Ausschreitung

Beiträge zum Thema Ausschreitung

Politik
„Wir werden dieses Thema daher umso mehr verstärkt im Fokus behalten“, unterstreicht Kai Hemsteeg,  stellvertretender EBB-Fraktionsvorsitzender.

EBB verurteilt Silvester-Ausschreitungen in Steele
Deutliche Vorwürfe an Stadt und Polizei

„Die Bilder aus der Silvesternacht in Steele sind erschreckend und furchteinflößend, sie machen mich wütend und fassungslos“, kommentiert EBB-Fraktionschef Kai Hemsteeg die brutalen und gewalttätigen Ausschreitungen. „Wir verurteilen diese Vorkommnisse aufs Schärfste. Sie demontieren und gefährden  unsere zivilisierte Gesellschaftsordnung.“ Dass sowohl die Polizei ebenso wie die Stadt Essen laut Aussage des EBB  "völlig unvorbereitet gewesen sind", stimmt die Politiker mehr als bedenklich und...

  • Essen-Steele
  • 04.01.21
  • 3
Blaulicht
Polizeipräsidium Altenessen

Polizei Essen
Essen: Ausschreitungen auf dem Altenessener Markt - Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung

Altenessen. Essen – Altenessen. Landfriedensbruch, Gemeinschädliche Sachbeschädigung, Sachbeschädigung durch Feuer. Nach den schweren Gewaltausbrüchen am Altenessener Markt in der Silvesternacht bittet die Polizei die Bevölkerung um Mithilfe. Mindestens ein Video kursiert derzeit in den sozialen Medien und zeigt Ausschnitte der Randale, bei der Mülleimer, Werbetafeln und eine Haltestelle komplett zerstört wurden. Auf dem Video sind aber auch einige Personen zu sehen, die im Verdacht stehen, bei...

  • Essen-Nord
  • 02.01.21
Sport
Gegen Wolfsburg wurde die Süd zur Geistertribüne, Grund für die Strafe des Kontrollausschussses waren Vorfälle im BVB-Heimspiel gegen RB Leipzig.

Geisterspiele ade: Keine Kollektivstrafen mehr

Es war fast allen BVB-Fans mehr als sauer aufgestoßen, dass sie mit der Sperrung der Südtribüne im Februar gegen Wolfsburg vom DFB-Kontrollausschuss für das bestraft wurden, was sie nicht verursacht hatten. Nun gibt es gute Nachrichten in der mittlerweile schwierigen Situation zwischen Fans, Ultras und DFB. Denn mit diesen Kollektivstrafen wie Blocksperren, Teilausschlüssen oder Geisterspielen soll nun Schluss sein. Fans, die nichts mit Verstößen zu tun haben, sollen nicht mehr bestraft werden....

  • Dortmund-City
  • 21.08.17
Sport
Über 1000 Grad heiße, gefährliche Fackeln wurden von Ultras im Stadion gezündet.
3 Bilder

Revierderby: Polizei sucht Zeugen

Beim Derby zwischen dem BVB und Schalke am 20. Oktober in Dortmund hat es eine Vielzahl von Auseinandersetzungen zwischen den Fans beider Vereine und auch unbeteiligten Besuchern gegeben. Zurzeit bearbeitet die Polizei Dortmund über 70 Strafverfahren. Zur Klärung einzelner Vorfälle und Anzeigen fehlen jedoch noch wichtige Zeugen. Besonders wichtig sind die Vorfälle an der Möllerbrücke und auf der Lindemannstraße, wo unbeteiligte Passanten von Hooligans angegriffen und geschlagen wurden....

  • Dortmund-City
  • 07.12.12
Sport

Fanbeauftragte ratlos

Zur Diskussion um Ausschreitungen in Fußballstadien erreichte uns diese E-Mail: „Es ist an der Zeit, dass sich die Praktiker zu Wort melden. Wir, die Fanbeauftragten, die täglich mit Fußballfans, problematischen wie unproblematischen, zusammenarbeiten, mit ihnen reden, ihre Probleme kennen und umgekehrt auch die Probleme kennen, die Vereine und die Polizei mit ihnen haben. In den letzten Tagen und Wochen wurde die Berichterstattung aufgrund einer gestiegenen Zahl von einzelnen, nicht...

  • Dortmund-City
  • 07.11.11
Politik
Polizisten lösten Sitzblockaden von Demonstranten gegen die Nazi-Demo in der Nordstadt auf.
4 Bilder

10.000 demonstrierten friedlich gegen Nazis, doch Gewalt eskaliert

So viele Dortmunder wie nie gingen gegen die Ewiggestrigen auf die Straße. Zehntausend wollten den Marsch der Nazis durch die Nordstadt nicht tatenlos hinnhemen: Sie versammelten sich, wie hier an der Katharinentreppe zum Friedensfest, gingen zum Nordmarkt und zeigten dort mit einer Menschenkette, dass Dortmund bunt und nicht braun ist. Während in der City, im Kreuzviertel, am Nordmarkt und in der Innenstadt Ost tausende Dortmunder rechten, fremdenfeindlichen Parolen mit Festen, Demonstrationen...

  • Dortmund-City
  • 05.09.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.