Pechvogel Philipp Scheuren

Lünen. Philipp Scheuren, Lüner Fußballer in Reihen des A-Ligisten VfB 08 Lünen, wurde mit Ende der Saison zum großen Pechvogel. Beim 2:4 im Spitzenspiel gegen den Lüner SV traf er kurz vor der Pause per Eigentor zum 1:1. Im ebenfalls 2:4 verlorenem Aufstiegsspiel bei Türkspor Dortmund musste er nach 50 Minuten nach einer Notbremse mit Roter Karte vom Platz. Jetzt wurde er für drei Spiele, längstens jedoch bis 19. Juni, gesperrt. Bekanntlich stieg der LSV auf. Der VfB bleibt A-Ligist. Jan-

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen