Das Winzerfest in Heißen ist Tradition
Edle Tropfen für jeden Geschmack

Bei Wein und passenden Knabbereien genossen die Besucher des Winzerfestes in Heißen im vergangenen Jahr die Atmosphäre.
2Bilder
  • Bei Wein und passenden Knabbereien genossen die Besucher des Winzerfestes in Heißen im vergangenen Jahr die Atmosphäre.
  • Foto: Archivfotos (2): Joshua Belack
  • hochgeladen von Sibylle Brockschmidt

Seit 27 Jahren lockt das Winzerfest in Heißen die Menschen aus der Stadt und darüber hinaus an. Es ist das größte Fest seiner Art und Mülheim und hat eine lange Tradition. Nun kommt es zur 28. Auflage.

Von Freitag, 14. Juni, bis Sonntag, 16. Juni, präsentieren die Winzer edle Tropfen aus den Gebieten Pfalz, Mosel, Nahe und Rheinhessen auf dem Heißener Marktplatz. Natürlich steht der Wein im Vordergrund, aber auch die Unterhaltung darf hier nicht fehlen. Gemütliches Beisammensitzen, Live–Musik und dabei ein Gläschen Wein gehören damals wie heute zum festen Bestandteil des Festes.

Bis heute hat sich kaum etwas an dieser Tradition verändert. Jedes Jahr bietet dieses Fest die Möglichkeit, ein geselliges Wochenende und eine wunderbare Zeit auf dem Heißener Marktplatz zu verbringen. Jeder ist herzlich willkommen und dazu eingeladen, den kulinarischen Genuss der vielseitigen Weine zu entdecken.

Bei der 28. Auflage des Heißener Winzerfestes, dem größten seiner Art in Mülheim, verwöhnen Winzer von Freitag, 14., bis Sonntag, 16. Juni, im Heißener Ortskern die Geschmacksnerven. Außerdem lockt ein attraktives Rahmenprogramm.

Auch in diesem Jahr gibt es wieder Live-Musik. Das vielfältige Programm bietet dabei etwas für jeden Geschmack: Bei Partymusik mit DJ "Freddy" kann man zu Popmusik das Tanzbein schwingen, wer sich lieber weniger bewegen und dafür mehr trinken möchte, kann zu Songs der Band "Mit freundlichen Grüßen" oder beim jazz am Nachmittag gemütlich sein Gläschen Wien genießen: Die derzeitigen frühsommerlich warmen Temperaturen eignen sich bestens für lauschige Abende unter freiem Himmel - am besten mit einem edlen Tropfen zur Hand. Da kommt das Heißener Winzerfest wie bestellt.

Ob Petrus sich anlässlich dieser Jubiläums-Ausgabe zurückhält oder ebenfalls ein paar Tropfen hinzu spendet, kümmert mittlerweile eigentlich niemanden sonderlich. Oft genug blieb das Fest in der Vergangenheit nicht von nassem Wetter verschont - und trotzdem ließen es sich die Besucher, viele davon Stammpublikum, nicht verregnen. Zu verführerisch kommen eben die roten, weißen und rosé-farbenen Ehrengäste daher, als dass man sich deren Verkostung entgehen lassen könnte.
Dazu gesellt sich wie immer ein spannendes Fachsimpeln unter den Wein-Freunden. Und das hat sich längst herum gesprochen: Das Winzerfest ist nicht nur für Mülheimer, sondern auch für viele Auswärtige ein fester Termin im Veranstaltungskalender, bei dem nicht nur leckere "Tropfen" verkostet werden, sondern auch geklönt und gelacht werden darf.

Winzer aus Pfalz, Mosel, Nahe und Rheinhessen

Doch der wichtigste Part ist und bleibt der Ausschank der Weine. Die Pfalz bietet aus dem Bereich „Mittelhaardt – Deutsche Weinstraße“ unter anderem elegante Riesling-Weine, Weißburgunder und Scheurebe. Aus dem Bereich „Südliche Weinstraße“ werden uns beispielsweise duftige Müller-Thurgau, aromatische Mario-Muskat und Rieslings geboten. Die Pfalz ist ebenfalls für ihre samtig-milden Portugieser und den fruchtig-gehaltvollen Spätburgundern bekannt.

Das Gebiet Mosel überzeugt mit hellfarbigen, leichten, frisch – fruchtigen Weinen. Hier kann man unter anderen Riesling, Müller – Thurgau und Helbling probieren. Eine paar Beispiele aus dem Gebiet Nahe sind der milde und vollmundige Silvaner, der Grauburgunder, Nahe Riesling und auch der Bacchus. Das Gebiet Rheinhessen ist das größte Weinbaugebiet Deutschlands und bietet somit eine beeindruckende Vielfalt an diversen Weinen. Beispiele für Weine aus Rheinhessen sind Rivaner, welcher von fein bis pikant – würzig erhältlich ist, Silvaner Weine, Scheurebe und Bacchus.

Die teilweise sogar ausgezeichneten Weine sind abgefüllt in Flaschen zu erwerben und auch nach Hause lieferbar. So mancher Besucher nutzt hier die Gelegenheit, bei seinem "Stamm-Winzer" seinen persönlichen Keller-Vorrat fürs kommende Jahr aufzufüllen.

Ab Freitagnachmittag, 8. Juni, kann man ab 16 Uhr die ersten Gläschen genießen. Die offizielle Eröffnung nimmt der erste Vorsitzende der Heißener Werbegemeinschaft, Matthias Haase, um 17 Uhr vor. Anschließend gibt es zum Start des Festes die Happy Hour: Von 17 bis 18 Uhr können Weine im Glas zum halben Preis verkostet werden. Ab 18 Uhr heißt DJ "Freddy" den Besuchern des Festes dann bis 22 Uhr ordentlich ein.

Live-Musik am Samstag

Am Samstag, 9. Juni, wird auf dem Winzerfest um 14 Uhr erstmals ausgeschenkt. Das Rahmenprogramm auf der Bühne bestreiten an diesem Tag von 14 bis 19 Uhr „sound & light“ gemeinsam mit DJ "Freddy", der auch an diesem Tag wieder für beste Stimmung sorgen wird. Um 15 Uhr wird außerdem der Männergesangsverein von 1921 Heißen einige seiner beliebten Klassiker zum Besten geben.

Eine Besonderheit ist in diesem Jahr die Gewinnspielaktion am Stand der Werbegemeinschaft Heißen von 14 bis 17 Uhr. Dem Gewinner winkt ein Hauptpreis, der vom Reisebüro JLS Touristik in Heißen gestellt wird: Er umfasst zwei Übernachtungen im Doppelzimmer inklusive Frühstück, eine Weinprobe für zwei Personen und eine Flasche Wein nach Wahl bei der Abreise - ein großer Preis, der in Summe einen Wert von 160 Euro hat.

Von 18 bis 22 Uhr gibt es dann Live-Musik mit der Band "Mit freundlichen Grüßen" (MFG). Die Event-Band hat sich mit ihrem riesigen Repertoire von ruhiger Begleitmusik bis hin zur Rock-Pop-Show als Partyband für ausgelassene Feiern einen bekannten Namen gemacht. Mehr als 2000 Konzerte und Auftritte haben Doro, Flo & Kerni in ihrer Musikerlaufbahn absolviert und die drei haben noch lange nicht genug. Diese langjährige Erfahrung haben sie mit der Eventband MFG, der Showband Barbed Wire (Flo), der Rockband Javelin (Doro, Flo & Kerni) und auf den Musical Bühnen Deutschlands (Doro) gesammelt. Sie überzeugen ihr Publikum durch musikalische Klasse, spontane Aktionen, flexible Programmgestaltung und durch den Spaß, den sie auf der Bühne haben.

Am Sonntag, 10. Juni, geht es um 12 Uhr weiter mit Musik: Hier darf sich das Publikum wieder auf „sound & light“ und DJ "Freddy" freuen. Bis 16 Uhr bietet die Jugend des SV-Heißen leckeren selbstgebackenen Kuchen und frischen Kaffee an.Von 15 bis 18 Uhr folgt dann Jazz am Nachmittag mit dem "Vera Wilm Quartett“, bevor um 18 Uhr klingt das Fest ausklingt.

Bei Wein und passenden Knabbereien genossen die Besucher des Winzerfestes in Heißen im vergangenen Jahr die Atmosphäre.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen