Schreck am Berufskolleg
Amok-Alarm: Polizei fasst Verwirrten

Polizisten fassten den Verdächtigen in der Nähe der Schule.
  • Polizisten fassten den Verdächtigen in der Nähe der Schule.
  • Foto: Magalski / Themenbild
  • hochgeladen von Daniel Magalski

Schreck am Lippe Berufskolleg in Lünen - ein verwirrter Mann auf dem Schulhof war am Donnerstag der Auslöser für einen Amok-Alarm.

Die Pressestelle der Polizei in Dortmund teilte auf Anfrage des Lüner Anzeigers mit, dass der Mann am Mittag auf dem Schulgelände gesehen worden war, in der Hand hielt er offenbar einen Gegenstand ähnlich einer Waffe. Eine Lautsprecher-Durchsage informierte alle an der Schule über eine mögliche Gefahrensituation, umgangssprachlich ein sogenannter Amok-Alarm. Lehrer schlossen sich zusammen mit den Schülern in den Klassen ein, niemand durfte das Gebäude verlassen, berichtet ein Vater. Einsatzkräfte der Polizei trafen im Bereich der Dortmunder Straße auf den Verdächtigen und nahmen ihn fest, er machte einen verwirrten Eindruck auf die Beamten. Die Polizisten fanden bei ihm Glasscherben. 

Wir berichten weiter!

Autor:

Daniel Magalski aus Lünen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

22 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.