Mehr Motivation
Len Mette gibt Tipps für gute Vorsätze

Len Mette kommt im Februar mit seinem Bühnenprogramm #langsambidde, mit einer ordentlichen Portion Humor und Musik ins Kunst-Café.
  • Len Mette kommt im Februar mit seinem Bühnenprogramm #langsambidde, mit einer ordentlichen Portion Humor und Musik ins Kunst-Café.
  • Foto: Bettina Südmeyer
  • hochgeladen von Lokalkompass Lünen / Selm

Zum Jahreswechsel fasst man Vorsätze, so ist das halt Brauch. Der Motivation folgt dann oft schnell die Ernüchterung. Len Mette ist Musiker und Buch-Autor, aktuell mit seinem Bühnen-Programm "#langsambidde" auf Tour und schreibt für den Lüner Anzeiger über das Phänomen und Lösungen.

Tradition ist eine feine Sache! Insbesondere dann, wenn sie auch noch einen tieferen Sinn, einen Nutzen hat. So oder ähnlich hat es vielleicht auch die Tradition der guten Vorsätze für das neue Jahr in die Liga der alljährlichen Klassiker geschafft. Wie auch immer der historische Zusammenhang tatsächlich aussehen mag, eines ist sicher: In den meisten Fällen ist es mit der Motivation schon kurz nach dem Jahreswechsel nicht mehr weit her.

Verlust der Tugenden?

Aber woran liegt das? Warum tappen so viele Menschen in die immer gleiche Falle der „Selbstenttäuschung“ aufgrund nicht eingehaltener Vorsätze? Ist es mangelnde Disziplin? Faulheit? Der Verlust jener Tugenden, die uns doch eigentlich definieren sollten? Vielleicht ist es so. Vielleicht stellt sich dieses Phänomen aber auch ganz anders dar, wenn wir es aus einer etwas sachlicheren Perspektive betrachten: Es stellt sich beispielsweise dem Betrachter aus der Vogelperspektive unweigerlich die Frage, warum ein guter Vorsatz in aller Regel mit geradezu grausamer Selbstgeißelung zu tun haben muss? „Ich verzichte auf...“, „Ich muss besser werden bei...“, „Ich darf nicht...“. Dies sind oft genutzte Anfänge für die Vorhaben der nächsten Monate. Eigentlich ist das nichts Schlimmes. Schließlich wollen wir ja Verbesserungen irgendeiner Art herbeiführen, bewusster Leben, Marotten beseitigen.

Die Macht der inneren Haltung

Wer sagt uns denn aber, dass dies immer mit Verboten oder Zwängen zu tun haben muss? Wer sagt, dass eine Verbesserung mit einer Einschränkung einhergehen muss? Leben wir nicht auch bewusster für uns und unser Umfeld, wenn wir wohlwollend für uns und andere sorgen? Widerspricht eine solche Perspektive all jenen Vorhaben, die wir zuvor eher negativ formuliert haben? Nein, das tut sie nicht. Selbstfürsorge ist nichts Negatives. Sie befähigt uns dazu Kraft zu schöpfen, die wir auch Anderen zugutekommen lassen können. Anstelle von „Ich muss Gewicht verlieren“, tut es vielleicht auch die innere Haltung „Ich möchte mich gesund ernähren und mehr Zeit an der frischen Luft verbringen“. Diese Perspektive jedenfalls, macht es deutlich leichter, die Veränderung des eigenen Alltags motiviert zu verfolgen und muss nicht mit Müßiggang einhergehen. Denn die nachhaltige Veränderung der eigenen Gewohnheiten ist für einen Menschen aus psychologischer Sicht nun einmal eine der schwierigsten Aufgaben.

GEWINNSPIEL: LEN METTE LIVE

• Wer mehr über solche und ähnliche Zusammenhänge erfahren möchte und das mit einer Brise Humor sowie Live-Musik, der ist am 9. Februar ab 20 Uhr bei „#langsambidde – Schwebetipps für Angespannte“ mit Len Mette im Kunst-Café in Lünen, Münsterstr. 24, gut aufgehoben!

• Der Lüner Anzeiger präsentiert die Show in Lünen und verlost Eintrittskarten. Wer gewinnen möchte, ruft unsere Hotline 01378 / 260 205 41 an, nennt Name, Adresse und das Lösungswort "Len Mette". Die Nummer ist bis 3. Januar geschaltet (ein Anruf aus dem deutschen Festnetz 50 Cent, Mobilfunkpreise können abweichen).

• Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf in der Geschäftsstelle des Lüner Anzeigers, im Kunst-Café oder im Internet unter www.mette.tv.

Thema "Len Mette" im Lokalkompass:
> Burn-out machte Len Mette zum Wrack

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen