Nordlüner Kegelclub „Blaue Neun“ wird 50

Nordlünen. Der Kegelclub „Blaue Neun“ feiert am Samstag, 13. April, sein 50jähriges Bestehen. Vor 50 Jahren, am 13. April 1969, einem Sonntag, gründeten acht junge Männer aus Nordlünen in der Gaststätte „Zur Vogelscher“ an der Alstedder Straße, heute „El Greco“, den Kegelverein „Blaue Neun“. Blau steht für die Freundschaft zum Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04, Neun für die neun Kegelpuppen, die zu diesem Geschicklichkeitsspiel gehören.
Derzeit wird im Haus Wieneke gekegelt, doch zum 50. Jubiläum ließ man noch Mal im Gründungslokal die Puppen tanzen.
Sechs der Gründungsmitglieder sind heute noch dabei: Aloys Trillmann, Manfred Fischer, Bernd Griesdorn, Heinz Möllmann, Theo Möllmann, Bernd Möllmann (hintere Reihe von links).
Später kamen noch Heinz Tellkamp, Bernd Strock, Peter Menke und Heinz Schumacher dazu (vorne v. l.)
Kegelausflüge führten in den 50 Jahren nach Ibiza, Mallorca, Inzell, Fahrten im Samba-Zug zu Mosel, Rhein und Ahr. Besucht wurde das Oktoberfest in München. Touren mit dem Wohnmobil in die Beneluxländer, nach Ostdeutschland und zur Ostsee gehörten auch dazu.
Der Jubiläumsausflug war eine Flusskreuzfahrt auf dem Rhein.
Viel Wert wird auch außerhalb der Kegelabende auf Freundschaft und Zusammenhalt gelegt. Jan-

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen