Anonymität

Beiträge zum Thema Anonymität

Überregionales

Bei so viele Anonymität ist kein Platz für Menschlichkeit

Die alte Bergarbeitersiedlung Schlägel und Eisen in Zweckel ist wieder in die Schlagzeilen geraten: Vor eineinhalb Wochen wurde im Keller eines der Abrisshäuser eine männliche Leiche gefunden. Die alarmierten Rettungskräfte waren zwar schnell vor Ort, doch kam für den 30-jährigen jede Hilfe zu spät. Wie lange der Mann, der in dem Keller wohl eine notdürftige Bleibe gefunden hatte, dort lag, ist nicht bekannt. Fest steht nun, dass der Mann aufgrund von Rauchgasen sowie Sauerstoffmangel...

  • Gladbeck
  • 05.03.14
Überregionales

Auch die Anonymität hat ihre Grenzen

Der Gladbecker gehört bekanntlich der menschlichen Spezies an, die mit ihrer Meinung nicht hinter dem Berg hält. Leserbriefe in der Presse und Kommentare in verschiedenen Internet-Foren sind ein eindeutiger Beweis für diese Aussage. Wir Lokalkompass-Moderatoren und auch die STADTSPIEGEL-Redaktion freuen uns grundsätzlich über Kommentare und Leserzuschriften, die wir gerne auch veröffentlichen und per Internet zugänglich machen. Leider aber erreichen die STADTSPIEGEL-.Redaktion immer...

  • Gladbeck
  • 19.11.13
  •  1
  •  2
Vereine + Ehrenamt

Bin ich bei der Tafel Hamminkeln Mensch zweiter Klasse…!?

Als Kunde bei der Tafel Hamminkeln fühle ich mich schon länger nicht mehr wohl. An der Kasse fängt der innerliche Ärger meist schon an. Ein Kunde vor mir zahlt 3 Euro, ich hingegen nur 2 Euro für den Einkauf. Die Menge in den Tüten ist mit dem menschlichen Auge nicht zu unterscheiden und gleich viel. Ich fragte Ihn natürlich, warum er mehr bezahlen muss wie ich und er antwortete sonst bekomme ich keinen Einkauf. Und der Unterschied bestünde darin, er hätte Familie und ich sei Single....

  • Hamminkeln
  • 06.07.13
  •  10
Politik
Joachim Gauck in Marienthal

Bundespräsident unterschreibt Bestandsdatengesetz

Meldung von bestandsdatenauskunft.de: Nach längerer Prüfung hat der Bundespräsident das Gesetz zur Bestandsdatenauskunft über IP-Adressen, Passwörter usw. unterschrieben. Es ist heute im Bundesgesetzblatt verkündet worden und wird am Montag, den 1. Juli in Kraft treten. Folgendes wird das Gesetz gegenüber der bisherigen Regelung verändern: Der staatliche Zugriff auf unsere Kommunikationsdaten (Identität von Telefon- und Internetnutzern, Passwörter zu E-Mail und Speicherdiensten) ist...

  • Wesel
  • 27.06.13
Politik

Bestandsdatenauskunft - Bundesrat entscheidet heute

Heute Abend werden wir wissen, wie sich die Länder in Sachen Bestandsdatenauskunft bei der heutigen Entscheidung im Bundesrat verhalten. Auf dem Spiel steht nicht weniger als unsere Privatsphäre. Die gesetzliche Neuregelung für den Zugriff von Behörden auf persönliche Daten von Handy- und Internet-Nutzern muss in der vorliegenden Form abgelehnt werden, da sie die Anonymität im Netz und die Vertraulichkeit der Kommunikation verletzt. Das ist nicht nur die Meinung vieler Juristen,...

  • Wesel
  • 03.05.13
  •  1
Überregionales

Die Gefahr der Anonymität

Oh je, da hat Peter Breßer-Barnebeck ja eine Welle des Protests ausgelöst: Als „RolfSchlaegel“ war Gladbecks Stadtsprecher im Internet-Portal einer Tageszeitung aktiv und soll dabei auch beleidigende Kommentare von sich gegeben haben. Dabei war es sicher taktisch unklug, sich hinter dem Pseudonym „Rolf Schlaegel“ zu verstecken. Aber was hat Peter Breßer-Barnebeck sonst noch verbrochen? Hat er als Privatmann nicht das Recht auf Meinungsfreiheit? Darf er seinen Privat-Computer - nur diese...

  • Gladbeck
  • 22.03.13
  •  2
Kultur
Artikel aus NRZ

The big Brother is watching you - Orwellsche Zustände

Datenschutz, eine Lachnummer Haben Sie das mitbekommen? Schaufensterpuppen bespitzeln Kaufverhalten der Kunden! Datenschutz ist offensichtlich eine Farce! Man könnte alle Ämter, die sich damit beschäftigen schließen. Inzwischen sind wir doch fast alle irgendwie irgendwo erfasst! Wenn Sie sich einmal im Internet registriert haben, dann googeln Sie doch einfach mal Ihren Namen. Sie werden staunen. Oder wie soll man sich erklären, dass man mit Werbeschriften (nicht lokale)...

  • Neukirchen-Vluyn
  • 23.11.12
  •  5
Ratgeber
Virenschutz unter schwerem Verdacht...
2 Bilder

Digitales Ungeziefer wird immer dreister - reist sogar über JAVA ein

Es ist schon schlimm: PC oder Notebook oder PAD eingeschaltet, Post abgerufen, tolles Angebot erhalten, „mal eben“ direkt beim Anbieter nachgesehen, aber auf „Nein, kein Interesse“ geklickt... – und schon hat man mit etwas Unglück „Ungeziefer in der Bude“! Die Einfallstore für Viren, Trojaner, Würmer oder andere Schadsoftware werden immer unauffälliger platziert. Ganz fies, wenn man zum System – ob nun XP, VISTA oder Windows 7 – auch noch JAVA installiert hat, das irgendwie ja zum Standard...

  • Essen-West
  • 01.09.12
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.