GFL dankt allen Lüner Rettungskräften

Mit einem Frühstück bedankten sich GFL-Wählergemeinschaft und GFL-Ratsfraktion bei den Lüner Rettungskräften für deren Einsatz.
2Bilder
  • Mit einem Frühstück bedankten sich GFL-Wählergemeinschaft und GFL-Ratsfraktion bei den Lüner Rettungskräften für deren Einsatz.
  • hochgeladen von Alexander Ebert

Ein dickes Dankeschön sagten die Wählergemeinschaft Gemeinsam Für Lünen (GFL) und GFL-Ratsfraktion den Einsatzkräften von Feuerwehr und DRK. Bei einem gemeinsamen Frühstück in der Feuerwache tauschten sich Politiker und Profis aus. Anlass für die GFL-Einladung waren die zunehmenden Übergriffe auf die Rettungskräfte.

„Die GFL dankt allen Einsatzkräften, die täglich ihren Kopf hinhalten, um Bürgerinnen und Bürgern in Not zu helfen“, sagte Andreas Mildner in seiner kurzen Ansprache – und schloss die Beamten der Polizei dabei ein. Der stellvertretende GFL-Fraktionsvorsitzende sprach insbesondere die unsäglichen Übergriffe auf Rettungskräfte an, die offenbar immer häufiger vorkämen. Mit ihrem Besuch wolle die GFL auch deutlich machen, dass diese Taten konsequent zu verfolgen und zu verurteilen seien.

Matthias Stiller, Vorstand des DRK-Kreisverbandes, berichtete von zunehmender Härte der Übergriffe auf Rettungskräfte. Als Beispiel nannte er einem schweren tätlichen Angriff auf eine ehrenamtliche Einsatzhelferin des DRK an Ostern, also Ende April. Die Frau konnte wegen des Vorfalls bis heute nicht wieder in den Dienst zurückkehren.

Feuerwehr und DRK bedankten sich für die willkommene Stärkung. Eine solche Einladung sei nicht selbstverständlich, so Stephan Dörnbrack, stellvertretender Leiter der Feuerwehr. Trotz mancher Widrigkeiten sei der Job für seine Feuerwehrleute eine Berufung; jeder Einzelne trete seinen Dienst aus Leidenschaft an.

Mit einem Frühstück bedankten sich GFL-Wählergemeinschaft und GFL-Ratsfraktion bei den Lüner Rettungskräften für deren Einsatz.
Andreas Mildner, stellv. GFL-Fraktionsvorsitzender, dankte DRK, Feuerwehr und Polizei für deren Arbeit. Die Übergriffe auf Rettungskräfte verurteilte Mildner scharf.
Autor:

Alexander Ebert aus Lünen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.