angeschossen

Beiträge zum Thema angeschossen

Blaulicht
Die Polizei sucht einen Tatverdächtigen, der sich im Raum Essen aufhalten soll.

Öffentlichkeitsfahndung
Tatverdächtiger soll sich im Raum Essen aufhalten

Nachdem am vergangenen Mittwoch, 7. Juli, eine 47-jährige Frau und ein 24-jähriger Mann in Remscheid angeschossen wurden, sucht die Polizei nach dem tatverdächtigen Bayram Ö. Bisherige Ermittlungsergebnisse deuten auf einen möglichen Aufenthaltsort des Tatverdächtigen im Raum Essen hin. Eine Spur führte am Freitag, 9. Juli, zu einem Mehrfamilienhaus in Essen-Vogelheim. Eine Spezialeinheit der Polizei verschaffte sich gegen 16.45 Uhr Zutritt zu einer dortigen Wohnung, konnte den 53-Jährigen...

  • Essen-Nord
  • 13.07.21
Natur + Garten
Der verletzte junge Graureiher wird vom NABU professionell versorgt. Foto: Peter Malzbender

NABU Wesel kümmert sich ums verletzte Tier
Tierquäler schießt auf einen Graureiher

WESEL. Der NABU in Wesel hat aktuell einen schwer verletzten Graureiher aufgenommen. Auf den geschützten Schreitvogel ist in Lackhausen mit einem Luftgewehr geschossen worden. Dies hat der Tierarzt auf Röntgenaufnahmen festgestellt. Zudem wurden Projektile dieses Kalibers bei der Operation entnommen. Ob der Jungreiher überleben wird, ist fraglich. Elle und Röhrenknochen im Flügelbereich sind arg ramponiert. Darüber hinaus sei dies für das Tier auch sehr schmerzhaft. "Unfassbar diese Straftat....

  • Wesel
  • 24.09.20
Blaulicht

Mann schwer verletzt
Schusswaffengebrauch durch Polizei

Bocholt: Am Freitagabend kam es in Bocholt auf der Herzogstraße etwa in Höhe der Markgrafenstraße zu einem Schusswaffeneinsatz durch die Polizei, bei dem ein 37-jähriger Mann schwer verletzt wurde. Nach dem derzeitigen vorläufigen Ermittlungsstand wurde die Polizei gegen 19.05 Uhr durch Familienangehörige über den Notruf zur Hilfe gerufen, weil der 37-Jährige einen Familienangehörigen angegriffen habe und völlig ausgerastet sei. Vor dem Mehrparteienhaus trafen die eingesetzten Polizeibeamten...

  • Hamminkeln
  • 11.10.19
Blaulicht

Mann kam schwer verletzt ins Krankenhaus
Gocher (76) wird auf eigener Terrasse angeschossen

Ein bislang unbekannter Täter hat am Abend auf einen 76-jährigen Gocher geschossen. Der Gocher kam schwer verletzt ins Krankenhaus, Lebensgefahr besteht nicht. Der 76-Jährige hielt sich im Wohnzimmer seiner Wohnung an der Kalkarer Straße auf, als gegen 19:40 Uhr plötzlich das Glas seiner Terrassentür zersplitterte. Als der 76-Jährige daraufhin auf die Terrasse trat, schoss ein unbekannter Mann unvermittelt auf ihn und verletzte ihn am Bein. Der Täter flüchtete anschließend. Nach dem Flüchtigen...

  • Gocher Wochenblatt
  • 25.02.19
Überregionales
Anwohner schießt mit Luftgewehr aus dem Fenster.

Anwohner schießt mit Luftgewehr aus dem Fenster

Ein Anwohner hat am Montagabend gegen 19.20 Uhr mit einem Luftgewehr aus dem Fenster seiner Wohnung in der Fehrbelliner Straße geschossen und dabei ein 14 Jahre altes Mädchen leicht am Oberarm verletzt. Beim ihrem Eintreffen konnten die eingesetzten Beamten mehrere der Geschosse auf dem Boden vorfinden. Die 14-Jährige hatte eine deutlich sichtbare Rötung und oberflächliche Wunde am rechten Oberarm davongetragen. Zeugen konnten den Polizisten die Wohnung im zweiten Obergeschoss eines...

  • Hagen
  • 05.06.18
Überregionales

Gefährliche Körperverletzung: Eine Person leicht verletzt - Täter auf der Flucht

Dinslaken. Am Donnerstag, 10. August, gegen 18.15 Uhr kam es auf der Augustastraße zu einer gefährlichen Körperverletzung. Ein brauner VW Van hielt am Fahrbahnrand. Als ein 27-jähriger Mann aus Dinslaken an das Fahrzeug herantrat, wurde er aus dem Fahrzeug heraus durch einen Schuss aus einer Gaspistole im Gesicht verletzt. Das Fahrzeug entfernte sich anschließend in unbekannte Richtung. Der Geschädigte wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Die Ermittlungen dauern an.

  • Dinslaken
  • 11.08.17
Überregionales
Der Schäferhund Gibbs wurde auf dem Spaziergang angeschossen.

Schäferhund bei Spaziergang angeschossen - Zeugen gesucht

Ein Unbekannter hat am Montag, 6. April, in der Tatzeit zwischen 14 und 15 Uhr auf einen Schäferhund geschossen, der mit seinem Frauchen auf der Straße Peisberg in Winkhausen unterwegs war. 20 Zentimeter tief ist die Kugel - ein Diabolo, vermutlich aus einem Luftgewehr - in die Schulter eingedrungen, zahlreiche Muskeln sind angerissen. „Operiert werden muss Gibbs nicht, es ist besser, wenn die Kugel stecken bleibt“, sagt Besitzerin Bärbel Oliphant. Allerdings muss sich der Schäferhund noch...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 13.04.15
  • 2
  • 1
Ratgeber
Diese Röntgenaufnahme zeigt das Projektil in der Bauchhöhle des armen Katers.
4 Bilder

Wer schießt auf Mr. Burns?

Mr. Burns - so heißt der schwarze Kater, der seit über dreieinhalb Jahren seinen Lebensbereich in Lembeck auf der Heide hat. Täglich ist der Freigänger unterwegs und durchstreift sein überschaubares Revier. Am Montagabend kam das Tier um 19.30 Uhr zurück, erbrach mehrfach und zeigte sich schwach und leidend. Eine Vergiftung, oder vielleicht ein Darmverschluss. Das waren die ersten Vermutungen der Besitzer. Die Tierärztin Sabine Nagel in Rhade erkannte aber schnell den Ernst der Lage: Mr. Burns...

  • Dorsten
  • 14.10.14
  • 1
Überregionales

53-Jährige in Altendorfer Kleingarten angeschossen

Nach Streitigkeiten unter Kleingärtnern in Altendorf musste eine 53 Jahre alte Frau am Abend des 6. Juli verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden. Gegen 22.50 Uhr verständigte sie den Notruf der Polizei und erklärte, von einem Bekannten angeschossen worden zu sein. Vor Ort trafen die Polizisten auf die Anruferin, die zur weiteren Behandlung ihrer Verletzungen anschließend in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Der in einer Gartenlaube vermutete, stark alkoholisierte Täter (62) wurde...

  • Essen-West
  • 08.07.14
  • 1
  • 1
Überregionales

Katze in Wesel Schepersfeld von Luftdruckgewehrschützen angeschossen

Gestern wurde unsere Katze in der Nachbarschaft der Yorckstr. in Wesel Schepersfeld von einem Tierquäler mit einem Luftdruckgewehr angeschossen. Die Katze musste operiert werden und kämpft ums Überleben. Wenn jemand den feigen Menschen beobachtet hat, der sich einen Spaß daraus macht, unschuldige Tiere zu quälen, möge sich bitte melden. Ich würde ihn gern anzeigen. Ansonsten bitte auf Eure Tiere aufpassen.

  • Wesel
  • 06.08.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.