Ausstellung

Beiträge zum Thema Ausstellung

Kultur
Kunst im Kreuzviertel- unter dem Thema Verwandlung stellen die ersten Künstlerinnen ihre Werke aus. Alle Themen 2021 stehen unter dem Oberbegriff "The new normal".

Ein Jahresprojekt der »Produzentengalerie 42 Kunst im Dortmunder Kreuzviertel«
The new normal

Die unter dem Dach der »Produzentengalerie 42 Kunst im Kreuzviertel« zusammengeschlossenen Künstlerinnen und Künstler haben sich entschieden, ausgelöst durch ihre Erfahrungen mit der  „Corona-Krise“, ihre Ausstellungen und Veranstaltungen in diesem Jahr unter das Motto "The new normal" zu stellen. Dabei besteht die Absicht, dass unter diesem Oberthema zahlreiche Ausstellung und Veranstaltungen mit thematischen Schwerpunkten und vielfältige künstlerische Statements stattfinden. Dieser Titel ist...

  • Dortmund-City
  • 18.01.21
Reisen + Entdecken
„Das Mädchen mit dem Perlenohrgehänge“ (1665) ist das wohl populärste Gemälde Jan Vermeers und hier – in leicht veränderter Form – auf einer Litfaßsäule in der Nordstadt zu sehen.

Dortmunder FH zeigt in der Nordstadtgalerie berühmte Gemälde- im neuen Look
Winteraktion mit Projektion

Die Fachhochschule Dortmund holt Kunstwerke wie die Mona Lisa oder das Mädchen mit dem Perlenohrgehänge nach Dortmund. In der diesjährigen Winteraktion der Nordstadtgalerie bekommen berühmte Gemälde einen neuen winterlichen Glanz. 2020 ist die „Pixelstick Edition“ der Winteraktion Corona-konform bis zum 15.Januar zu sehen. Alljährlich präsentiert das Nordstadtgalerie-Team der „Hochschule vor Ort“ zum Jahresende die Winteraktion. Eigentlich ein Termin, um zusammenzukommen, den Bewohnern der...

  • Dortmund-City
  • 23.12.20
Kultur
Das W.I.P. mit der aktuellen Ausstellung von Rita-Maria Schwalgin,  fotografiert von Wolfgang Knappmann
4 Bilder

I-Vent-Kalender von Hörde in die weite Welt
24 musikalische Überraschungen

24 kreative adventliche Grüße aus dem W.I.P. (Wohnzimmer im Piepenstock) erreichen mittlerweile Kultstatus und Follower auf der ganzen Welt. Jeden Morgen warten gespannt YouTuber und Facebookfreund*innen einsam und zugleich gemeinsam darauf, dass Marco Jorge Rudolph den Vorhang öffnet zu einem optisch-akustischen Highlight seines Event-/Adventskalender. Jedes Türchen ist ein Unikat: Täglich gibt es eine neue Projektion mit Motiven aus dem W.I.P. oder Fotografien der Dortmunder Künstlerin...

  • Dortmund-City
  • 08.12.20
Kultur
Fotokünstler Gerd Coordes hat das Plakat zur John Lennon-Ausstellung in Eving geschaffen.

Vernissage und Ausstellung im "Evinger Schloss" beim Archiv für populäre Musik
"John Lennon –1940 - 1980 - 2020"

Zum 80. Geburtstag und zum 40. Todestag von John Lennon lädt das Archiv für populäre Musik im Ruhrgebiet e.V. gemeinsam mit dem Fotokünstler und Rock-Fotografen Gerd Coordes und dem Kunst- und Popkultur-Sammler Klaus Knop für Freitag, 9. Oktober, zur Vernissage und dann noch bis zum 8. Dezember zur Ausstellung im Gedenken an den vielleicht umstrittensten Musiker der Beatles nach Eving ein. Titel der Schau: "John Lennon – 1940 – 1980 – 2020". Beide Mitveranstalter werden bei der...

  • Dortmund-Nord
  • 06.10.20
Kultur
Zwischen Musik, Tanz und Medienkunst werden neue globale Netze gesponnen und alte Systeme überschrieben, wenn beim Favoriten-Festival am Donnerstag, 10. September, um 21 Uhr in der Halle des Depot die "Why Not Reality Show" gezeigt wird.

20 herausragende Produktionen in 10 Tagen werden bei Dortmunder "Favoriten"-Festival gezeigt
Freie Szene trifft sich in Dortmund

Das Favoriten Festival 2020 findet wie geplant, aber entsprechend der Corona-Schutzverordnung, vom 10. bis 20. September im Depot, in der Werkhalle des Union-Gewerbe-Hofes sowie an weiteren Spielorten in Dortmund statt. Über 20 herausragende Produktionen aus der freien Szene Nordrhein-Westfalens werden gezeigt, vom Ausstellungs-Workshop und Performance über Theater und Tanz. Der Vorverkauf für Tickets läuft unter www.favoriten-festival.de. Es gibt freien Eintritt für Empfänger von...

  • Dortmund-City
  • 27.08.20
Reisen + Entdecken
Um Energieversorgung geht es in der Ausstellung im Westfalenpark und beim Gewinnspiel.

Fragebogen ausfüllen- und im Dortmunder mondo mio! feiern
Kinderfest zu gewinnen

Wie war das Leben früher ohne Strom und wie sieht die Energieversorgung in Tibet aus? Solchen Fragen können Kinder im mondo mio! im Westfalenpark nachgehen – und sogar etwas gewinnen. Mit DEW21 veranstaltet das Kindermuseum ein Gewinnspiel. Die Kinder müssen Fragen beantworten: Dabei hilft ihnen die aktuelle Ausstellung „Nijambo – Energie für die Zukunft“. Der erste Preis ist ein Kindergeburtstag oder ein Familienevent im Museum. Die Gewinnspielkarten zum Ausfüllen sind sowohl bei DEW21 als...

  • Dortmund-City
  • 30.07.20
  • 1
Sport
Museumsdirektor Manuel Neukirchner präsentiert das Trikot von Helmut Rahn aus dem WM-Finale von 1954.

Fußballmuseum Dortmund freut sich über spektakulären Neuzugang
WM-Exponat fürs Museum

 66 Jahre nach dem legendären „Wunder von Bern“ fand jetzt das Original Trikot von Helmut Rahn aus dem WM-Finale von 1954 Eingang in die Ausstellung. Der Stürmer von Rot-Weiss Essen hatte in der dramatischen Begegnung der deutschen Nationalmannschaft gegen die Ungarn zwei Tore erzielt, darunter den Treffer zum 3:2 in der 84. Minute. Sein Trikot befand sich zuletzt im Besitz von Enkel Oliver Klaus Rahn, der es nun dem Museum dauerhaft zur Verfügung stellt. Museumsdirektor Manuel Neukirchner...

  • Dortmund-City
  • 16.07.20
Kultur
Beim Besuch im mondo mio! geht es vorsichtig zu- mit Handdesinfektion und Abstandsregel.

Nijambo-Ausstellung bei mondo mio! im Westfalenpark Dortmund
Kindermuseum wieder geöffnet

Auch das Kindermuseum mondo mio! im Westfalenpark ist wieder geöffnet. Wegen der Corona-Regeln gebe es allerdings ein paar Veränderungen, sagt Museumsleiterin Monika Lahme-Schlenger: „Wir werden zunächst unsere Nijambo-Ausstellung für Kinder ab sechs Jahren und ihre Familien öffnen. Da können sich die Besucher auch länger an den jeweiligen Stationen aufhalten, denn es gibt jetzt mehr zu entdecken.“ Dennoch müssen Abstands- und Maskenpflicht und Händedesinfektion eingehalten werden.

  • Dortmund-City
  • 25.05.20
Kultur
Auch Denise Ritters Klanginstallation Pneuma ist im Künstlerhaus zu erleben.

Samstag öffnet neue Ausstellung im Dortmunder Künstlerhaus
"add-on" Raumerweiterung im weitesten Sinne

Am Samstag, 16. Mai um 16 Uhr öffnet im Künstlerhaus Dortmund am Sunderweg 1 eine neue Ausstellung: "add-on" als Begriff für „erweiterte Anwendungen“ bzw. für „gesteigerte Fähigkeiten“ meint hier mit Blick auf die vorgestellten künstlerischen Arbeiten eine erweiterte und gesteigerte räumliche Qualität. Räumlichkeit kann sich jeweils verschieden entfalten und führt zu divergierenden Raumvorstellungen im weitesten Sinn. Das Besondere all dieser räumlichen Verschränkungen und Erweiterungen...

  • Dortmund-City
  • 14.05.20
Kultur

Von Max Beckmann bis Nan Goldin: Dortmunder MO eröffnet Ausstellung „60 Jahre Freunde des Museums Ostwall“
60 Jahre Freunde des Museums Ostwall

Seit 60 Jahren begleitet der Verein „Freunde des Museums Ostwall“ das MO. Seiner Unterstützung hat das Museum spektakuläre Ankäufe zu verdanken: Ein Gemälde Max Beckmanns zählt ebenso dazu wie eine Skulptur von Hans Arp oder knapp 500 Objekte und Dokumente aus der Fluxus-Sammlung von Wolfgang Feelisch. Eine Auswahl der Ankäufe inklusive drei neu erworbene Arbeiten der US-amerikanischen Künstlerin Nan Goldin zeigt noch bis zum 30. August die Ausstellung „60 Jahre Freunde des Museums Ostwall“ im...

  • Dortmund-City
  • 14.05.20
Kultur
Bis zum 16. März ist die Ausstellung im „schauraum comic + cartoon“ neben der Bibliothek zu sehen.

Führung durch Dortmunder Comic-Ausstellung zum zweiten Weltkrieg
„Nimm das, Adolf!“

Der Zweite Weltkrieg fand auch Eingang in das damals noch junge Medium Comic. Der Dortmunder „schauraum comic + cartoon“ widmet diesem Thema die Ausstellung: „Nimm das, Adolf! Zweiter Weltkrieg im Comic“, die bis zum 15. März knapp 100 seltene Originalzeichnungen und Dokumente zeigt. Sie erzählt vom Kampf der Superhelden gegen die Nazis. Der Eintritt ist frei. Eine Führung durch die Ausstellung gibt es am Sonntag, 16. Februar, um 13 Uhr am Königswall.

  • Dortmund-City
  • 13.02.20
Ratgeber
"Touch mich nicht an": In der Grabbel-Box lernen Dortmunder Jugendliche, sich im Rahmen der Ausstellung "Echt krass!" gegen unerwünschte Anmache zu wehren.
2 Bilder

Echt Krass: Ausstellung klärt Jugendliche in Dortmund über sexuelle Gewalt auf
Interaktiver Parcours für Schüler

Ab sofort können Schüler in Dortmund die Ausstellung "Echt krass!" des Vereins Petze nicht nur sehen, sondern auch erleben. Der interaktive Präventionsparcours zum Thema Jugendliche und sexuelle Gewalt steht, im Heinrich-Schmitz-BildungszentrumLange Straße 43, und ist für Schulklassen aller Schulformen und Jugendliche ab der Jahrgangsstufe 8 konzipiert worden. Rund 650 Schüler sind schon  angemeldet. Der Besuch ist kostenlos. Die Möglichkeit, die Ausstellung in Dortmund zu zeigen, geht auf das...

  • Dortmund-City
  • 06.02.20
Kultur
Schülerinnen wurden für die Ausstellung zum Thema Menschenrechte wurden als Guides ausgebildet, im Bild Helbin, Hamra, Hanan und Oumaima.

Ausstellung an der Dortmunder Anne-Frank-Gesamtschule
Schüler lernen für Menschenrechte zu kämpfen

"Mensch, Du hast Recht(e)" ist der Titel einer Ausstellung, die jetzt in der Anne-Frank-Gesamtschule eröffnet wurde. Als Ausstellungsguides hat das Repekt-Büro Oberstufenschülerinnen geschult, die für Führungen bereit stehen. In der Wanderausstellung, welche bis zum 13. Februar im Forum an der Burgholzstraße zu sehen ist, geht es um Demokratie. Die Ausstellung thematisiert Diskriminierung und Normalität und orientiert sich dabei an der Lebenswelt von Jugendlichen. Sie will motivieren, die...

  • Dortmund-City
  • 30.01.20
  • 1
  • 1
Kultur
Im historischen Sudhaus können Museumsbesuch, die Besichtigung einer der größten und modernsten Braustätten Deutschlands und eine ausführliche Bierverkostung miteinander verbunden werden.

Rekord im Brauerei-Museum Dortmund
23.000 Besucher besichtigten die moderne Braustätte und verkosteten Bier

Die besten Besuchszahlen seit dem Umzug an die Steigerstraße 2006 verzeichnete das Brauerei-Museum 2019. Über 23.000 Besuche wurden gezählt – 4.000 mehr als im Vorjahr.  Schon 2018, als der Eintritt noch einmalig für das ganze Jahr 5 Euro kostete, hatte das Museum mit 19.200 die bis dahin beste Besucherresonanz. Seit einem Jahr ist der Eintritt in die Dauerausstellungen der städtischen Museen frei – damit konnte diese Zahl noch einmal gesteigert werden. Das Brauerei-Museum war 1982 auf dem...

  • Dortmund-City
  • 14.01.20
Kultur
Das erste Lieblingsstück ist übrigens ein Glasbaustein aus dem U aus der Zeit des Umbaus.

Eingetütet, ausgepackt und ausgestellt im Museum für Kunst und Kulturgeschichte
Dortmunder bestücken Mitmach-Ausstellung

Seit März haben bisher über 115 Dortmunder ihr Stück Dortmund in eine Tüte gepackt und ins Museum für Kunst und Kulturgeschichte getragen: Sie beteiligen sich an der Mitmach-Ausstellung „Mein Dortmund“. Dafür hatte das Museum eigens produzierte Tüten im ganzen Stadtgebiet verteilt. Gefüllt werden sollen sie mit Objekten und Geschichten, die den persönlichen Bezug zu Dortmund dokumentieren. Eine erste Auswahl der eingereichten Dortmund-Dinge ist nun zu sehen: Teil 1 der Ausstellung „Mein...

  • Dortmund-City
  • 10.12.19
Kultur
3 Bilder

Im Dortmunder Hafen wird es bunt
BIGGIVINZI im Projektspeicher

Vom 07. bis 08. Dezember 2019 wird es im "Projektspeicher" in der Speicherstraße Dortmund farbenfroh: Der Hannoveraner Künstler BIGGIVINZI präsentiert in seiner Ausstellung „Colours“ eine Auswahl seiner Werke. Seine Kunst zeichnet sich durch Vielseitigkeit aus, dabei verbindet er bunte Farben und verschiedene Materialien in einem modernen und abstrakten Stil. BIGGIVINZI, mit bürgerlichem Namen Gerald Groß, kam auf ungewöhnlichem Wege zur Malerei. Als gelernter Handwerker hatte er 2016 die Idee,...

  • Dortmund-City
  • 05.12.19
Kultur
5 Bilder

Open.Box in der Brückstraße 19 vom 23.11. bis 30.11.19
domicil mit temporärer PopUp Galerie im Brückviertel

Das ereignisreiche Jubiläumsjahr zum 50sten Geburtstag des domicil geht zu Ende mit einer Aktion "außer Haus": Eine temporäre PopUp-Location names Open.Box in der Brückstraße 19, direkt neben dem Haupteingang des Konzerthauses. Das domicil geht in sein Viertel und zeigt noch einmal spannende Dinge aus dem Fundus, stellt sein Programm und seine Aktivitäten vor und präsentiert eine Woche lang um 18 h unkonventionelle Live-Performances. Der Eintritt ist frei. Die Open.Box wurde unterstützt vom...

  • Dortmund-City
  • 23.11.19
Kultur
 Am Sonntag ist der Eintritt frei bei „Robin Hood“.

Sonntag Aktionen in der Mitmach-Ausstellung im Museum für Kunst und Kulturgeschichte
Eintritt frei bei „Robin Hood

In der Familien-Mitmachausstellung „Robin Hood“ im Museum für Kunst und Kulturgeschichte können Besucher mit allen Sinnen ins Mittelalter eintauchen und in die Legende von Robin Hood. Am Sonntag, 17. November, ist der Eintritt frei. Um 14 Uhr beginnt eine Familienführung. Zwischen 14 und 17 Uhr können Kinder an Kreativstationen Erinnerungen gestalten. Sie können sich als „Merry Men“ verkleiden oder den geheimnisvollen Wald erkunden und den Thron auf der Burg stürmen.

  • Dortmund-City
  • 15.11.19
Kultur
Eine Szene der Ausstellung, die morgen  in der Nordstadt-Galerie eröffnet, zeigt das Wohnzimmer, mitten in der City.

Kunstprojekt mit bodo-Verkäufern
Ausstellung "Auf Augenhöhe" eröffnet

Wohin lädt man Besucher ein, wenn man keine eigene Wohnung hat? Yoana Todorova fand eine künstlerische Antwort: In der City baute sie ein Wohnzimmer auf, dort luden bodo-Verkäufer Passanten zu Gesprächen „Auf Augenhöhe“ ein. Morgen eröffnet dazu eine Ausstellung. „Ein Wohnzimmer in der Fußgängerzone ist gleichzeitig eine Wohnung und keine Wohnung. Es gibt einen Teppich, Sessel, sogar Zimmerpflanzen aber keine Wände. Es ist ein Schwebezustand“, hatte Yoana Todorova,...

  • Dortmund-City
  • 07.11.19
  • 1
  • 1
Kultur
Transparente Mode von Lou de Bétoly wird im Museum für Kunst und Kulturgeschichte präsentiert.

Im Museum trifft bei „Transparenz“ Textilkunst zeitgenössisches Kunsthandwerk
100 mal Textilkunst

„Transparenz – Kunst trifft Handwerk“ ist der Titel einer Sonderausstellung vom 1. bis 10. November in der Rotunde des Dortmunder Museums für Kunst und Kulturgeschichte an der Hansastraße. Das Museum präsentiert Exponate aus seiner textilen Sammlung im Dialog mit zeitgenössischem Kunsthandwerk aus dem Galeriehaus Grosche. Die Ausstellung zeigt rund 100 Arbeiten aus Textilkunst, Bildhauerei, Schmuck, Keramik, Glas, Mode und Papier. Kunstwerke aus der textilen Sammlung des Museums und die...

  • Dortmund-City
  • 25.10.19
Kultur
Sonntag eröffnet die Schau.

Ausstellung: Nimm das, Adolf! eröffnet Sonntag
Krieg als Comic

„Nimm das, Adolf“ heißt ab Sonntag, 13. Oktober, eine neue Ausstellung im Comic-Schauraum zum Zweiten Weltkrieg am Max-von-der-Grün-Platz. 80 Jahre nach dem Ausbruch des Krieges zeigen bis zum 15. März Künstler knapp 100 seltene, zumeist erstmals ausgestellte Zeichnungen. Am 1. September 2019 jährte sich zum 80. Mal der Ausbruch des Zweiten Weltkriegs. Die zweite große Menschheitskatastrophe des 20. Jahrhunderts beschäftigte Kunstschaffende aller Sparten - und fand auch Eingang in das damals...

  • Dortmund-City
  • 10.10.19
Politik
Konermann Siegmund Architekten So könnte der Anbau an der Steinwache mehr Platz und einen neuen Eingang schaffen.
2 Bilder

Modernisierung kommt voran / Schau zeigt Ergebnisse des Architektenwettbewerbs
Mehr Platz für die Steinwache

Die Mahn- und Gedenkstätte Steinwache wird moderner: Der Architektenwettbewerb für einen Anbau an den denkmalgeschützten Komplex ist abgeschlossen. Alle 16 Entwürfe inklusive des Siegerentwurfs von Konermann Siegmund Architekten aus Hamburg sind ab sofort bis Ende November in der Steinwache ausgestellt. Der Anbau dient als neuer Eingang und schafft Raum für die wichtige Vermittlungs- und Bildungsarbeit der Mahn- und Gedenkstätte, vor allem für Seminare, Vorträge und Wechselausstellungen. Für...

  • Dortmund-City
  • 05.10.19
Kultur
3 Bilder

50 Jahre domicil
Neue Ausstellung über den Jazzclub domicil im Museum für Kunst und Kulturgeschichte

Das Dortmunder domicil als Forum Jazz & Creative Music feiert weiter seinen 50. Geburtstag. Der nächste Coup ist nach der Veröffentlichung eines Buches zur Geschichte des Clubs und zahlreichen Konzerten eine interaktive Ausstellung, die die Geschichte des domicils vor allem im stadtkulturellen Zusammenhang, die Musik und auch den Alltag des Kulturvereins darstellt und erlebbar macht. Die Ausstellung mit dem Titel „#domicil50 – ein halbes Jahrhundert Forum Jazz und Creative Music in Dortmund“...

  • Dortmund-City
  • 04.09.19
  • 1
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.