Erstes Hundertpro Festival in Mülheim
Ringlokschuppen präsentiert eine kulturelle Wundertüte

Der absurde Held mit Roman Skadra und seine Performance.
2Bilder
  • Der absurde Held mit Roman Skadra und seine Performance.
  • Foto: Roman Skadra
  • hochgeladen von Regina Tempel

Ein Festival für die Augen, die Ohren, den Geist und die Lachmuskeln hat der Ringlokschuppen, Am Schloß Broich 38,  am Samstag, 5. Oktober, von 18 bis 21 Uhr geplant. Zur ersten Ausgabe des "Hundertpro Festivals" sind die Mülheimer zu etlichen anregenden Stunden eingeladen.

Auf zwei Bühnen sind insgesamt 16 Arbeiten von rund 53 Künstlern zu sehen. Von zeitgenössischem Tanz, Theater und Performance über Neuen Zirkus und Physical Theatre bis hin zu Comedy und Stand-Up stehen hier die verschiedensten Kunstformen gleichberechtigt nebeneinander. Dabei setzt HundertPro bewusst den Blick auf migrantische Nachwuchskünstler und diverse Gruppen. Auf den Brettern, die die Welt bedeuten sollen, bildet sich immer noch viel zu wenig ab, dass man in Deutschland längst in einer vielfältigen Gesellschaft lebt.

Auf zwei Bühnen sind parallel kurze (15 bis 45 Minuten) Aufführungen zu sehen und man kann immer zwischendurch wechseln oder pausieren. Durch das Programm führen das Wiener Rap-Duo EsRaP und der Stand-Up- Comedian Amjad.

Bei der deutsch-israelischen Tanzperformance "Balagan Body" wird zum Beispiel im Tanz die Frage gestellt, wie sich extreme Zustände auf Menschen auswirken: "Was würdest du machen, wenn dir 60 Sekunden bleiben, um dich in Sicherheit zu bringen?", fragt Patricia Carolin Mai. Die tanzenden Körper ist ein Archiv der Erinnerungen.

53 Künstler nehmen teil

Roman Skadra überrascht das Publikum: Es beobachtet einen Künstler mit einer großen roten Kugel, die er über die Bühne rollt. Er trägt den Ball auf seinen Schultern, daraufhin verändert sich sein Körperbau. Der Künstler klebt seinen Körper an den Ball und versucht, ihn zu dominieren. Immer wieder versetzt er sich in die hoffnungslosen Situationen an der Grenze zwischen körperlicher und emotionaler Ausdauer. Das sind nur zwei von 53 Künstlern, die an diesem der beeindruckenden Künstlern, die das Festival zu einem besonderen Erlebnis werden lassen.

Zum Abschluss lädt der Ringlokschuppen noch zur Aftershowparty mit DJane Pony ein. Karten für das Hundertpro Festival sind für 16, ermäßigt 8 Euro erhältlich im Internet unter www.ringlokschuppen.ruhr.de oder an der Abendkasse.

Der absurde Held mit Roman Skadra und seine Performance.
Patricia Carolin Mai tanzt ihre Performance Balagan Body.
Autor:

Regina Tempel aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.