„Für Kinder von Kindern – Recht auf Spiel“ Kinderbüro plant mit Schülern gemeinsames Spielplatz-Beteiligungsprojekt

Schüler der Arbeitsgemeinschaft „Sozial-genial“ des Elsa-Brändström-Gymnasiums und Verteter des Kinderbüros beim gemeinsamen Treffen zum Beteiligungsprojekt.
3Bilder
  • Schüler der Arbeitsgemeinschaft „Sozial-genial“ des Elsa-Brändström-Gymnasiums und Verteter des Kinderbüros beim gemeinsamen Treffen zum Beteiligungsprojekt.
  • hochgeladen von Andrea Rupprath

Das Kinderbüro der Stadt Oberhausen organisiert in Zusammenarbeit mit der Schüler-Arbeitsgemeinschaft „Sozial-genial“ des Elsa-Brändström-Gymnsiums ein Beteiligungsprojekt zur Neugestaltung des Kinderspielplatzes am Blücherplatz in Alt-Oberhausen. Anlass ist der Weltspieltag am 28. Mai, der in diesem Jahr passenderweise unter dem Motto „Lasst uns draußen spielen“ steht. 15 Schüler im Alter von 10 bis 15 Jahren der Klassen 5 bis 8 sind an dem Kooperationsprojekt beteiligt. Die Idee entstand auf Anfrage des zuständigen Lehrers, der nach einem sozialen Projekt für die Arbeitsgemeinschaft Ausschau hielt.

Die Themen des zweiten gemeinsamen Treffens

Beim zweiten Treffen des Kinderbüros mit den Schülern vor zwei Tagen ging es um die konkrete Umsetzung des Beteiligungsprojekts mit Zielsetzungen und Beteiligungsformaten, wobei die Meinungen und Wünsche vor allem von Kindern einbezogen und umgesetzt werden sollen. Deshalb werden alle interessierten Kinder gefragt, was hättet ihr gerne, wenn ihr auf den Spielplatz kommt. Angesagt sind Ideen, was den Spielplatz wieder schön macht, wo auch die Eltern sagen, das sei toll. Bei dem Treffen im Kinderbüro wurden Zielsetzungen und verschiedene Beteiligungsmöglichkeiten für das gemeinsame Projekt vorgestellt. So könnten Modelle gebaut, eine Malaktion gestartet, ein Fragebogen für die sich beteiligenden Kinder und Jugendliche und eine Bild-Abstimmung eingebracht werden. Bei allen Möglichkeiten geht es darum kindergerecht herauszufinden, was für gut gefunden wird. Für die Bildabstimmung haben sich die Schüler des Elsa-Brändström-Gymnasiums umfassende Kataloge mit Spielgeräten angeschaut, was sie begeistert hat. Diese zeigten nämlich viele Modelle, die sie bisher nicht kannten.

Schüler sind voll motiviert

Das Projekt komme bei den Schülern der Arbeitsgemeinschaft sehr gut an, wie ein Schüler dem Wochenanzeiger sagte. Alle seien sehr motiviert und voller Lust, das Projekt anzugehen, das den vorläufigen Arbeitstitel „Für Kinder von Kindern – Recht auf Spiel“ trägt. So hat die Arbeitsgemeinschaft unter anderem bereits eine Vorlage für einen geplanten Button erarbeitet und Ideen gesammelt. Ihr Interesse wird auch von der Verwaltung gelobt. Die Beigeordnete für Familie, Bildung und Soziales, Elke Münich, erklärte, sie freue sich, dass sich Schüler des Elsa-Brändström-Gymnasiums in ihrer Freizeit für ein soziales Projekt in Oberhausen engagierten.

Weitere Schritte, Beteiligung am 28. und 29. Mai

Als weitere Teilschritte nennt die Stadt unter anderem die Begehung der Spielfläche mit technischer Unterweisung im Mai, die Auswertung der Ergebnisse des Beteiligungsprojekts, die Auswahl der Spielgeräte und die Präsentation im Jugendparlament.
Die Beteiligung aller, die sich für den Kinderspielplatz Blücherplatz interessieren, ist für den Weltspieltag am, 28. und den 29. Mai, jeweils von 14.30-17.30 Uhr geplant. Die Ergebnisse des Projekts sollen dann im nächsten Jahr umgesetzt werden. Dafür stehen 30.000 bis 40.000 Euro zur Verfügung.

Autor:

Andrea Rupprath aus Oberhausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.