Kann nur eine Frau sein

Da ist die schnelllebige Zeit und sie hat dennoch ihre Konstanten. Etwa beim Fußball und der Rolle der Geschlechter. Sicher, in meiner Jugend war das Verhältnis im Stadion 97:3 und von den Dreien war auch nur eine freiwillig im Stadion. Das sieht heute ganz anders aus und bei einer EM oder WM gucken ja mittlerweile beide Geschlechter genauso gebannt hin. Aber dann ist doch Liga-Alltag. Immer noch weitestgehend Männersache. 21 Uhr am 20. August. Anpfiff in München zur neuen Bundesligasaison. Vorfreude pur. Und genau in diesem Moment geht das Telefon: „Kann nur ´ne Frau sein; haben wir da schon vor Jahrzehnten gesagt, sagen wir auch 2010 und - haben: RECHT ! Oder ist das jetzt Machogeschwätzt einer Männer-Fußballrunde?

Autor:

Jörg Vorholt aus Oberhausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

25 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen