20 Jahre Werden Kurier

Beiträge zum Thema 20 Jahre Werden Kurier

Überregionales
Hanslothar Kranz besucht Najibulla Ahmadsadah auf dessen Spielplatzfest: „Ein  guter Freund.“ 
Foto: Henschke
2 Bilder

20 Jahre Werden Kurier - Sektlaune und bittere Momente

Politik-Urgestein Hanslothar Kranz lässt die 20 Jahre Werden Kurier Revue passieren 20 Jahre Werden Kurier, immer mittendrin. Wer weiß noch, was in dieser Zeit alles passierte im Abteistädtchen? Schnell fällt ein Name: Hanslothar Kranz. Wer sonst? Der CDU-Politiker macht mit: „Da müssen wir mal einen ruhigen Moment finden, dann setzen wir uns zusammen.“ Bei einem 83-Jährigen mit derart pickepacke vollem Terminkalender echt eine Herausforderung: „Am Samstag bin ich beim Spielplatzfest an der...

  • Essen-Werden
  • 18.05.18
Überregionales
Beim Kleinfeldturnier am Volkswald stellten der Sportverbund eine lustige Truppe und der Kurier die Trikots.
Foto: Archiv

20 Jahre Werden Kurier - Werden verein(t)

Wie aus einem harmlosen Tippspiel eine starke Gemeinschaft des Werdener Sports wurde Um ehrlich zu sein: die pfiffige Idee hatten andere. Redakteurin Bettina Meirose kam mit einem Vorschlag um die Ecke, den sie gemeinsam mit ihrem Gatten Thorsten ausgeheckt hatte: „Mach‘ doch mal so ein Fußball-Tippspiel. Du weißt schon, ein paar Mitspieler, jede Woche wird getippt, dazu noch ein paar persönliche Sätze. Du machst das schon.“ Du machst das schon. Den Satz habe ich in den Jahren irgendwie recht...

  • Essen-Werden
  • 18.05.18
Überregionales
Zum Guten Tag gehört natürlich ein Portraitfoto. Hier einer der ersten Versuche.  Foto: Archiv
3 Bilder

20 Jahre Werden Kurier - Guten Tag

Wie eine eigentlich ganz simple Titelglosse in bedingungsloser Offenheit endete Es begann wie so vieles im Leben völlig unspektakulär. Die Kollegin quälte sich. Partout wollte ihr kein gescheiter Opener für die Titelseite des Werden Kuriers einfallen. Im „Guten Tag“ sollen die Leser auf die aktuelle Ausgabe vorbereitet werden und die kleine Randglosse Geschmack auf mehr machen. Natürlich alles mit lokalem Bezug zum Abteistädtchen. Klingt doch ganz harmlos. Ist aber nicht so mal eben so zweimal...

  • Essen-Werden
  • 18.05.18
Überregionales
Bezirksbürgermeister Dr. Michael Bonmann

20 Jahre Werden Kurier - "Gute Partnerschaft"

Grußwort des Bezirksbürgermeisters Dr. Michael Bonmann: Sehr verehrte Leserinnen und Leser des Werden-Kuriers, in diesen Tagen wird das Anzeigenblatt 20 Jahre alt und es kommt einem so vor, als ob es die Zeitung schon immer gegeben hat. Zum einen ist sie ein wichtiges Medium für den Einzelhandel, um dem Kunden seine Angebote oder seine Geschäftsideen anzuzeigen, zum anderen können die Leser vieles über die ortsnahen Aktivitäten der Vereine und der Politik erfahren. Somit hat der Werden-Kurier...

  • Essen-Werden
  • 17.05.18
Überregionales
So sah der Werden-Kurier im März 2005 aus
25 Bilder

20 Jahre Werden Kurier - Tief ins Archiv gegriffen...

... das hat für den Kurier-Geburtstag Fotograf Ulrich Bangert. Unser "Mann der ersten Stunde" hat in den Anfängen noch analog fotografiert, damals wurden seine Bilder als Dias oder als Papierabzüge eingescannt und konnten so gedruckt werden. Diese Zeiten sind natürlich seit Jahren Geschichte, mittlerweile werden die Fotos digital verarbeitet. Dies gilt auch für reingereichte Bilder von Lesern, die die Redaktion meist per E-Mail erreichen.

  • Essen-Werden
  • 17.05.18
Überregionales
Die erste Seite des ersten Werden Kurier aus dem Jahr 1998.

20 Jahre Werden Kurier - Erinnern Sie sich noch?

Lang ist es her, etwas über zwei Jahrzehnte, als die Werdener ihren ersten Kurier in Händen halten konnten. Am Mittwoch, 29. April 1998, war es soweit. Erinnern Sie sich noch? Damals sah er noch anders aus, der Werden Kurier. Andere Schriften, viel Schwarz-Weiß im Innenteil. Es ist halt 20 Jahre her. Nach einigen Relaunch-Aktionen (so wird das im Verlag genannt, wenn sich das Erscheinungsbild von Layout und Co. ändert) ist jetzt alles schön bunt und leserfreundlich - auch das Zeitungsmachen...

  • Essen-Werden
  • 17.05.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.