Peppi und die perfekte Welle
Anja Kinzel erfüllt sich einen Traum und veröffentlicht ihr erstes Kinderbuch

Anja Kinzel mit ihrem ersten Bilderbuch "Peppi und die perfekte Welle". Es handelt davon, unmögliche Sachen möglich zu machen.
  • Anja Kinzel mit ihrem ersten Bilderbuch "Peppi und die perfekte Welle". Es handelt davon, unmögliche Sachen möglich zu machen.
  • Foto: ede
  • hochgeladen von Claudia Prawitt

Ponys können nicht surfen, sagen Sie? Dann kennen sie "Peppi" noch nicht! Der Titelheld im Bilderbuch von Anja Kinzel erlebt am Meer ein großes Abenteuer und beweist das Gegenteil.

"Peppi und die perfekte Welle" heißt das Buch, und damit ist nicht Peppis Ponyfrisur gemeint! "Es war immer mein Traum, ein Kinderbuch machen", erzählt Anja Kinzel, die Malerei und Grafik studiert hat. Sie kommt aus Lünen und wohnt in Bochum, wo sie seit zehn Jahren eine Malschule für Kinder betreibt.

Eigene Vorlieben eingebaut

Die 49-jährige Künstlerin hat viele ihrer eigenen Interessen in ihr erstes Bilderbuch einfließen lassen. So besitzt Anja Kinzel zum Beispiel auch "in echt" ein eigenes Pony. Es heißt "Pepito", wovon, welch' Zufall, Peppi die Kurzform ist. "Pepito steht jetzt auf einem Hof in Cappenberg, ich bin also wieder regelmäßig in Lünen."

Eine andere Vorliebe der Lünerin ist das Reisen, besonders England haben es ihr und ihrer Familie angetan. Regelmäßig geht es mit Ehemann Peter und Tochter Annabell dorthin, auch diesen Sommer wieder. Cornwall ist das Ziel. Und so überrascht es nicht, dass auch Peppi im Buch in den Urlaub fährt und seine Abenteuer am Meer in England erlebt.

Ein Jahr hat Anja Kinzel an "Peppi und die perfekte Welle" gearbeitet, wobei die Entwicklung der Story und das Malen der Bilder rund neun Monate gedauert haben, der Rest der Zeit nahm die Druckumsetzung in Anspruch. Das Buch erscheint im Selbstverlag (Zottel-Verlag), hat eine Auflage von 250 Exemplaren und ist ab 26. Juli überall erhältlich. "Eine zweite Auflage kommt auch", freut sich Anja Kinzel.

"Buchmarkt war neu für mich"

"Der Buchmarkt war neu für mich. Und der Weg, den ich zu gehen hatte, nicht einfach". Doch er war erfolgreich, und auch hier gibt es Parallelen zum Buch. Denn auch Peppi kann seinen großen Traum vom Meer und dem Surfen verwirklichen. Dabei helfen ihm Freunde, und das ist eine Botschaft, die der Künstlerin sehr wichtig ist. "Mit Hilfe von Freunden werden unmögliche Sachen möglich", spricht sie aus tiefster Überzeugung.

Anja Kinzel plant bereits weitere Projekte. Zum einen arbeitet sie gemeinsam mit einer Jugendbuchautorin an einem Buch und steuert dort die Illustrationen bei, zum anderen soll es ein zweites Bilderbuch geben. "Keine Fortsetzung von Peppis Geschichte, jedenfalls im Moment noch nicht, erzählt sie lachend. "Es wird etwas ganz anderes."

Autor:

Claudia Prawitt aus Lünen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.