagen
2 Bilder

WLV: Wortmann wiedergewählt
Kamener Landwirt erneut an der Spitze

Hans-Heinrich Wortmann aus Kamen-Methler ist alter und neuer Vorsitzender des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes Ruhr-Lippe (Kreis Unna, Städte Bochum, Dortmund, Hamm und Herne). Im Rahmen einer Kreisverbandsaus-schusssitzung in der Rohrmeisterei in Schwerte schenkten ihm seine Berufskollegen am Donnerstagabend erneut das Vertrauen. Als Stellvertreter wurden, Heinz-Dieter Kortenbruck aus Bergkamen-Heil und Christof Schürmann aus Hamm-Sandbochum ebenfalls wiedergewählt. Neuer dritter...

  • Kamen
  • 28.02.22
  • 1
Die Mahnwache wurde von „Pro Mensch“ organisiert.
4 Bilder

Aktion von Pro Mensch
Mahnwache „Pro Frieden“ in Kamen

Überall im Land fanden in den letzten Tage spontan angemeldete Demonstrationen, Proteste und Mahnwachen gegen den Krieg in der Ukraine statt. So lud auch die Kamener Initiative „Pro Mensch“ am Sonntag, 27. Februar, auf den Marktplatz ein. Unter dem Hashtag #wirwollendiesenkriegnicht machte die Kamener Initiative auf den sozialen Kanälen und per E-Mail auf die heutige Mahnwache aufmerksam, zu der dann auch zahlreiche Bürger erschienen. „Wieder einmal verlassen unzählige Menschen ihr altes Leben...

  • Kamen
  • 28.02.22
  • 1
  • 2
„Bürgermeister für den Frieden“: Die Fahne des Netzwerkes Mayors for Peace hängt vor dem Rathaus ist Kamen.

Kamen gedenkt der Menschen in der Ukraine
Bürgermeisterin für den Frieden

Die Stadt Kamen ist in Gedanken bei den Menschen in der Ukraine. Viele Ratsmitglieder, Bürgerinnen und Bürger zeigen sich gegenüber Bürgermeisterin Elke Kappen entsetzt über den völkerrechtswidrigen Angriff auf das osteuropäische Land. Gemeinsam mit ihren Amtskolleginnen und -kollegen im Kreis Unna sowie Landrat Mario Löhr blickte Kappen gestern im Rahmen der Bürgermeisterkonferenz mit Sorge auf die militärische Konfrontation: „Unsere Gedanken und unsere Solidarität sind jetzt bei den Menschen...

  • Kamen
  • 26.02.22
  • 1
  • 2
Weit mehr als hundert Personen fanden sich auf dem Markplatz zur Kundgebung ein. Fotos (6): Helmut Weiser
6 Bilder

Ukraine Krieg: Kundgebung in Unna
"Frieden für Europa und Solidarität"

Anlässlich des russischen Einmarsches in die Ukraine haben zunächst die politischen Jugendorganisationen im Kreis Unna eine Kundgebung auf dem Unnaer Marktplatz angemeldet. Dazu kamen noch jede Menge interessierte Bürger. Insgesamt fanden sich weit über hundert Personen am Freitagnachmittag auf dem Unnaer Marktplatz ein, um der Kundgebung beizuwohnen. Bürgermeister Dirk Wigant machte in einer Ansprache auf die entsetzliche Lage in der Ukraine aufmerksam und bekundete Solidarität mit den Bürgern...

  • Unna
  • 25.02.22
  • 1
  • 1
Landrat Mario Löhr und die Bürgermeister im Kreis Unna betrachten den Ausbruch des Krieges in der Ukraine mit Sorge. Foto: Kreis Unna

Sorgen auf der Bürgermeisterkonferenz
Krieg betrifft auch Kreis Unna

Auf der Bürgermeisterkonferenz am 24. Februar stand ein Thema außerhalb kommunaler Politik auf der Tagesordnung: der Krieg an der russisch-ukrainischen Grenze. Die Stadtspitzen und der Landrat blicken mit Sorge auf die militärische Konfrontation in Europa, die sich in den frühen Morgenstunden des 24. Februars entwickelt hat und drängen darauf, wieder Frieden einkehren zu lassen. "Wer denkt, der Krieg ist weit weg, der irrt", so Landrat Mario Löhr. "Die Krisenregion Donezk im Osten der Ukraine...

  • Unna
  • 25.02.22
Lemberg ist eine wunderschöne Stadt mit vielen Sehenswürdigkeiten. Fotos: privat
17 Bilder

Unna: Kundgebung für Solidarität mit der Ukraine
Paul in Lwiw hofft auf Hilfe aus dem Westen

Laut eines Berichts im SWR wurden Stellungen rund um Lwiw (Lemberg) bombardiert. Der Stadtspiegel sprach mit Paul (39), einem Reiseführer der Touristenhochburg in der Ukraine, wie sich für ihn die aktuelle Lage vor Ort darstellt. "Es sind wohl in ein oder zwei Nachbarstädten, die militärische Ziele haben könnten, Bomben gefallen", berichtet er. Die Lage in Lemberg selbst sei ruhig. "Heute Morgen waren viele Leute in den Supermärkten unterwegs, um Hamsterkäufe zu tätigen." Von aufkommender Panik...

  • Kamen
  • 24.02.22
  • 1
Janina Scherlich und Superintendent Dr. Karsten Schneider stellen gemeinsam die Initiative „hinschauen – helfen – handeln“ im Evangelischen Kirchenkreis Unna vor.

hinschauen - helfen – handeln
Initiative zum Schutz vor sexualisierter Gewalt im Ev. Kirchenkreis Unna

Zum Schutz vor sexualisierter Gewalt wurde ein Gesamtkonzept für die Ev. Kirche erarbeitet und gesetzlich verankert. Daraufhin hat im Kirchenkreis Unna nun die Umsetzung unter dem Motto „hinschauen – helfen – handeln“ begonnen. „Dieser schon länger andauernde Prozess wird uns Zeit, Kraft und Geld kosten. Wie notwendig er ist, daran erinnern immer wieder die Menschen, die in unserer Kirche sexualisierte Gewalt erlitten haben“, begründet Superintendent Dr. Karsten Schneider die Intensivierung der...

  • Unna
  • 14.02.22
Oliver Kaczmarek mit dem Bürgermeister von Werther (Veith Lemmen) im Paul-Löbe-Haus. Foto: Kaczmarek
6 Bilder

Hüppe und Kaczmarek bei Wahl des Bundespräsidenten
„Heute ist ein Festtag der Demokratie“

Für die heutige Wahl des Bundespräsidenten kommt die Bundesversammlung zusammen, die über die Kandidaten abstimmt. Sie besteht aus den Bundestagsabgeordneten und ebenso vielen Stimmen aus der Bevölkerung. Die eine Hälfte bilden dabei die 736 Abgeordneten, die andere entsenden die Länder. Der heimische Bundestagsabgeordnete Oliver Kaczmarek freut sich, denn es sei ein „Festtag der Demokratie heute in Berlin“, postet er auf Facebook: „Ungewöhnliche Rahmenbedingungen, ungewöhnlicher Ausblick auf...

  • Kamen
  • 13.02.22
Baudezernent Ludwig Holzbeck und Sachgebietsleiter Jürgen Busch (r.) stellten vor genau zwei Jahren die Pläne für die Südkamener Spange vor. Archivfoto: Constanze Rauert – Kreis Unna
2 Bilder

Zunächst fallen Bäume in Kamen
Endlich: Baustart Südkamener Spange

An der Baustelle Südkamener Spange (K 40n) bewegt sich etwas: Schweres Gerät bereitet alles für den Weiterbau vor. In diesem Zusammenhang werden ab dem heutigen Montag, 7. Februar, einige Bäume gefällt und Sträucher gerodet. 1,3 Kilometer lang soll die Südkamener Spange werden – das Millionenprojekt, dessen Baustart immer wieder verschoben wurde, nimmt Fahrt auf. Jetzt sind viele Vorarbeiten erledigt und die Bahn hat eine neue Unterführung hergestellt, so dass die Sondierungs- und Bauarbeiten...

  • Kamen
  • 07.02.22
  • 1
Am Freitag 100 Tage im Amt: NRW-Ministerpräsident Hendrik Wüst. In Umfragen liegt er derzeit deutlich vor seinem Herausforderer Thoms Kutschaty (SPD). Foto: Anja Tiwisina
2 Bilder

Wahlumfragen in NRW:
CDU und SPD liefern sich Kopf-an-Kopf-Rennen

100 Tage vor der Landtagswahl am 15. Mai zeichnet sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen um Platz eins zwischen CDU und SPD ab. Der jüngsten Umfrage des Meinungsforschungsinstitutes Insa zufolge würden 28 Prozent der Bürger ihre Stimme der SPD geben und 26 Prozent der CDU. Insa hatte im Auftrag der "Bild" von Ende Januar bis Anfang Februar zirka 2.000 Wahlberechtigte gefragt. Die CDU schnitt dabei um sechs Prozentpunkte besser ab als bei der letzten Insa-Umfrage im Oktober. Die SPD erhielt im Vergleich...

  • Essen-Süd
  • 04.02.22
  • 12
  • 5
Oliver Kaczmarek und ich auf dem Dach des Abgeordnetenbüros, von dem die Reichstagskuppel zu sehen ist. Foto: Jonas Beckmann
7 Bilder

Bei Oliver Kaczmarek im Berliner Büro
„Mein Praktikum im Bundestag“

Mein zweiwöchiges Schulpraktikum in Berlin beim heimischen Bundestagsabgeordneten Oliver Kaczmarek (SPD) war eine aufregende Zeit. Wollt ihr wissen, was ich dort erlebt und gelernt habe? Unna/Berlin. Pandemie bedingt sollte das Praktikum erst abgesagt werden, doch da sich nur schwer ein Ersatztermin gefunden hätte, durfte ich trotzdem anreisen - mit der Option, dass vielleicht so einiges im Homeoffice stattfinden sollte. Darauf wollte ich vorbereitet sein und nahm meinen Laptop vorsichtshalber...

  • Unna
  • 29.01.22
  • 1
  • 6
Unnaer Bürger hatten gegen die Nachtflugzeiten geklagt und vor dem Oberverwaltungsgericht in Münster jetzt Recht bekommen. Foto: Flughafen Dortmund/Hans Jürgen Landes

Streit um nächtliche Starts und Landungen
Gericht kippt Flugbetriebszeitenverlängerung

Das Oberverwaltungsgericht (OVG) in Münster hat die Genehmigung der Betriebszeitenverlängerung am Dortmunder Flughafen für rechtswidrig erklärt. Unnas Bürgermeister Dirk Wigant begrüßt diese Entscheidung. Damit wurde dem Airport die Erlaubnis für Starts und Landungen in den abendlichen Stunden entzogen. Vor vier Jahren war für den Nachtverkehr eine Zulassung erteilt worden, die das OVG nun für "rechtswidrig und nicht vollziehbar" erklärt hat. Geklagt hatten fünf Privatpersonen und die Stadt...

  • Unna
  • 27.01.22
  • 1
Jährlich wird am 27. Januar am jüdischen Mahnmal der Nazi-Opfer gedacht. Archiv-Foto: E. Kamm

Gedenken an NS-Opfer
Heute Kranzniederlegung in Kamen

Vor 77 Jahren, am 27. Januar 1945, befreite die Rote Armee das Konzentrationslager Auschwitz. Der Name dieses Lagers wurde zum Inbegriff für den nationalsozialistischen Massenmord und seine unmenschlichen Handlungen an Juden, Sinti, Roma und anderen Verfolgten. Auschwitz wurde zum Synonym für den Holocaust. Der ehemalige Bundespräsident Roman Herzog ernannte den Tag 1996 zum offiziellen Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus. Die Stadt Kamen gedenkt der Opfer am Donnerstag, 27. Januar,...

  • Kamen
  • 27.01.22

Beiträge zu Politik aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.