Überfall in Saarn
Täter flüchten nach Blitzeinbruch ohne Beute - Polizei sucht Zeugen

In den frühen Morgenstunden des Dienstags, 6. November, brachen unbekannte Täter in eine Spielhalle auf der Düsseldorfer Straße ein und flüchteten vermutlich ohne Beute.

Gegen 2 Uhr entdeckten alarmierte Polizisten erhebliche Beschädigungen im Eingangsbereich der Spielhalle. Vermutlich sind die mutmaßlichen Einbrecher mit einem Fahrzeug rückwärts in die Eingangstür der Halle gefahren, um sich so blitzartig Zutritt ins Innere zu verschaffen. An den Spielautomaten konnten Beschädigungen festgestellt werden, allerdings war keiner der Automaten geöffnet bzw. entwendet worden, sodass die Polizei aktuell davon ausgeht, dass die Täter ohne Beute vom Tatort geflüchtet sind. Zudem fanden die Beamten Fahrzeugteile im Eingangsbereich, die auf ein Fahrzeug der Marke Mercedes hindeuten.

Ein Polizeihubschrauber, sowie ein Diensthund wurden für die Fahndung nach den Tatverdächtigen hinzugezogen. Die Fahndung verlief bislang negativ. Allerdings entdeckte die Polizei das mögliche Tatfahrzeug- ein geschlossener Kastenwagen, Mercedes Vito, in der Farbe Blau mit einer Aufschrift. Das Fahrzeug gehört zu einer Autovermietungsfirma und wurde durch die Polizei sichergestellt.

Eine 34- jährige Zeugin beobachtete gegen 1 Uhr im Bereich der Mintarder Straße drei verdächtige männliche Personen, die sich auf Deutsch unterhielten und mehrfach auf und ab liefen. Später sind diese in einen blauen Lieferwagen gestiegen und augenscheinlich ohne Ziel umhergefahren.
Die Männer werden beschrieben mit normaler Statur, etwa 175 cm groß und dunkel gekleidet. Eine Person trug eine Basecap, die anderen beiden Kapuzenpullover. Irgendwann haben zwei der Männer ihre Kapuze aufgesetzt und fest zugeschnürt. Die Polizei sucht weitere Zeugen, die möglicherweise das beschriebe Fahrzeug mit dem amtlichen Kennzeichen EU-BK4375 beobachtet haben oder Zeugen, die drei mutmaßlichen Einbrecher in Tatortnähe oder bei der Flucht gesehen haben. Etwaige Zeugen werden gebeten sich bei dem Kriminalkommissariat 32 unter der Telefonnummer 0201/829-0 zu melden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen