Alles zum Thema Bäche

Beiträge zum Thema Bäche

Natur + Garten
9 Bilder

Spätherbst am Niederrhein
Niederrhein im Herbst .... Wasserpegel steigen wieder ....

Dunkel ist es oft in den Dezembertagen auch am Niederrhein. Man kann jedoch Vielem auch etwas Positives abgewinnen .... Die Pegel der Bäche, Flüsse und Zuflüsse am unteren Niederrhein steigen - Gott sei Dank - wieder an und lassen die lange Dürre teilweise vergessen .... Dies fiel mir heute bei einer Fahrt mit dem Rad um Kleve herum auf .... hier meine kleinen Impressionen von einem bedeckten Dezember-Nachmittag .... und Freude über die steigenden Wasser ....

  • Kleve
  • 04.12.18
  • 102× gelesen
  •  3
  •  1
Politik

BAMH-Fraktion für konkrete Umweltpolitik

„Wir wollen konkrete Umweltpolitik für Mülheim machen. Nach unserer Aktion für den Schutz der Bienen und zur Feinstaubbelastung haben wir jetzt für die nächste Sitzung des Umweltausschusses drei weitere Punkte ins Auge gefaßt,“ so der umweltpolitische Sprecher der BAMH Fraktion, Dr. Martin Fritz. Konkret verwies er auf die Anfragen und den Antrag, die in der Sitzung vom 01.10.2018 behandelt werden sollen. Zunächst frage die Fraktion nach dem Stand der nach der Wasserrahmenrichtlinie...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 16.09.18
  • 32× gelesen
  •  1
  •  1
Natur + Garten
Morgendlicher Besuch an der Vogeltränke.
2 Bilder

Wildtieren Trinkwasser anbieten? Dann muss man jede Menge beachten und richtig machen!

Die Redaktion "Der Weseler" hörte sich auf Anregung von Usern ihrer Facebook-Fanpage bei Natur-Experten um zur Frage: Macht es Sinn, Wald/Wildtiere mit Wassertränken zu locken? Einige Antworten gab uns Thomas Traill von der Biologischen Station im Kreis Wesel. Der Fachmann betont allerdings vorab, der er "nur meine eigenen Gedanken äußern kann, keinen anerkannten Kanon". - Grundsätzliche Betrachtungen vorab: Wir können den Regen in seinem Umfang nicht mal eben so ersetzen. Wenn es mit...

  • Wesel
  • 31.07.18
  • 2.810× gelesen
Natur + Garten
29 Bilder

Wandern in Mülheim

Am Sonntag (18.02.2018) sind wir mal wieder in Mülheim, bei schönstem Wetter, unterwegs gewesen. (Große Runde) Gestartet sind wir am Tierheim Mülheim, Horbeckstr., nähe Forstbachtal. Auf der Hobeckstr. Am Flughafen vorbei Richtung Klingenburgstr., dann zur Mendener Str. und runter zur Ruhr. An der Ruhr rechts abbiegen Richtung Mülheim bis zum Forstbach und wieder rechts zur Mendener Str. Diese überqueren wir und gehen in die Straße Forstbachtal, am Forstbach entlang bis wir wieder...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 19.02.18
  • 247× gelesen
  •  4
  •  13
Natur + Garten
Mühlenbach©Michael Korn
4 Bilder

Bäche – die Lebensadern der Gladbecker Landschaft

Vom naturnahen Bach bis zum Abwasservorfluter reicht die Palette der Gladbecker Fließgewässer . Die Stadt Gladbeck ist durch Landwirtschaft und Bergbau geprägt worden ; das bedeutet verständlicherweise Eingriffe in die Landschaft . So ist es nicht verwunderlich , daß die naturnahen Fließgewässerbereiche nur wenige Kilometer betragen . Darüber hinaus fällt es dem Betrachter oft sehr schwer , sie überhaupt zu entdecken , weil sie größtenteils verrohrt sind . Dieses Schicksal hat z . B . die...

  • Gladbeck
  • 27.12.17
  • 98× gelesen
  •  1
  •  1
Natur + Garten
Der "neue" Urdenbacher Altrhein, Bild Lell

Wasserstand zu niedrig: Tote Fische im Garather Mühlenbach

Der Garather Mühlenbach, der im weiteren Verlauf Urdenbacher Altrhein heißt, mündet ist ausgetrocknet. Dort wurden an verschiedenen Stellen tote Fische gefunden. Aufgrund der langen Trockenheit verbunden mit den hohen Temperaturen ist der Wasserstrand in den Gewässern im südlichen Stadtgebiet sehr gering oder es ist gar kein Wasser mehr vorhanden. So ist der Galkhausener Bach in Düsseldorf-Hellerhof als Zufluss zum Garather Mühlenbach komplett trocken gefallen. Der Viehbach, der am Schloss...

  • Düsseldorf
  • 28.06.17
  • 102× gelesen
  •  1
  •  1
Politik
7 Bilder

Saubere und frei fließende Flüsse sind Lebensgrundlage

Der Zustand unserer Flüsse ist in Gefahr. Sie werden immer mehr zur Müllhalde der Abfallprodukte aus Landwirtschaft und Wegwerfgesellschaft. Der ökologische Zustand von 90 Prozent aller Flüsse ist nicht gut, bei der chemischen Zusammensetzung fallen sogar alle Flüsse und Bäche durch. Stoffeinträge aus der Landwirtschaft wie Gülle und Pflanzengifte, aber auch Quecksilber und die Begradigung von Flüssen sind die Ursachen. Die biologische Vielfalt und das Ökosystem Fluss ist damit akut bedroht. ...

  • Marl
  • 25.09.16
  • 43× gelesen
Natur + Garten
Paarung der Gemeinen Binsenjungfer
5 Bilder

„Gemeine Binsenjungfer“ ist Libelle des Jahres 2016

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) und die Gesellschaft deutschsprachiger Odonatologen (GdO) haben die Gemeine Binsenjungfer (Lestes sponsa) zur Libelle des Jahres 2016 gekürt. Unmittelbar bedroht ist die Gemeine Binsenjungfer noch nicht, doch sind ihre Bestände vielerorts erkennbar rückläufig. Sie lebt in den verschiedensten Biotopen, benötigt dabei jedoch Gewässer mit einem stabilen Wasserstand. Stark schwankende Wasserstände sowie ein frühes oder gar komplettes...

  • Marl
  • 18.12.15
  • 68× gelesen
  •  5
Natur + Garten
Der Mischbachfall ist der höchste Wasserfall im Stubaital
24 Bilder

Stubaier Alpen: Die Wilden Wasser

Das Ende des Stubaitales ist eingerahmt von einer großen Anzahl von Gletschern. Hieraus ergießt sich außerhalb des Winters ein beständiger Strom von Schmelzwasser. Die dadurch zahlreich entstehenden Bäche und Wasserfälle prägen sehr stark das Landschaftsbild und begleiten die Wanderer auf vielen Wegen. Die Wassermassen können durch starke Schneeschmelze und heftige Regenfälle zeitweise deutlich anwachsen. Dabei werden auch regelmäßig Teile des Stubaitales oder der Seitentäler durch...

  • Castrop-Rauxel
  • 18.09.15
  • 184× gelesen
  •  26
  •  32
Politik

BRW: Bäche in Langenberg weiter verbesserungswürdig!

Über die Gewässer von Langenberg berichtete in einer Veranstaltung der AG 60+ in der Gaststätte „Vier Jahreszeiten“ Dipl.- Ing. Kristin Wedmann vom Bergisch-Rheinischen Wasserverband (BRW). Interessierter Zuhörer unter anderem der langjährige Mitarbeiter des Arbeitskreises „Alt Langenberg“ Otto Bürger, nicht nur ein excellenter Kenner der Langenberger Landschaft, sondern mit 92 Jahren auch der älteste Teilnehmer. Langenberg ist geprägt durch die Täler von Hardenberger Bach, Deilbach und...

  • Velbert-Langenberg
  • 26.03.15
  • 168× gelesen
Natur + Garten
Endlich wild: Garather Mühlenbach in der Urdenbacher Kämpe, 4. April 2014 (Foto: Armin Dahl)

Fotowettbewerb 2013/2014: “Wildes NRW”

Die Digitalfotografie hat der Naturbeobachtung in den letzten Jahren einen ganz erheblichen Aufschwung verschafft. Vielleicht hat der eine oder andere Lust sich an der folgenden Aussschreibung zu beteiligen. Mit einem gemeinsamen Fotowettbewerb laden das Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen MKULNV) und die Nordrhein-Westfalen-Stiftung Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege (kurz NRW-Stiftung) alle Foto- und Naturfans...

  • Düsseldorf
  • 15.04.14
  • 471× gelesen
  •  4
Ratgeber
51 Bilder

Eine winterliche Wanderung in Mülheim

Heute bei sonnigem Winterwetter haben wir ein Wanderung in Mülheim unternommen. Gestartet sind wir am Mülheimer Tierheim - nähe Flugplatz - vorbei dann durch das "Rohmbachtal und Rossenbecktal" hinunter zur Ruhr. Dann am Natuschutzgebiet "Saarn-Mendener Ruhraue" entlang Richtung Mülheim und zurück durch`s "Forstbachtal" bis zum Tierheim. Mit knipsen ca. 2,5 Std.

  • Mülheim an der Ruhr
  • 10.02.13
  • 496× gelesen
Politik
BÄH! - Wie ekelhaft, Schlamm und Müll.

Versiffte und vermüllte Bäche und Teiche - BÄH! - Teil4

BÄH! - Wie ekelhaft, Schlamm und Müll. Aber die Stadt hat ja kein Geld sich drum zu kümmern. Es stinkt zum Himmel! Die Bäche Teiche und Seen in Bochum sind an vielen Ecken Bochums versifft und vermüllt. ... aber Geld für Promi-Sausen und ein "Musikzentrum"? Bochumer Bürger sagen: BÄH! http://baeh-buerger.buergerbegehren-musikzentrum.de/ http://www.facebook.com/baehbuerger

  • Bochum
  • 02.12.12
  • 193× gelesen
Ratgeber
Nicht selten müssen DLRG oder Feuerwehr im Winter in Eis eingebrochene Menschen retten.
2 Bilder

Wenn das Eis bricht: Lebensgefahr

Die Stadt Mülheim warnt vor dem Betreten von Eisflächen. Es besteht Lebensgefahr! Bei frostigen Temperaturen im Winter können viele Seen und Gewässer mit einer geschlossenen Eisfläche überzogen sein. Doch die Minusgrade sind noch keine ausreichende Garantie für eine betretbare Eisfläche. Je nach Temperatur und Sonneneinstrahlung kann es Wochen oder sogar Monate dauern, bis das Eis ausreichend dick ist. Erst ab einer Dicke von 20 Zentimetern können Flächen gefahrlos betreten werden. Gerade...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 03.02.12
  • 305× gelesen
Überregionales
2 Bilder

"In einem Bächlein helle, da schoss in froher Eil'"

Schwerte. So beginnt ein bekanntes Lied aus der Feder von Franz Schubert. Und er hätte beim Schreiben tatsächlich in unserer Stadt sein können, um sich inspirieren zu lassen. Denn in Schwerte fließen 20 benannte Bäche mit einer Länge von insgesamt 57 Kilometern. Sie kennen den Mühlenstrang, den Elsebach, den Villigster Bach? Auch vom Wannebach haben Sie schon gehört? Von ihm gibt es übrigens zwei auf Schwerter Stadtgebiet. Aber wie sieht es mit dem Bierbach, dem Kuhbach oder dem...

  • Schwerte
  • 06.07.11
  • 376× gelesen